Liveticker: Fußball Champions League, Konferenz vom 06.11.2018, 99. Spieltag, Saison 2018/2019

0   :   4
2   :   0
2   :   1
1   :   1
2   :   0
4   :   1
1   :   1
2   :   0
3   :   1
1   :   2
2   :   0
1   :   1
2   :   2
6   :   0
1   :   2
0   :   5
06.11. Ende
AS Monaco
FC Brügge
06.11. Ende
Roter Stern Belgrad
FC Liverpool
06.11. Ende
Tottenham Hotspur
PSV Eindhoven
06.11. Ende
Inter Mailand
FC Barcelona
06.11. Ende
Atletico Madrid
Borussia Dortmund
06.11. Ende
FC Porto
Lokomotive Moskau
06.11. Ende
SSC Neapel
Paris St. Germain
06.11. Ende
FC Schalke 04
Galatasaray SK
Live
Tabelle
Wir verabschieden uns an dieser Stelle für heute, danken für das Interesse an unserer Berichterstattung und wünschen noch eine gute Nacht. Morgen schon geht es bei uns mit der Champions League weiter! Bis dahin also! Tschüss!
Borussia Dortmund "verteidigt" seine Tabellenführung vor Atletico Madrid trotz der verdienten Niederlage. Im Spitzenspiel des Abends zwischen Internazionale und Barcelona trennten sich die Kontrahenten unentschieden - während Tottenham mit einem Sieg ein wenig aufschließen konnte. In Neapel sind beide Teams so einigermaßen zufrieden mit dem Ergebnis, wo Belgrad gegen Liverpool ja Schützenhilfe geliefert hat und die SSC sogar an die Spitze springen konnte. Ganz vorne stand bereits der FC Porto, der bei seinem Heimspiel gegen Moskau nichts anbrennen ließ. Ebenfalls siegreich und damit auf Kurs ist Schalke 04.
So ereignisreich der Beginn der Konferenz, so schwungvoll auch die Schlussphase mit noch sechs Toren in der letzten Viertelstunde, wobei eigentlich nur der Doppelpack von Harry Kane im Wembley Stadium grundsätzlich etwas am Ausgang des Abends geändert hat.
90.
Abpfiff
Schluss! Aus! Die Spiele sind abgepfiffen.
90.
Porto - Lok Moskau
Tooor! FC PORTO - Lokomotive Moskau 4:1 - Wenn man nicht weiß, wohin mit dem Ball, dann haut man ihn einfach ins Tor, Auf tiefem Platz hämmert Porto OTAVIO aus rund 18 Metern den Ball passgenau rechts ins Tor.
90.
Napoli - Paris
Vier Minuten sind nachzuspielen, gut zwei davon darf Eric Maxim Choupo-Moting mitwirken. Der Stürmer ersetzt den Kollegen Kehrer.
89.
Tottenham - Eindhoven
Tooor! TOTTENHAM HOTSPUR - PSV Eindhoven 2:1 - Unfassbar - Die Spursdrehen die Partie. Ben Davies schlägt erneut eine Flanke von der linken Seite und findet am zweiten Pfosten Harry KANE. Sein Kopfball aus fünf Metern wird schließlich von Trens Sainsbury unhaltbar abgefälscht und wandert in der rechten Ecke über die Linie.
87.
Internazionale - Barcelona
Tooor! INTERNAZIONALE - FC Barcelona 1:1 - Und da ist der zügige Ausgleich durch Mauro ICARDI, der gegen sein früheres Team aus kürzester Distanz trifft. Von rechts kommt nach dem Einwurf die Kugel in den Sechzehner. Dort kommt Vecino an den Ball und hält drauf, wird aber durch ter Stegen abgeblockt. Der Abpraller landet im Zentrum bei Icardi, der die Übersicht behält und nach einer schnellen Drehung aus knapp sechs Metern an Lenglet und Roberto vorbei ins Tor schießt!
80.
Atletico - Dortmund
Tooor! ATLETICO MADRID - Borussia Dortmund 2:0 - Ein ganz sehenswerter Konter der Gastgeber nach Ballverlust durch Götze. Thomas Partey schickt Antoine GRIEZMANN über die linke Seite nach vorne und der Franzose lässt sich von Hakimi nicht aufhalten, guckt ROman Bürki aus und schießt das Leder dann aus relativ spitzem Winkel ins Tor.
81.
Schalke - Galatasaray
Serdar Aziz geht heftig gegen Breel Embolo zu Werke, sorgt bei diesem für Schmerzen. Nachdem William Collum die Gelbe Karte zum Vorschein gebracht hat, eilen Schalkes Betreuer dem Stürmer zu Hilfe.
83.
Internazionale - Barcelona
Tooor! Internazionale - FC BARCELONA 0:1 - Wahnsinn! Der gerade eingewechselte MALCOM bringt die Katalanen mit seinem ersten Treffer im ersten Spiel in der Königsklasse in Front! Nach 1:53 Min., die er auf dem Feld ist, kann er den von Coutinho erkämpften Ball entsprechend verwerten. Der 21-jährige Brasilianer geht rund 25 Meter vor dem Tor ins Dribbling gegen Asamoah, zieht nach innen und schließt mit links ab. Der Ball geht am herangeeilten Perisic und auch an Handanovic vorbei ins lange Eck.
77.
Napoli - Paris
El Matador kommt - und darf nun gegen seine alte Liebe ran: Angel Di Maria macht Platz für Edinson Cavani.
77.
Schalke - Galatasaray
Das Spiel plätschert so ein wenig vor sich hin. Das liegt vor allem daran, dass Galatasaray offenbar nichts mehr zuzusetzen hat. Schalke kontrolliert das Geschehen nach Belieben, lässt Ball und Gegner laufen, wirkt dabei sehr souverän.
78.
Tottenham - Eindhoven
Tooor! TOTTENHAM HOTSPUR - PSV Eindhoven 1:1 - Die Hartnäckigkeit der Londoner hat sich nun doch noch ausgezahlt. Eriksen schlägt einen weiten Ball nach vorne. Harry KANE verlängert die Kugel per Kopf zu Llorente. Der legt errneut auf Kane auf, welcher aus 16 Metern in zentraler Position abzieht und den Ball in der rechten unteren Ecke unterbringt.
75.
Tottenham - Eindhoven
Doppelwechsel bei den Spurs! Fernando Llorente und Kieran Trippier ersetzten Son und Aurier.
74.
Atletico - Dortmund
Keine nennenswerte Bindung zum Spiel und auch kein Tor für Paco Alcacer - die Leihgabe aus Barcelona macht nun Platz für Mario Götze, der zuletzt angeschlagen gefehlt hatte.
75.
Schalke - Galatasaray
Sebastian Rudy bedankt sich beim Publikum und trabt vom Feld, für ihn und für die Schlussphase kommt Suat Serdar.
72.
Napoli - Paris
Juan Bernat geht im Strafraum der Neapolitaner zu Fall. Ein Kontakt war da, denn Maksimovic lässt den rechten Fuß stehen und trifft den ehemaligen Münchener. Glück für Napoli!
72.
Schalke - Galatasaray
Ryan Donk haut nahe des Mittelkreises am Ball vorbei und tritt stattdessen Breel Embolo vor die Brust - nicht heftig, aber William Collum zückt dennoch Gelb.
70.
Internazionale - Barcelona
Zwanzig Minuten vor dem Ende starten die Hausherren nochmal eine Drangphase. Die Partie nahm zu Beginn der zweiten Hälfte etwas an Fahrt ab, aber die letzten Minuten zogen vor allem die Gastgeber das Tempo wieder ordentlich an. Auf Seiten der Gäste wirkt es aktuell nicht zielstrebig genug.
67.
Porto - Lok Moskau
Tooor! FC PORTO - Lokomotive Moskau 3:1 - Jesus Manuel CORONA stellt den alten Abstand wieder her. Guilherme bringt Porto mit einem missglückten Abschlag ins Spiel. Torres fängt den Ball ab und spielt in den Lauf von Corona, der Idowu noch mit einem Haken stehen lässt und dann mit links durch die Beine von Moskaus Keeper trifft.
65.
Atletico - Dortmund
Guerreiro, gerade für Pulisic gekommen, hat die beste Dortmunder Gelegenheit: Montero rutscht nach einem tiefen Pass von Piszczek aus, Paco Alcacer lauert erfolgreich und fängt den Ball ab, geht rechts bis zur Grundlinie und flankt dann mit viel Dampf an die Kante des Fünfmeterraums. Dort kommt Guerreiro angerannt, köpft den Ball aus kurzer Distanz aber über das Tor.
69.
Tottenham - Eindhoven
Gut zwanzig Minuten haben wir hier noch auf der Uhr und den Spurs läuft ein wenig die Zeit davon, um den so wichtigen Heimsieg einzufahren.
65.
Internazionale - Barcelona
Da ist die Möglichkeit für Inter! Asamoah und Bozovic spielen sich auf der linken Seite unter Druck raus und Perisic läuft den Konter über links. Angekommen am gegnerischen Sechzehner gibt der Kroate scharf in die Mitte, wo Politano hochsteigt und zum Kopfball kommt. Die Kugel geht knapp am rechten Pfosten vorbei!
64.
Porto - Lok Moskau
Kurios! Telles schlägt das Leder mit Schnitt zum Tor hoch in den Strafraum, wo Felipe zum Kopfball kommt. Er nickt das Leder auf den Kopf seines Gegenspielers und von dort rauscht der Ball gefährlich knapp am linken Winkel vorbei.
62.
Napoli - Paris
Tooor! SSC NAPOLI - Paris Saint-Germain 1:1 - Elfmeter für Napoli nachdem Jose Callejon durch Thiago Silva und Buffon zu Fall gebracht worden ist. Lorenzo INSIGNE legt sich den Ball hin, Buffon lächelt ihn breit an und ahnt dann auch die linke Ecke, aber der Stürmer schießt den Ball einfach zu perfekt in die Maschen.
60.
Internazionale - Barcelona
Das muss das 1:0 für Barca sein! Brozovic und Asamoah behindert sich vor dem Sechzehner der Katalanen, die es dann schnell und vertikal spielen und ins Drei-gegen-Drei kommen. Suarez und Rakitic kreuzen die Wege und der Uruguayer gibt rechts raus auf den Kroaten. Seinen Rechtsschuss kann Handanovic mit einer Glanztat halten! Den Abpraller spielt Rakitic dann zurück auf Suarez, der ins Tor trifft, allerdings war der Ball bei Rakitics Rückpass im Aus. Abstoß für Inter!
59.
Atletico - Dortmund
Erster Wechsel beim BVB: Pulisic hatte heute keinen Einfluss aufs Spiel, Guerreiro ersetzt ihn fortan.
59.
Porto - Lok Moskau
Tooor! FC Porto - LOKOMOTIVE MOSKAU 2:1 - Der Joker sticht! Aleksey Miranchuk schlägt einen Eckball von rechts in etwa auf Höhe des Elfmeterpunkts, wo Jefferson FARFAN am höchsten steigt und das Leder links ins Eck nickt.
58.
Tottenham - Eindhoven
Lazano bringt den nächsten Eckball für PSV Eindhoven ins Spiel. Die Kugel landet bei Pereiro, der den Ball aus zehn Metern per Kopf in die linke Ecke setzt. Zoet packt aber eine Glanzparade aus und schlägt die Kugel ins Seitenaus.
57.
Schalke - Galatasaray
Tooor! FC SCHALKE 04 - Galatasaray SK 2:0 - Über die rechte Seite bringt Schalke Tempo rein. Guido Burgstaller marschiert bis zur Grundlinie durch, hat dabei noch die Übersicht, um den auf Höhe des Elfmeterpunktes völlig frei stehenden Mark UTH zu sehen. Die Abwehr der Gäste ist völlig unsortiert. Keiner der fünf Abwehrspieler dort hinten hat den deutschen Nationalstürmer auf dem Zettel, der die Nerven behält und seinen Linksschuss im Netz versenkt.
56.
Schalke - Galatasaray
Amine Harit rutscht nahe des gegnerischen Sechzehners aus und leitet so den schnellen Gegenangriff ein. Den unterbindet Benjamin Stambouli mit einem Foul, welches Gelb nach sich zieht.
55.
Napoli - Paris
Hier spielt nur noch Napoli. Was ist das bitte für eine Drangphase der Gastgeber! Nach einer Flanke aus dem linken Halbfeld legt Callejon quer auf Mertens, der aus kurzer Distanz drüber zielt. Dickes Ding!
52.
Porto - Lok Moskau
Aleksey Miranchuk bringt eine Ecke von rechts in den Strafraum, Eder köpft aufs Tor, doch der Versuch kann vor der Linie geklärt werden.
52.
Napoli - Paris
Der fliegende Gigi! Paris-Keeper Buffon klärt mit zwei sehenswerten Paraden zweimal gegen Dries Mertens und verteidigt so die Führung seiner Mannschaft.
52.
Internazionale - Barcelona
Coutinho mit der Chance! Der brasilianische Nationalspieler zieht vom linken Strafraumeck humorlos ab. Handanovic kann den Schuss mit einer Faustabwehr entschärfen, profitiert aber davon, dass der Ball genau auf den Mann kommt.
51.
Atletico - Dortmund
Es ist schon sehr bemerkenswert, dass die Madrilenen trotz aller Verletzungssorgen hier nicht nur ordentlich mithalten, sondern ohne Costa, Godin und so weiter hier die Hosen an haben. Dortmunds Trainer Lucien Favre hat personell noch nicht darauf reagiert.
51.
Schalke - Galatasaray
Freistoß für Istanbul aus halblinker Position einige Meter vor dem Sechzehner. Rodrigues läuft an und haut die Kugel dann in die Mauer. Da war mehr drin.
46.
Porto - Lok Moskau
Lok-Trainer Yuri Semin reagiert und bringt zur zweiten Halbzeit den Ex-Schalker Jefferson Farfan für Manuel Fernandes.
46.
Atletico - Dortmund
Atletico muss wechseln, mit Gimenez fällt nach Savic und Godin nun auch der dritte etatmäßige Innenverteidiger aus. Mit Montero kommt ein Jungspund aufs Feld, der zu seinem zweiten Profieinsatz kommt.
46.
2. HZ
Der Pausentee ist abgehakt. Weiter geht es nun also in der Königsklasse!
Pause
Der Start in diese Konferenz darf man getrost als schwungvoll bezeichnen, aber nach dem starken Auftakt konnte man die Schlagzahl nicht halten. Sieht man vom 2:0 für Porto zu Pause ab und klammern wir das erstaunliche 0:0 in Mailand aus, liegt auf den vier anderen Plätzen jeweils eine Mannschaft mit nur 1:0 vorne, weit entfernt von einer Vorentscheidung - anders als noch bei den frühen Spielen des Tages. Wir sind also sehr gespannt auf die ausstehende Halbzeit.
45.
Halbzeit
Die Spiele gehen in die Halbzeitpause und wir gehen mit. Bis gleich mit dem zweiten Durchgang!
45.
Napoli - Paris
Tooor! SSC Napoli - PARIS SAINT-GERMAIN 0:1 - Die Gäste schlagen in der zweiten Minute der Nachspielzeit eiskalt zu. Neymar findet Mbappe mit einem feinen Zuspiel auf dem linken Flügel. Der Franzose geht gegen Maksimovic ins Eins-gegen-eins, zieht mit Tempo nach innen und steckt dann auf (ausgerechnet!) Juan BERNAT durch, der aus sechs Metern halblinker Position im Fallen zur Führung trifft.
44.
Atletico - Dortmund
Dortmund sieht sich einer Angriffswelle nach der anderen ausgesetzt, muss sich irgendwie in die Halbzeit retten. Correa bringt rechts im Strafraum Griezmann ins Spiel, der den Ball scharf vors Tor bringt. Bürki kann abwehren, doch der Ball rollt zu Niguez, der abziehen will, bei seinem Versuch aber von Piszczek am Fuß getroffen wird. Glück für den BVB, dass Schiri Orsato nicht auf den Punkt zeigt!
41.
Internazionale - Barcelona
Fast das 1:0 für die Gäste! Coutinho schließt aus knapp 20 Metern ab, wird aber von Skriniar geblockt. Der Abpraller landet bei Suarez, der mal wieder handlungsschnell reagiert und die Kugel mit rechts auf's Tor bringt. Handanovic mit einer klasse Tat!
40.
Atletico - Dortmund
Dortmund schwimmt: Filipe Luis spielt auf der linken Seite Piszczek schwindelig und zieht aus spitzem Winkel ab, Bürki reißt die Fäuste hoch und wehrt ab.
42.
Porto - Lok Moskau
Tooor! FC PORTO - Lokomotive Moskau 2:0 - Durch die Hosenträger von Torwart Guilherme! Moussa MAREGA erhöht für den Gastgeber! Nach einem Konter löffelt Herrera das Leder gefühlvoll über Höwedes in den Lauf von Marega, der rechts vor dem Tor cool bleibt und den Ball ins Tor schiebt.
39.
Atletico - Dortmund
Atletlico bleibt auch nach dem Führungstreffer die gefährlichere Mannschaft: Thomas zieht aus gut 30 Metern ab, der Ball streicht hauchzart die Latte. Bürki wäre da nie und nimmer ran gekommen.
38.
Schalke - Galatasaray
Aluminium! Sebastian Rudy zieht aus der zweiten Reihe ab. Der Rechtsschuss landet am rechten Außenpfosten
38.
Tottenham - Eindhoven
Nach Foulspiel an Winks sieht Rodrigo Lozano nun die erste Gelbe Karte der Partie.
36.
Napoli - Paris
Der erste Schuss aufs Tor - nach 36 Minuten: Angel Di Maria versucht es nach einem abgewehrten Eckstoß aus der zweiten Reihe: Viel zu unplatziert und gar kein Problem für Ospina.
35.
Porto - Lok Moskau
Anton Miranchuk zieht rechts neben dem Strafraum drei Mann auf sich und flankt von in die Mitte, wo Eder von Portos Abwehrspielern völlig außer acht gelassen wurde, doch der Stürmer trifft den Ball im Zentrum überhaupt nicht gut und knallt das Leder rechts ins Aus. Ganz schwach.
33.
Schalke - Galatasaray
In der Folge bekommen die Königsblauen wieder Ruhe rein. Die ein, zwei Szenen der Gäste sollten die Gastgeber hellhörig werden lassen. Es ist weiterhin maximale Aufmerksamkeit erforderlich. Schalke wirkt ansonsten sehr gut organisiert und findet eine hervorragende Balance zwischen sicherer Defensive und durchschlagskräftigem Angriffsspiel.
33.
Atletico - Dortmund
Tooor! ATLETICO MADRID - Borussia Dortmund 1:0 - Dortmund verliert auf der rechten Seite den Ball und Atletico schaltet blitzschnell um. Saul NIGUEZ verlagert das Spiel, indem er an Witsel vorbeigeht, der sich gegen das taktische Foul entscheidet, und nach linksaußen zu Filipe Luis weitergibt. Der legt mit dem ersten Kontakt wieder auf Niguez zurück und der schiebt aus elf Meter ein.
32.
Napoli - Paris
Mit Thilo Kehrer wird der zweite PSG-Spieler verwarnt: Der Ex-Schalker kommt im Zweikampf viel zu spät. Richtige Entscheidung.
32.
Napoli - Paris
Eine halbe Stunde ist mittlerweile gespielt: Paris ist gut drin in dieser Partie und dominiert das Spielgeschehen weitestgehend (56 Prozent Ballbesitz). Hinten stehen die Gäste sehr kompakt. Neapel fällt noch nicht allzu viel ein.
31.
Atletico - Dortmund
Im Laufduell zwischen Sancho und Juanfran macht Juanfran die Textilprobe mit Sanchos Trikot, kommt ins Straucheln, fällt - und bekommt dafür tatsächlich den Freistoß zugesprochen. Und als ob das nicht reicht, bekommt Sancho für dieses nicht-Foul auch noch die Gelbe Karte.
30.
Internazionale - Barcelona
Schwere Arbeit hat die Defensive der Lombarden hier zu verrichten. Barcelona rollt nach Ballgewinn sofort auf das letzte Drittel vor dem Kasten von Samir Handanovic zu. Noch steht es aber 0:0 und was den Gastgebern vielleicht Hoffnung macht: Die Katalanen gewannen zuletzt im September 1959 in Mailand.
27.
Tottenham - Eindhoven
Trotz Traumstart von PSV Eindhoven verstecken sich die Niederländer keineswegs. In den ersten 27 Minuten hat sich ein offener Schlagabtausch entwickelt. Die Hotspurs drängen zwar kontinuierlich auf den Ausgleich, doch auch die Holländer suchen stets den Weg aufs gegnerische Tor.
24.
Napoli - Paris
Gute Freistoßvariante der Gastgeber: Nach einer flachen Hereingabe von links kommt Mertens von halblinks zum Abschluss. Sein Versuchs aus sieben Metern geht links am Kasten von Buffon vorbei.
23.
Atletico - Dortmund
Guter Schuss von Correa, der sich kurz vor dem Sechzehner frei stiehlt und von Filipe Luis angespielt wird. Nach zwei kurzen Schritten in die Mitte zieht er mit der Innenseite ab, BVB-Keeper Bürki ist sicher zur Stelle.
23.
Napoli - Paris
Mbappe! Paris macht die erste Ansage: Neymar bedient Mbappe mit einem feinen Zuspiel über Neapels Defensive. Der Weltmeister zieht aus 14 Metern halblinker Position direkt ab - knapp drüber.
22.
Internazionale - Barcelona
Klasse Aktion von Suarez! Der Uruguayer stoppt den Ball in der Luft mit der Backe! Sein Heber mit links geht dann nur wenige Zentimeter rechts am Tor vorbei! So schnell wie der Angreifer der Katalanen da abzog kann man es unmöglich verteidigen - richtig stark!
21.
Schalke - Galatasaray
Die Hausherren! Von der rechten Seite bringt Mark Uth die Pille flach in die Mitte. Da steht zunächst Guido Burgstaller eigentlich knapp im Abseits, was ungeahndet bleibt. Die Kugel landet anschließend im Zentrum bei Amine Harit, der aus acht Metern völlig frei zum Schuss kommt und die Kugel mit dem rechten Fuß über den Querbalken jagt.
21.
Porto - Lok Moskau
Moskau nun mit Aleksey Miranchuk, der über rechts kommend, in die Mitte zu ziehen versucht, aber dann doch aus recht spitzem Winkel den Abschluss sucht. Iker Casillas im Tor der Portugiesen sieht mit all seiner Routine, dass der Schuss links vorbei gehen würde.
17.
Schalke - Galatasaray
Plötzlich tut sich für die Gäste Raum auf. Henry Onyekuru geht steil, setzt mit enormer Geschwindigkeit einem Ball nach. Alexander Nübel stürzt ihm entgegen, muss seinen Sechzehner verlassen, dabei Kopf und Kragen riskieren. Doch das Timing ist perfekt, der Keeper ist um einige Zehntel früher am Ball.
15.
Tottenham - Eindhoven
Die Nordlondoner haben den frühen Tiefschlag scheinbar ganz gut weggesteckt und laufen dem Rückstand nun recht planvoll hinterher, drängen auf den baldigen Ausgleich.
16.
Internazionale - Barcelona
Die ersten 15 Minuten machen auf alle Fälle Lust auf die nächsten 75! Die Gastgeber begannen zunächst furios, wurden dann aber beinahe selbst kalt erwischt, als es Dembele in der zweiten Minute aus der Ferne versuchte. Je älter die Partie in der Folge wurde, umso sicherer agierten die Katalanen. Inter geht zwar weiterhin früh drauf, aber wir werden gespannt sein, ob sie das in dieser Intensität durchhalten können.
12.
Internazionale - Barcelona
Schlechter Aufbau bei den Gastgebern. Rakitic bekommt den Ball und gibt blitzschnell weiter zu Suarez. Der Stürmer zieht mit links direkt mal ab, aber die Kugel geht knapp über die Latte! Inter sollte sich wieder etwas sammeln.
11.
Napoli - Paris
Thomas Tuchel hat mit dem 40-jährigen Gianluigi Buffon keinen Favoriten der heimischen Tifosi zwischen die Pfosten gestellt. Dem Keeper waren die Pfiffe sicher. Nicht dabei in der Startelf ist dagegen der vorhin schon angesprochene Cavani, der hier noch gewisse Sympathien genießen dürfte.
9.
Internazionale - Barcelona
Nach der torreichen Anfangsphase hier in der Konferenz wagen wir einen erneuten Blick nach Mailand, wo die Gäste - immer noch ohne Lionel Messi - das Heft des Handelns in die Hand genommen haben und in ihren lachsfarbenden Trikots, Hosen und Stutzen munter nach vorne spielen.
6.
Atletico - Dortmund
Unschöne Aktion von Correa, der an der Mittellinie das taktische Foul gegen Hakimi zieht und sich eine frühe Verwarnung abholt.
5.
Atletico - Dortmund
Erste gute Chance für Atletico: Nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite kann der BVB zwar Kalinic in der Mitte verteidigen, der Ball rollt aber zu Correa, der aus zehn Metern halbrechts im Strafraum zum Abschluss kommt, aber nur einen Kullerball in die Arme von Bürki schießt.
4.
Porto - Lok Moskau
Und kurz nach dem Tor gibt es auch schon die erste Gelbe Karte der Partie. Corluka legt Marega und wird früh im Spiel verwarnt.
4.
Schalke - Galatasaray
Tooor! FC SCHALKE 04 - Galatasaray SK 1:0 - Amine Harit spielt den Ball auf der rechten Seite in die Spitze. Eigentlich ist das Sache für Fernando Muslera, der aber mit viel Tempo über den feuchten Rasen rutscht und den Ball los lässt, bevor er den Strafraum seitlich verlässt. Guido BURGSTALLER ist hellwach, lässt sich vom spitzem Winkel nicht beirren und findet mit einem Linksschuss den Weg in die Maschen.
2.
Porto - Lok Moskau
Tooor! FC PORTO - Lokomotive Moskau 1:0 - Nach nur 80 Sekunden gehen die Gastgeber in Führung! Pereira steckt auf dem rechten Flügel durch auf Marega, der sich an der Grundlinie zu leicht gegen Höwedes durchsetzen kann. Guilherme stürmt ihm entgegen, doch Portos Angreifer kann noch in den Rückraum auf Hector HERRERA ablegen, der ins leere Tor einnetzt. Corluka kann den Ball auf der Linie nicht mehr klären.
2.
Tottenham - Eindhoven
Tooor! Tottenham Hotspur - PSV EINDHOVEN 0:1 - Die Gäste legen den perfekten Start hin. Angelino kann sich im ersten Angriff über links durchsetzen und holt einen Eckball heraus. Dieser wird von Pereiro hoch ins Zentrum gebracht und findet den Kopf von Luuk DE JONG, der die Kugel aus fünf Metern mit Wucht in den Kasten haut.
2.
Internazionale - Barcelona
Wir sehen die erste Chance für die Gastgeber durch Matias Vecino, der aus einer Abseitsposition zum Abschluss kommt. Wir waren hier noch damit beschäftigt, die heute lachsfarbenden Trikots von Barca zu bestaunen.
1.
Anpfiff
Die Unparteiischen pfeifen die späten Spiele des Abends in diesem Augenblick an. Los geht es!
vor Beginn
Vorweg die Endergebnisse der beiden frühen Partien: AS Monaco - FC Brügge 0:4 und Roter Stern Belgrad - FC Liverpool 2:0. Während die Monegassen ohnehin schon Schlusslicht ihrer Gruppe waren, droht den "Reds" der Verlust der Spitzenposition in Gruppe C.
Gruppe D
In der Gruppe D empfängt der FC Schalke 04 den türkischen Meister Galatasaray Spor Kulübü. Während die Knappen mit 5 Punkten auf dem Konto aktuelle Zweiter sind, rangieren die "Aslanlar" (Löwen) mit einem Zähler weniger auf dem dritten Platz. Nach dem torlosen Remis im Hinspiel wollen die Schalker daheim einen Dreier holen. "Wir sind gut drauf, haben gegen Hannover phasenweise richtig gut gespielt. So wollen wir weitermachen“, so Trainer Domenico Tedesco. Allerdings erwartet der Übungsleiter das Team von Trainerlegende Fatih Terim auswärts sogar noch stärker als daheim. Im zweiten Spiel der Gruppe empfängt Tabellenführer FC Porto (7 Punkte) die noch punktlose Mannschaft von Lokomotive Moskau, die vor zwei Wochen gegen die Portugiesen ihr bislang einziges Tor erzielen konnten.
Gruppe C
Leider nicht Teil unserer Konferenz ist das Spiel Roter Stern Belgrad gegen den FC Liverpool. Um 18.55 Uhr angepfiffen, steht die Partie nach knapp 70 Minuten durchaus überraschend 2:0 für die Serben. Ausreichend Brisanz bietet aber auch das Verfolgerduell Napoli gegen das von Thomas Tuchel trainierte Paris SG. Nach dem 2:2 im Hinspiel an der Seine und bislang nur 4 Punkten aus drei Spielen, müssen die Franzosen im Schatten des Vesuv eigentlich schon gewinnen, um nicht den Anschluss zu verlieren. PSG-Torjäger Edison Cavani, der einst selbst für Napoli spielte, weiß: "Es ist unheimlich schwer, im San Paolo zu gewinnen. Schwer, aber nicht unmöglich." Wir sind gespannt!
Gruppe B
Im Wembley Stadium zu London empfängt der Tottenham Hotspur Football Club heute die PSV Eindhoven. In der starken Gruppe B rangieren die heutigen Gastgeber nur auf dem dritten Platz - vor den mit einem Zähler punktgleichen Niederländern. "Wenn wir die nächste Runde in der Champions League erreichen wollen, mussten wir zu allererst gewinnen", umreisst Spurs-Coach Mauricio Pochettino die Aufgabenstellung für den Abend sehr deutlich. Mit zuletzt zwei Siegen in der Premier League könnte man ausreichend Schwung aufgenommen haben, die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenführer der Eredivisie zu erfüllen. Im Spitzenspiel Internazionale (6 Punkte) gegen Barcelona (9 Punkte) haben die Mailänder noch eine Rechnung offen. Das Hinspiel entschieden die Katalanen dank zweier Tore von Rafinha und Jordi Alba für sich.
Gruppe A
Wie in der Bundesliga, so grüßt Borussia Dortmund vor dem vierten Spieltag der Gruppe A auch in der Königsklasse von der Tabellenspitze. Die Westfalen hatten vor zwei Wochen ihr Heimspiel gegen Verfolger Atletico Madrid deutlich mit 4:0 gewonnen und ein ganz dickes Ausrufezeichen gesetzt. Im Rückspiel in Spanien soll es für die Madrilenen anders laufen, so hoffte Spieler Lucas Hernandez: "Jetzt spielen wir vor unseren eigenen Fans, was uns extra Kraft gibt. Die Fans werden unserer 12. Mann sein und und stärker machen." Das zweite Spiel der Gruppe zwischen Monaco und Brügge wurde bereits um 18.55 Uhr angepfiffen. Nach einer guten Stunde steht es 0:3 aus Sicht des Teams von Trainer Thierry Henry.
vor Beginn
Herzlich willkommen zur Konferenz der Champions-League-Gruppenspiele.
präsentiert von