Liveticker: Fußball 2. Bundesliga, Konferenz vom 20.10.2018, 1. Spieltag, Saison 2018/2019

4   :   0
SVS
vs
ING
1   :   1
DYN
vs
AUE
1   :   1
KIE
vs
KÖL
2   :   3
BIE
vs
FÜR
3   :   0
HEI
vs
MAG
0   :   0
HSV
vs
BOC
1   :   1
REG
vs
D98
0   :   0
SCP
vs
UBE
0   :   1
MSV
vs
STP
19.10. Ende
SV Sandhausen
FC Ingolstadt
19.10. Ende
SG Dynamo Dresden
Erzgebirge Aue
20.10. Ende
Holstein Kiel
1. FC Köln
20.10. Ende
DSC Arminia Bielefeld
SpVgg Gr. Fürth
20.10. Ende
1. FC Heidenheim
1. FC Magdeburg
21.10. Ende
Hamburger SV
VfL Bochum
21.10. Ende
SSV Jahn Regensburg
Darmstadt 98
21.10. Ende
SC Paderborn
Union Berlin
22.10. Ende
MSV Duisburg
FC St. Pauli
Live
Tabelle
Ende
Damit verabschiede ich mich aus der Zweitliga-Konferenz. In Sachen Fußball haben wir ab 15:30 Uhr die Bundesliga in der Konferenz und in den Einzelspielen im Angebot. Bleiben Sie dran!
Fazit
Großer Gewinner des Spieltags ist damit Greuther Fürth, das einen unverdienten Sieg in Bielefeld einfährt und sich bis auf einen Punkt an Köln heranrobbt. Der Effzeh verschenkt in Kiel in der Schlussphase einen Sieg, während sich Heidenheim mit einem klaren Erfolg aus der Abstiegszone befreien kann.
96.
Schlusspfiff
Feierabend in der Konferenz!
94.
Heidenheim - Magdeburg
Tooooooor! 1. FC HEIDENHEIM - 1. FC Magdeburg 3:0. Kapitän Schnatterer tritt zum Strafstoß an und versenkt das Leder cool ins linke untere Eck. Butzen ist chancenlos.
92.
Heidenheim - Magdeburg
Elfmeter für Heidenheim und Gelb-Rot für Tobias Müller. Nach einem flachen Zuspiel von links zupft Müller gegen Dovedan, das Vergehen ist knapp im Strafraum. Entscheidung vertretbar.
90.
Bielefeld - Fürth
Sechs Minuten Nachspielzeit auf der Alm werden angezeigt.
88.
Kiel - Köln
Toooooor! HOLSTEIN KIEL - 1. FC Köln 1:1. Köln verschenkt den Sieg! Schmidts langer Ball ist gar nicht so gefährlich, wird aber durch ein schwerwiegendes Missverständnis von Torwart Horn und Mere scharf gemacht. Joker Mörscher spritzt dazwischen und köpft aus 16 Metern locker ein.
86.
Bielefeld - Fürth
Mohr wälzt sich am Boden. Der Fürther bekommt bei einem Zusammenprall mit Ortega dessen Stollen voll in die Bauchgegend, steht aber kurze Zeit später schon wieder.
84.
Heidenheim - Magdeburg
Mittlerweile hätte sich der Aufsteiger ein Törchen längst verdient, Heidenheim schwimmt gewaltig. Ob das noch lange gut geht?
82.
Bielefeld - Fürth
Tooor! Arminia Bielefeld - SPVGG GREUTHER FÜRTH 2:3. Die Entscheidung? Clauss läuft sich im gegnerischen Strafraum fest. Daraus entwickelt sich ein Konter. Keita-Ruel spielt den Ball aus dem Zentrum auf die linke Außenbahn, Wittek spielt die Kugel mit dem ersten Ballkontakt in den Raum hinter der weit aufgerückten Abwehr. Mohr läuft alleine auf Ortega Moreno zu und schiebt den Ball ganz überlegt ins lange Eck.
81.
Heidenheim - Magdeburg
Was für eine Chance für Magdeburg! Hammann mit dem gechippten Eckball an den vorderen Fünfer, Rother verlängert auf Bregerie. Der Abwehrmann köpft aus kurzer Distanz auf die Kiste, doch Müller rettet erneut mit einem bärenstarken Reflex - der Ball touchiert sogar noch die Latte.
80.
Bielefeld - Fürth
Schiedsrichter Johann Pfeifer macht unterdessen keine gute Figur: In seinem fünften Zweitliga-Einsatz fehlt dem Unparteiischen die klare Linie, die Begegnung wird dadurch hitziger.
78.
Bielefeld - Fürth
Fürth igelt sich in der eigenen Hälfte ein, die Gäste spielen schon auf Zeit. Dies muss angesichts des Spielstands aber sicher nicht sein.
76.
Heidenheim - Magdeburg
Vom Spielstand her läuft für Heidenheim noch alles glatt, wirklich überzeugen können die Schmidt-Schützlinge in Durchgang zwei aber nicht. Auch das Konterspiel lässt zu wünschen übrig.
74.
Bielefeld - Fürth
Zweiter Wechsel bei der Arminia: Owusu kommt positionsgetreu für Voglsammer.
73.
Heidenheim - Magdeburg
Nächste Gelegenheit für die Gäste, während Schnatterer an der Seitenlinie behandelt wird. Costly bedient Butzen mit einem flachen Pass in den Sechzehner, der Magdeburger Kapitän versucht es mit der Pike. Müller fährt den rechten Fuß aus.
71.
Kiel - Köln
Mühling! Toller Versuch des Kieler Technikers aus 19 Metern von halblinks, Horn schaut nur hinterher, der Ball geht knapp rechts am Kreuzeck vorbei.
70.
Bielefeld - Fürth
Buric wechselt offensiv: Fabian Reese wird durch Julian Green ersetzt.
69.
Bielefeld - Fürth
Saibene reagiert: Erster Wechsel bei den Gastgebern. Für Nils Seufert übernimmt Max Christiansen.
69.
Kiel - Köln
Köln schafft es jetzt immer wieder, sich spielerisch zu befreien und den Ball zur Entlastung laufen zu lassen. Mehr lässt Kiel zwar weiter nicht zu, kommt aber nach vorne nicht durch die Kölner Defensive.
68.
Heidenheim - Magdeburg
Müller pariert! Chipball auf Beck in den Strafraum, Mainka köpft die Kugel unfreiwillig ins Zentrum. Dort schließt Bülter aus 16 Metern sofort ab, Müller ist aber mit den Fingerspitzen zur Stelle.
66.
Heidenheim - Magdeburg
Hammann versucht es aus ziemlich großer Distanz, der Ball hüpft aber tückisch auf. Trotzdem muss Müller nicht eingreifen - Außennetz.
64.
Bielefeld - Fürth
Brunner holt sich nach einem Tritt gegen Mohr seine dritte Verwarnung in der laufenden Spielzeit ab.
62.
Bielefeld - Fürth
Ortega verhindert den nächsten Einschlag! Mohr probiert es aus 18 Metern leicht linker Position mit dem Abschluss, Ortega fischt das Spielgerät aber exzellent aus dem kurzen Eck.
61.
Heidenheim - Magdeburg
Zweiter Wechsel bei Magdeburg: Dennis Erdmann, der nächste Woche gelbgesperrt fehlen wird, weicht für Marius Bülter.
60.
Kiel - Köln
Wenig los dagegen im Moment in Kiel: Die Gastgeber rennen gegen den Ausgleich an, Köln verwaltet die knappe Führung souverän.
58.
Heidenheim - Magdeburg
Erster Wechsel bei Heidenheim: Patrick Schmidt geht, Denis Thomalla kommt.
57.
Heidenheim - Magdeburg
Doppelchance für Magdeburg: Im Anschluss an einer Ecke von rechts zieht Weil vom Sechzehnerrand volley ab, Müller hat leichte Probleme - und der Nachschuss von Türpitz geht links vorbei.
55.
Bielefeld - Fürth
Tooooor! Arminia Bielefeld - SPVGG GREUTHER FÜRTH 2:2. Das kann nicht wahr sein! Die Bielefelder haben eigentlich alles in der Hand - und geben diese Partie dann so ab! Reese legt von der linken Strafraumkante flach an den langen Pfosten, wo Hartherz das Spielgerät nicht klären kann und so Mohr die Gelegenheit gibt, ins leere Tor einzuschieben.
53.
Kiel - Köln
Wechsel in Kiel: Girth verlässt den Rasen, Mörschel kommt bei den Störchen.
51.
Bielefeld - Fürth
Toooooor! Arminia Bielefeld - SPVGG GREUTHER FÜRTH 2:1. Ausgerechnet Reese lässt die Fürther wieder hoffen! Ernst legt rechts aus dem Strafraum flach nach innen auf Reese, der aus elf Metern auf Höhe des rechten Pfostens abzieht und über Ortega oben links in die Maschen trifft. Es ist sein erster Treffer nach 52 Einsätzen für das Kleeblatt.
50.
Bielefeld - Fürth
Voglsammer verpasst die Vorentscheidung! Caligiuri scheint sich halb auf Burchert zu verlassen, hat den Ball an sich sicher. Plötzlich läuft Voglsammer an ihm vorbei und spielt auch noch Burchert aus. Aber dann geht ihm der Platz aus und er trifft nur das Außennetz. Die Fürther scheinen noch nicht ganz wach zu sein.
48.
Heidenheim - Magdeburg
Magdeburg kommt mit Schwung aus der Kabine, Costly bricht auf rechts durch und will die Kugel auf den eingewechselten Weil zurücklegen. Doch geklärt von Dorsch!
46.
Heidenheim - Magdeburg
Wechsel bei Magdeburg zur Pause: Der Ex-Heidenheimer Richard Weil kommt für den angeschlagenen Aleksander Ignjovs
46.
Wiederanpfiff
Weiter geht's in der Konferenz!
Zwischenfazit
Während die Kölner ihre Tabellenführung im Moment ausbauen können, würden Bielefeld und Heidenheim mit ihren komfortablen Führungen wieder ins obere Tabellendrittel zurückspringen. Verlierer des Spieltags sind bisher Magdeburg und Kiel, die den Anschluss ans Mittelfeld ein wenig verlieren würden. In 15 Minuten geht's weiter!
45.
Halbzeit
Pause in der Konferenz!
43.
Heidenheim - Magdeburg
Tooooooor! 1. FC HEIDENHEIM - 1. FC Magdeburg 2:0. Heidenheim eiskalt! Schnatterer hat auf der rechten Außenbahn zu viel Zeit zum Flanken und bedient Dovedan am kurzen Pfosten, der zum Kopfball einspringt und aus kurzer Distanz ins rechte Eck einköpft. Zweiter Saisontreffer für ihn.
42.
Kiel - Köln
Toooooor! Holstein Kiel - 1. FC KÖLN 0:1. Terodde bringt den Effzeh in Führung! Der Torjäger verlädt Kronholm und schiebt unten rechts ein - 13. Saisontreffer für ihn.
41.
Kiel - Köln
Elfmeter für den Effzeh! Schmidt rennt Drexler an der Sechzehnerkante ungestüm um - korrekte Entscheidung des Unparteiischen.
40.
Heidenheim - Magdeburg
Viel Platz für FCM-Außenverteidiger Butzen, der es mit einer Flanke aus dem Halbfeld probiert. Der Versuch ist nicht schlecht, Beck fliegt nur knapp am Spielgerät vorbei.
38.
Kiel - Köln
Köln muss verletzungsbedingt wechseln: Der angeschlagene Schaub verlässt den Rasen, Zoller ersetzt ihn.
37.
Heidenheim - Magdeburg
Heidenheim verwaltet den knappen Vorsprung weiterhin gut, die Gastgeber sind die bessere Mannschaft und halten Magdeburg gut vom eigenen Kasten fern. Es ist eine recht maue Partie geworden.
35.
Bielefeld - Fürth
Toooooor! ARMINIA BIELEFELD - SpVgg Greuther Fürth 2:0. Ekstase auf der Alm! Die Fürther bekommen eine Flanke von links nicht ausreichend geklärt, Prietl legt vom Elfmeterpunkt gedankenschnell zurück auf Salger, der aus 16 Metern leicht rechter Position halbhoch ins lange Eck schlenzt. Erster Saisontreffer für den Innenverteidiger, der zuletzt 2015 getroffen hat.
35.
Bielefeld - Fürth
Die Verletzung von David Atanga war wohl doch ernsthafter. Er wird durch Marco Caligiuri ersetzt.
33.
Kiel - Köln
Damit fehlt eine Viertelstunde vor der Pause nur noch ein Treffer in Kiel, beide Mannschaften neutralisieren sich mittlerweile zunehmend. Riecht momentan nicht nach Torgefahr.
31.
Bielefeld - Fürth
Toooooooooor! ARMINIA BIELEFELD - SpVgg Greuther Fürth 1:0. "Eddy" lässt die Alm jubeln! Voglsammer verlängert einen langen Ball aus der eigenen Hälfte mit dem Hinterkopf zentral an die gegnerische Strafraumkante, wo Edmundsson einläuft und gedankenschnell aus 16 Metern ins rechte Eck flach einschiebt. Dritter Saisontreffer für den Färinger.
29.
Heidenheim - Magdeburg
Die Heidenheimer pressen im Gegenzug weiter aggressiv und variabel, ein zweiter Treffer vor der Pause würde der Mannschaft von Frank Schmidt sicher ein wenig Ruhe bringen. Noch ist der knappe Vorsprung ein wenig wacklig.
27.
Heidenheim - Magdeburg
Die Magdeburger sind bemüht, offensiv auf den Rückstand zu antworten, im Moment fehlen den Gästen aber die Mittel. Die Heidenheimer verteidigen ihren Vorsprung bisher exzellent.
25.
Kiel - Köln
Kinsombi! Der Kieler wurschtelt sich links im Sechzehner gegen Özcan durch und steckt zum kurzen Pfosten durch, wo allerdings Czichos zur Stelle ist und den Einschlag in den Kölner Kasten verhindert.
23.
Bielefeld - Fürth
Hartherz bringt einen langen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner, die Hereingabe ist aber leichte Beute für Burchert.
21.
Heidenheim - Magdeburg
Erste Gelbe Karte: Magdeburgs Dennis Erdmann bringt Schmidt rüde zu Fall und wird direkt verwarnt.
21.
Heidenheim - Magdeburg
Die Heidenheimer belohnen sich damit für eine starke Anfangsphase, wobei der Treffer ausgerechnet aus einer Kontersituation heraus fällt. Zuvor war es eigentlich der FCH, der mit Ballbesitzfußball dominierte.
19.
Kiel - Köln
Die Störche werden offensiv immer mutiger, der Effzeh gerät dagegen defensiv immer mehr in die Bredouille. Ein Treffer für Holstein wäre nicht unverdient.
18.
Heidenheim - Magdeburg
Toooooor! 1. FC HEIDENHEIM - 1. FC Magdeburg 1:0. Griesbeck eröffnet den Torreigen in der Konferenz! Die Magdeburger sind nach einem Ballverlust von Costly aufgerückt, der FCH schaltet im Anschluss selbst hervorragend um, Dovedan steckt aus dem Zentrum heraus an den Elfmeterpunkt durch. Dort ist Griesbeck zur Stelle, der unten links zu seinem ersten Saisontreffer einschiebt.
16.
Kiel - Köln
Auch Köln mit dem ersten Abschluss! Drexler probiert es mal vom linken Strafraumeck mit einem Flachschuss, der aber knapp am langen Pfosten vorbeigeht. Die Kieler sind weiter ein unangenehmer Gegner für den Effzeh, der mit dem Pressing der Störche noch Probleme hat.
14.
Bielefeld - Fürth
Behrendt feuert einen Freistoß aus knapp 35 Metern zentraler Position mit voller Wucht in Richtung Kasten, bleibt aber im Fürther Abwehrgebälk hängen - Eckball.
12.
Bielefeld - Fürth
Die Bielefelder haben das Tempo unterdessen ein wenig nach oben geschraubt und drücken die Fürther mittlerweile in die eigene Hälfte - das Kleeblatt beginnt ein wenig zu schwimmen.
10.
Heidenheim - Magdeburg
Und auch die Magdeburger starten ihren ersten gefährlichen Angriff - nach einem langen Diagonalball wird Hammann in den Sechzehner geschickt, der sofort flach in die Mitte flankt. Das Leder rutscht durch den Fünfer.
8.
Heidenheim - Magdeburg
Erster Abschluss der Partie: Busch setzt Dovedan mit einem Tunnel auf der linken Seite in Szene und bekommt die Kugel am Sechzehner zurück. Dem Abschluss aus 20 Metern fehlt es aber am nötigen Bums.
6.
Kiel - Köln
Auch im Norden der Republik spielen beide Mannschaften mutig nach vorne, der Effzeh hat naturgemäß mehr Ballbesitz. Auffällig: Dominick Drexler bekommt ein paar Pfiffe von den Heim-Fans ab.
4.
Bielefeld - Fürth
Munterer Beginn in Bielefeld: Beide Teams spielen mutig nach vorne, noch lassen die ersten Torszenen aber auf sich warten.
2.
Heidenheim - Magdeburg
Die Heidenheimer verzichten zunächst auf ein frühes Pressing und hoffen ganz klar auf schnelle Konter. Magdeburg dadurch mit mehr Ballbesitz.
1.
Anpfiff
Los geht's! Der Ball in der Konferenz rollt!
Heidenheim - Magdeburg
Die Mannschaft von Jens Härtel ist nach kleinen Startschwierigkeiten im Unterhaus seit fünf Partien ungeschlagen - auch wenn dabei nur ein Sieg heraussprang. Dennoch ist der FCM schwierig zu bespielen und ein unangenehmer Gegner - ein Sieg würde die Gäste aus Sachsen-Anhalt mit dem FCH nach Punkten gleichziehen lassen.
Heidenheim - Magdeburg
Letzter Halt: Heidenheim. Der FCH hat sich nach einem schwachen Saisonstart aus der unteren Tabellenhälfte herausgekämpft und steht nun ebenfalls bei zwölf Punkten, die Mannschaft von Frank Schmidt hat nur eine der letzten vier Partien verloren - und ist auch gegen Aufsteiger Magdeburg der Favorit.
Bielefeld - Fürth
Auf der Gegenseite steht das Kleeblatt, das nach der Abstiegsangst der Vorsaison plötzlich oben mitmischt und als Tabellen-4. nur drei Punkte hinter Platz 1 steht - aber auch nur vier Punkte vor Bielefeld und Platz 12. In den letzten vier Partien gelang Fürth zudem nur ein Sieg - in der Vorsaison gelang der Mannschaft von Damir Buric außerdem kein Dreier gegen die Ostwesfalen.
Bielefeld - Fürth
Weiter geht's auf der Bielefelder Alm: Die Gastgeber stehen genau wie Holstein bei zwölf Punkten, kassierten zuletzt aber zwei Niederlagen in Serie. Jeff Saibene will seine Mannschaft in seiner zweiten vollen Spielzeit als Arminia-Coach im oberen Tabellendrittel etablieren. Dafür müssen heute drei Punkten gegen Fürth her: Vor heimischer Kulisse haben die Bielefelder in dieser Saison immerhin nur einmal verloren - gegen Spitzenreiter Köln.
Kiel - Köln
Die Kieler dagegen sind nach einem starken Saisonstart etwas abgefallen, mit zwölf Zählern und Platz 11 ist der erwartete Absturz nach dem Abgang vieler Leistungsträger dennoch verhindert worden. Die Mannschaft von Tim Walter hat zuhause in dieser Spielzeit allerdings noch nicht verloren - und hat mit dem HSV bereits einen Aufstiegsaspiranten erfolgreich ausgeschaltet.
Kiel - Köln
Beginnen wir im Norden der Republik: Effzeh-Trainer Markus Anfang feiert heute seine Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, mit dem 1. FC Köln will er den im Vorjahr mit Holstein verpassten Aufstieg nachholen. Dies klappt bisher exzellent: 19 Zähler nach neun Spielen bedeuten Platz 1 für die Domstädter, die mit 22 Treffern die beste Offensive der Liga stellen. Den Löwenanteil der Tore erzielte Simon Terodde, der bisher auf zwölf Treffer kommt.
vor Beginn
Die Länderspielpause ist vorbei - im Unterhaus tobt der Kampf um die Herbstmeisterschaft und natürlich auch im Tabellenkeller. Wer schnappt sich die Punkte, wer muss dagegen einen Rückschlag im Kampf um die eigenen Ambitionen hinnehmen? Finden wir es heraus!
vor Beginn
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 10. Spieltages.