Fussball \ 2. Bundesliga

Konferenz, 14. Spieltag Saison 2017/2018

FUSSBALL Liveticker

17.11. Ende
D98
1:2
SVS
(0:1)
17.11. Ende
BIE
2:2
BRA
(1:0)
18.11. Ende
HEI
4:3
UBE
(1:0)
18.11. Ende
BOC
1:1
FÜR
(1:1)
18.11. Ende
FCN
2:2
KIE
(0:0)
19.11. Ende
ING
1:0
DÜS
(1:0)
19.11. Ende
STP
2:2
REG
(2:2)
19.11. Ende
MSV
3:0
AUE
(0:0)
20.11. Ende
DYN
1:2
FCK
(1:0)
14. Spieltag - Konferenz
17.11. Ende
Darmstadt 98
SV Sandhausen
17.11. Ende
DSC Arminia Bielefeld
Eintr. Braunschweig
18.11. Ende
1. FC Heidenheim
Union Berlin
18.11. Ende
VfL Bochum
SpVgg Gr. Fürth
18.11. Ende
1. FC Nürnberg
Holstein Kiel
19.11. Ende
FC Ingolstadt
Fortuna Düsseldorf
19.11. Ende
FC St. Pauli
SSV Jahn Regensburg
19.11. Ende
MSV Duisburg
Erzgebirge Aue
20.11. Ende
SG Dynamo Dresden
Kaiserslautern
Letzte Aktualisierung: 10:35:00
Verabschiedung
 
Damit verabschiede ich mich für heute von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Restsamstag.
Ende
 
Am morgigen Sonntag gibt es dann die nächste Ausgabe der Zweitliga-Konferenz bei uns im Liveticker. Ingolstadt gegen Düsseldorf, St. Pauli gegen Regensburg und Aue zu Gast in Duisburg - das verspricht erneut spannend zu werden. Seien Sie mit von der Partie.
Fazit
 
Holstein Kiel sichert sich durch den Punktgewinn beim 2:2 in Nürnberg die vorrübergehende Tabellenführung. Der Club sah nach der 2:0-Führung im zweiten Durchgang wie der sichere Sieger aus, doch die Nordlichter kamen zurück und setzen nun Fortuna Düsseldorf unter Druck, das morgen in Ingolstadt ran muss. Die Nürnberger verpassen damit den Sprung auf Relegationsrang drei, den sie mit einem Sieg inne gehabt hätten, denn im Parallelspiel verlor Union Berlin mit 3:4 beim 1. FC Heidenheim. Die Schwaben verlassen durch den spektakulären Sieg die Abstiegsränge, wo sich nun Greuther Fürth immer mehr festsetzt. Die Franken kamen in Bochum nicht über ein 1:1 hinaus.
Alle Spiele
90
Das war's. Alle Spiele sind beendet.
Heidenheim - Union
90
Drei Minuten bleiben Union Berlin noch, um in Heidenheim noch einen Punkt zu holen. Die Gastgeber verteidigen mit allem, was sie haben.
Nürnberg - Kiel
88
Tooooor! 1. FC Nürnberg - HOLSTEIN KIEL 2:2 - Kiel erzielt den Last-Minute-Ausgleich. Drexler bringt den Ball in die Mitte, wo Peitz per Kopf in den Rückraum legt. Aus 16 Metern zentraler Position zieht dort Mühling mit dem rechten Fuß ab und trifft unten rechts zum Ausgleich.
Bochum - Fürth
86
In Bochum bleibt es dabei. Keine der Mannschaften traut sich, alles auf eine Karte zu setzen. Beide Teams scheinen mit einem Punkt zufrieden zu sein.
Heidenheim - Union
83
In Heidenheim ist das Spiel noch nicht entschieden. Union drückt auf den Ausgleich, die Heidenheimer wollen den alles entscheidenden Konter setzen. Torschussverhältnis in Halbzeit zwei: 13:5 für die Gastgeber. Was für ein Spektakel.
Nürnberg - Kiel
81
Zweiter Wechsel bei den Hausherren. Der Torschütze zum zwischenzeitlichen 2:0 geht vom Platz. Teuchert ersetzt Ishak.
Bochum - Fürth
78
Kruse versucht es aus 22 Metern halbrechter Position mit einem direkten Freistoß, zirkelt das Leder allerdings weit über den Kasten. Es spricht nicht viel für einen Sieger in Bochum.
Bochum - Fürth
77
In Bochum lässt das Spektakel weiter auf sich warten. Aber: im Abstiegskampf geht es halt anders zur Sache.
Heidenheim - Union
75
Tooooor! Heidenheim - UNION BERLIN 4:3 - Absoluter Wahnsinn. Das dritte Tor in den letzten drei Minuten. Skrzybski bekommt den Ball nach einer abgefälschten Hereingabe von der linken Seite am Fünfer auf den linken Schlappen und zieht volley aus der Drehung sofort ab. Der Ball schlägt im rechten Toreck ein. Erneuter Anschlusstreffer der Gäste.
Heidenheim - Union
74
Tooooor! HEIDENHEIM - Union Berlin 4:2 - Verhoek schnürt den Doppelpack. Titsch-Rivero flankt von der linken Seite in die Mitte, wo Verhoek völlig frei aus fünf Metern einnicken kann. Heidenheim wieder mit zwei Toren vorne.
Heidenheim - Union
72
Tooooor! Heidenheim - UNION BERLIN 3:2 - Aus dem Zentrum schickt Gogia Skrzybski rechts in den Sechzehner. Aus extrem spitzen Winkel zieht der einfach mal ab und trifft ins kurze Eck. Müller hatte wohl mit einer Hereingabe gerechnet - der darf da nie und nimmer rein.
Nürnberg - Kiel
70
Tooooor! 1. FC Nürnberg - HOLSTEIN KIEL 2:1 - Die Nordlichter sind wieder im Spiel. Seydel erzielt den Anschlusstreffer. Drexler setzt sich auf dem linken Flügel durch und legt den Ball von der Grundlinie im Sechzehner nach innen, wo Seydel aus drei Metern nur noch einnicken muss. Es ist wieder spannend.
Bochum - Fürth
68
Auch die Bochumer wechseln zum zweiten Mal. Bandowski kommt für Leitsch.
Nürnberg - Kiel
68
Doppelwechsel bei den Gästen. Der heute glücklose Ducksch schleicht vom Platz, Seydel ersetzt ihn. Zudem kommt Kinsombi für Lewerenz.
Heidenheim - Union
67
Union reagiert- Keller bringt Stürmer Hosiner für Kroos. Volle Offensive jetzt.
Heidenheim - Union
66
Tooooor! HEIDENHEIM - Union Berlin 3:1 - Was ist denn hier jetzt los? Das dritte Tor innerhalb von fünf Minuten - und was für eins. Schnatterer fasst sich bei einem Freistoß aus rund 30 Metern zentraler Position ein Herz und zieht flach ab. Der Ball schlägt im rechten unteren Eck ein, allerdings muss Busk auch diesen Ball haben.
Heidenheim - Union
63
Tooooor! Heidenheim - UNION BERLIN 2:1 - Nun geht es Schlag auf Schlag! Theuerkauf trifft Polter im eigenen Sechzehner im Zweikampf unglücklich am Fuß. Polter geht zu Boden, Aytekin zeigt auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelt Polter ins rechte Eck, Müller war in die andere Richtung unterwegs.
Nürnberg - Kiel
62
Tooooor! 1. FC NÜRNBERG - Holstein Kiel 2:0 - Der Club erhöht und der Torschütze ist Ishak. Löwen geht über die rechte Seite bis zur Grundlinie durch und gibt an den kurzen Pfosten, wo Ishak volley ins kurze Eck schießt. Neuntes Saisontor für den Nürnberger.
Heidenheim - Union
61
Tooooor! HEIDENHEIM - Union Berlin 2:0 - Eben noch Torschütze, jetzt Vorlagengeber. Feick findet Verhoek mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld. Der Niederländer lässt den Ball am Fünfer über den Scheitel gleiten und setzt die Kugel perfekt an den rechten Innenpfosten.
Bochum - Fürth
60
Die ersten zehn Minuten des zweiten Durchgangs sind vorbei und dem Publikum zeigt sich ein ähnliches Bild wie in Hälfte eins. Obwohl die Bochumer mit mehr Ballbesitz versuchen das Spiel zu machen, können auch die Fürther immer wieder in den gegnerischen Gefahrenbereich vorstoßen.
Heidenheim - Union
59
Zweite Gelbe der Partie. Pedersen kommt gegen Strauß zu spät und grätscht ihn um. Dafür wird er zu Recht verwarnt.
Heidenheim - Union
57
Nächste Chance für Union. Kreilach kommt über rechts und findet wieder Skrzybski im Sechzehner. Der Berliner nimmt die Kugel zunächst an und zieht dann aus rund elf Metern halbrechter Position ab. Müller klärt den flachen Schuss mit dem Fuß.
Nürnberg - Kiel
54
Tooooooooor! 1. FC NÜRNBERG - Holstein Kiel 1:0 - Behrens besorgt die Führung für den Club. Von der rechten Seite zieht er in Arjen-Robben-Manier nach innen und zieht aus 20 Metern mit dem linken Schlappen ab. Der Ball fliegt perfekt in den linken Winkel.
Heidenheim - Union
54
Heidenheim bleibt die tonangebende Elf, doch auch die Berliner können offensiv mit Chancen aufwarten. Skrzybski versucht es aus 18 Metern mit einem Distanzschuss. Müller hat die Kugel im Nachfassen sicher.
Bochum - Fürth
50
Bochum deutet auch im zweiten Durchgang an, dass sie die bessere Mannschaft sind. 60 Prozent Ballbesitz und annähernd die gleiche Prozentzahl bei den gewonnenen Zweikämpfen. Fürth muss sich steigern.
Heidenheim - Union
49
Heidenheim kommt gut aus der Kabine. Theuerkauf legt ab auf Verhoek, der zentral von der Sechzehnerlinie aus der Drehung abzieht. Der Flachschuss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
Nürnberg - Kiel
48
In Nürnberg beginnt das Spiel in der zweiten Halbzeit ohne personelle Veränderungen. Nürnberg gehören die ersten Minuten, doch die Kieler stehen hinten genauso sicher wie schon vor der Pause.
Bochum - Fürth
46
Auch in Bochum wird zum zweiten Durchgang das erste Mal gewechselt. Bei den Fürthern kommt Gugganig für Sontheimer.
Alle Spiele
46
Weiter geht's. Der zweite Durchgang hat begonnen.
Heidenheim - Union
46
Zum zweiten Durchgang reagiert Union-Coach Keller das erste Mal: Fürstner kommt für Prömel.
Zwischenfazit
 
Unterhaltsame erste Hälfte in der Dreierkonferenz, aber da geht noch mehr. Einzig torloses Duell ist bislang das Topspiel zwischen Nürnberg und Kiel. In Bochum gab es zwei Treffer - eins für den VfL und eins für die Gäste aus Fürth. In Heidenheim führen die Gastgeber durch einen späten Treffer von Feick. Auffällig: alle drei Treffer in der ersten Hälfte fielen nach Freistößen aus dem Halbfeld. Gleich geht's weiter.
Alle Spiele
45
Halbzeit in den Stadien.
Nürnberg - Kiel
44
Was für eine Chance für die Nürnberger. Löwen tankt sich im Kieler Strafraum durch, überlupft zwei Gegenspieler und flankt von der Torauslinie an Kronholm vorbei in die Mitte. Behrens muss den Ball aus zwei Metern nur noch ins leere Tor köpfen, bugsiert die Kugel aber links am Pfosten vorbei. Unglaublich.
Heidenheim - Union
44
Tooooooor! HEIDENHEIM - Union Berlin 1:0 - Ein klarer Torwartfehler sorgt für die Führung der Gastgeber. Schnatterer bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, wo Feick am Fünfer schneller mit dem Kopf am Ball ist, als Busk Jensen seine Faust an den Ball bekommt. Den Ball muss der Keeper eigentlich sicher wegboxen, doch die Kugel zappelt stattdessen im eigenen Netz.
Heidenheim - Union
42
Nächster Versuch aus der Distanz. Thiel treibt den Ball auf rechts weit in die gegnerische Hälfte und zieht aus 18 Metern einfach mal ab. Busk Jensen fischt die Kugel aus dem linken oberen Eck.
Heidenheim - Union
39
Kroos versucht Müller mit einem Freistoß vom linken Flügel aufs kurze Eck zu überraschen. Der Heidenheim-Keeper ist aber auf der Hut und packt sicher zu.
Bochum - Fürth
38
Bochum hat gegen Ende der ersten Halbzeit das Kommando im eigenen Haus übernommen, Fürth kommt aktuell nicht mehr richtig in den Spielaufbau. Allerdings bedeutet Kontrolle bei den Bochumern auch nicht, dass sie Torchancen am laufenden Band produzieren.
Nürnberg - Kiel
35
In Nürnberg ist das Spiel mittlerweile etwas zäh - aber ausgeglichen. Sowohl Nürnberg als auch Kiel spielt mutig nach vorne, oft neutralisieren sich beide Teams aber durch harte Zweikämpfe im Mittelfeld. Nach Torschüssen liegen die Gäste knapp vorne: 7:6.
Heidenheim - Union
34
Nach einer guten halben Stunde ist Heidenheim die leicht bessere Mannschaft, auch wenn nach Torschüssen die Fürther mit 7:5 vorne liegen. Heidenheim hat mehr Ballbesitz und gewinnt knapp 52 Prozent der Zweikämpfe.
Heidenheim - Union
32
Erste Gelbe Karte nun auch in Heidenheim. Kreilach hält gegen Theuerkauf im Mittelfeld den Schlappen drauf und sieht seine erste Gelbe Karte der Saison.
Bochum - Fürth
29
Soares versucht es für Bochum, das nach dem Ausgleich deutlich besser auftritt, aus der Distanz. Der Ball kommt aber zu zentral auf den Kasten von Burchert, der keine Probleme mit der Kugel hat.
Heidenheim - Union
28
In Heidenheim gibt es die erste verletzungsbedingte Verletzung. Kraus ersetzt Griesbeck, der in einem Zweikampf umgeknickt war und sich am linken Fuß verletzt hatte. Zwar hatte er es noch ein paar Minuten versucht, am Ende geht es aber nicht mehr weiter.
Bochum - Fürth
25
In Bochum gab es bislang zwei Torschüsse auf das Tor. Jeweils einer auf jeder Seite. Beide Versuche fanden auch direkt den Weg in das Tor.
Nürnberg - Kiel
23
Erste Gelbe Karte der Partie in Nürnberg. Van den Bergh sieht sie für überhartes Einsteigen gegen Hufnagel im Mittelfeld.
Heidenheim - Union
20
Es geht weiter hoch her in Heidenheim. Schnatterer geht auf links Richtung Grundlinie und bringt die Kugel flach in die Mitte. Leistner kommt angerauscht und grätscht den Ball auf den eigenen Kasten - Busk Jensen ist aber wach und kann erneut parieren.
Bochum - Fürth
17
Tooooooor! VFL BOCHUM - Greuther Fürth 1:1 - Die Bochumer erzielen den Ausgleich. Ebenso wie vor dem 0:1 ist ein Freistoß aus dem Halbfeld der Ursprung. Janelt bringt ihn von der linken Seite hoch in die Box, wo Hinterseer am Elfmeterpunkt hochsteigt und den Ball ins linke Eck köpft.
Nürnberg - Kiel
13
Kiel ist in Nürnberg bislang die leicht bessere Mannschaft. Die Nordlichter treten dabei so auf, wie sie das schon die ganze Saison tun. Selbstbewusst und offensiv. Lewerenz zieht von rechts nach innen und nimmt das rechte Eck ins Visier. Leibold blockt mit dem Fuß zur Ecke. Das war die erste richtig gute Kieler Möglichkeit.
Heidenheim - Union
10
In Heidenheim geht es ebenfalls spektakulär los. Chancen gab es schon auf beiden Seiten. Polter hatte in der 6. Minute die Führung für die Gäste auf dem Fuß, Torrejon klärt im eigenen Sechzehner in höchster Not für die Köpenicker.
Bochum - Fürth
7
Tooooooooor! VfL Bochum - GREUTHER FÜRTH 0:1 - Wittek bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch in die Box, wo kein Bochumer den Schädel hinhält, um die Kugel zu klären, sodass diese im Fünfer perfekt auf dem Fuß von Caligiuri landet, der aus vier Metern lässig einschiebt. 1:0 für die Franken.
Bochum - Fürth
6
In Bochum beginnt das Spiel mit vorsichtigem Fußball beider Mannschaften. Nachvollziehbar, schaut man sich die Tabellenpositionen der Teams an. Es geht um Sicherheit im Abstiegskampf.
Heidenheim - Union
4
Heidenheim ist heute übrigens mit der ältesten Startelf seiner Zweitligageschichte unterwegs. 28,2 Jahre ist das Durchschnittsalter.
Nürnberg - Kiel
1
Das Spiel ist keine 20 Sekunden alt, da hat Nürnberg die erste Großchance. Ishak steckt von der Strafraumgrenze zu Löwen durch, der aus acht Metern halbrechter Position an Kronholm im Kieler Tor scheitert, der Nachschuss geht dann deutlich am Tor vorbei.
Alle Spiele
1
Los geht's. Der Ball in den Stadien rollt.
Heidenheim - Union
 
Heidenheim holte aus sieben Heimspielen bislang allerdings nur sieben Punkte, Union ganze elf in fremden Stadien. Es spricht also einiges für die Köpenicker, die seit sechs Spieltagen in Liga 2 ungeschlagen sind. Aber auch Heidenheim ist in Form, holte sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen.
Nürnberg - Kiel
 
In Nürnberg kommt es zum Topspiel des 14. Spieltags. Holstein Kiel ist zu Gast im Frankenland und kann durch einen Sieg vorerst die Tabellenführung übernehmen. Der Club möchte seines Zeichens auf den Relegationsplatz springen, braucht dafür neben einem Heimdreier aber auch Schützenhilfe der Heidenheimer, die gegen Union Berlin antreten.
Bochum - Fürth
 
In der aktuellen Saison konnten die Fürther bisher nur einen Punkt in der Fremde holen. In Bochum soll diese katastrophale Bilanz endlich aufgebessert werden. Cheftrainer Damir Buric ist sich bewusst, dass der Umschwung nur mit harter Arbeit zu bewerkstelligen sein wird: "In unserer momentanen Situation müssen wir einfach stark sein. Noch härter arbeiten", lautet das einfache Rezept für die weiteren Begegnungen vor der Winterpause.
Der Spieltag
 
Insgesamt sechs Mannschaften schnüren am heutigen Samstag in der 2.Liga die Schuhe. Drei Teams (Nürnberg, Kiel, Union Berlin) kämpfen um die Aufstiegsränge, drei Teams schauen eher nach unten (Fürth, Bochum, Heidenheim). Es geht also um was. Der Knaller findet in Franken statt, wo der Tabellenzweite aus Kiel zu Gast beim 1. FC Nürnberg ist.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 14. Spieltages.