Fussball \ 2. Bundesliga

Konferenz, 13. Spieltag Saison 2017/2018

FUSSBALL Liveticker

03.11. Ende
SVS
0:1
MSV
(0:1)
03.11. Ende
FCK
0:0
BOC
(0:0)
04.11. Ende
BRA
2:2
D98
(1:1)
04.11. Ende
UBE
1:0
STP
(0:0)
04.11. Ende
REG
3:2
FÜR
(2:1)
05.11. Ende
DÜS
2:2
HEI
(0:0)
05.11. Ende
AUE
1:1
BIE
(1:0)
05.11. Ende
KIE
3:0
DYN
(1:0)
06.11. Ende
FCN
1:2
ING
(1:1)
13. Spieltag - Konferenz
03.11. Ende
SV Sandhausen
MSV Duisburg
03.11. Ende
Kaiserslautern
VfL Bochum
04.11. Ende
Eintr. Braunschweig
Darmstadt 98
04.11. Ende
Union Berlin
FC St. Pauli
04.11. Ende
SSV Jahn Regensburg
SpVgg Gr. Fürth
05.11. Ende
Fortuna Düsseldorf
1. FC Heidenheim
05.11. Ende
Erzgebirge Aue
DSC Arminia Bielefeld
05.11. Ende
Holstein Kiel
SG Dynamo Dresden
06.11. Ende
1. FC Nürnberg
FC Ingolstadt
Letzte Aktualisierung: 05:23:28
Ende
 
Kiel bis auf einen Punkt an Düsseldorf dran, Heidenheim hat sich Dynamo bis auf zwei Zähler genähert. Das Topspiel am Montag ist in Sachen Aufstiegsränge extrem wichtig, Nürnberg will nach Punkten zu Union aufschließen und natürlich auch Ingolstadt weiter auf Distanz halten. Viel Spaß auch damit und noch einen schönen Sonntag.
Fazit
 
Was für eine Schlussphase in Düsseldorf! Mit der Leistung hatte die Fortuna den Dreier zwar nicht verdient, aber das war ja einfach nur mehr pures Chaos zum Schluss. Bielefeld hat sich den späten Ausgleich durchaus verdient, für Kiel war es letztlich eine klare Sache, Dynamo fiel nur zu Beginn der Spielhälften mal für einige Minuten positiv auf.
Düsseldorf-Heidenheim
90
Die beiden anderen Partien sind natürlich längst vorbei, nach 98 Minuten war es das auch in Düsseldorf. Neuhaus und Wittek mit Tätlichkeiten, dass der Heidenheimer mit diesem Kopfstoß nicht mit einer Karte bedacht wurde, dürfte aber das DFB-Sportgericht noch beschäftigen. Und der bereits ausgewechselte Ayhan hat offenbar auch noch die Ampelkarte gezeigt bekommen.
Düsseldorf-Heidenheim
90
Tor! Fortuna Düsseldorf - 1. FC HEIDENHEIM 2:2 - SCHNATTERER lässt sich nicht zweimal bitten und knallt das Leder unhaltbar ins linke Eck. Es ist bereits die sechste Minute der Nachspielzeit und eigentlich hätte es noch viel mehr Karten geben müssen.
Düsseldorf-Heidenheim
90
Jetzt wird es total irre. Gelb für Raman, das Trikot darf man beim Jubeln nicht ausziehen. Gelb auch für Heidenheims Müller, Gelb-Rot hingegen für Bodzek. Und Elfmeter für Heidenheim, Wolf soll Glatzel gefoult haben.
Aue-Bielelfeld
90
Tor! Erzgebirge Aue - ARMINIA BIELEFELD 1:1 - Auch Bielefeld kann die Nachspielzeit nutzen! Der eingewechselte Klos legt perfekt per Kopf vor, VOGLSAMMER diesmal eiskalt vor Männel.
Düsseldorf-Heidenheim
90
Tor! FORTUNA DÜSSELDORF - 1. FC Heidenheim 2:1 - Hektik, Rudelbildung, ein Schwung Gelbe. Schenken wir uns alles, denn Benito RAMAN lässt die Hütte explodieren. Den Schuss von Hennings kann Müller noch parieren, dann aber liegt er am Boden und Raman knallt den Nachschuss unter die Latte.
Düsseldorf-Heidenheim
88
Freistoß für Heidenheim. Verhoek fällt im Strafraum über Nielsen, kein Elfmeter.
Kiel-Dresden
88
Tor! HOLSTEIN KIEL - Dynamo Dresden 3:0 - Deckel drauf dank Kingsley SCHINDLER! Schön vorbereitet von David Kinsombi über rechts.
Aue-Bielefeld
85
Letzter Wechsel beim DSC: Putaro kommt für Staude.
Düsseldorf-Heidenheim
83
Tor! Fortuna Düsseldorf - 1. FC HEIDENHEIM 1:1 - So billig bleiben die Punkte dann doch nicht am Rhein. Schnatterer flankt aus dem Halbfeld wie der Unioner Trimmel gestern. VERHOEK macht es Polter nach und setzt den Kopfball unhaltbar in die Maschen.
Kiel-Dresden
83
Tor! HOLSTEIN KIEL - Dynamo Dresden 2:0 - Einmal schnupperte Dynamo am Ausgleich, Mlapa vergab aus kurzer Distanz. Jetzt ist die Sache entschieden, Steven LEWERENZ doppelt die Kieler Führung aus fünf Metern nach Vorarbeit von Ducksch. Der wollte aber wohl eher schießen, als vorbereiten, geschenkt!
Aue-Bielefeld
80
Salger unterbindet einen Konter mit einem taktischen Foul an Strauß. Gelb für den Innenverteidiger.
Aue-Bielefeld
79
Männel übertreibt mit dem Zeitspiel und sieht dafür Gelb.
Düsseldorf-Heidenheim
78
Tor! FORTUNA DÜSSELDORF - 1. FC Heidenheim 1:0 - Irgendwie musste es ja so kommen, der Unterschied zwischen Tabellenführer und Abstiegskandidaten war auf dem Platz nie zu erkennen. Aber Düsseldorf macht aus wenig viel, nämlich den Führungstreffer durch Rouwen HENNINGS. Aber exzellent vorbereitet durch Gießelmann und Nielsen, der Ex-Karlsruher kann sich aus zehn Metern die Ecke aussuchen.
Aue-Bielefeld
74
Nächster Wechsel bei Aue: Torschütze Kvesic muss angeschlagen raus, Strauß soll helfen, die Führung über die Zeit zu retten.
Düsseldorf-Heidenheim
75
Und plötzlich die Chance für Düsseldorf! Herrlicher Schlenzer von Zimmerer, Müller ist machtlos, aber der Ball klatscht an den linken Pfosten.
Düsseldorf-Heidenheim
73
Immer wieder Schnatterer aus der zweiten Reihe, aber wieder muss Wolf nicht eingreifen.
Aue-Bielefeld
71
Bielefeld rennt an, aber Männel scheint heute unschlagbar. Nun darf sich Fabian Klos versuchen, er kommt für Andraz Sporar.
Kiel-Dresden
69
Gelb auch für Kiels David Kinsombi, er hat den eben eingewechselten Erich Berko gefoult.
Düsseldorf-Heidenheim
64
Gelbe Karte für Düsseldorf, Ayhan meckert dem Schiedsrichter zu viel.
Aue-Bielefeld
64
Auch Aue wechselt: Fandrich geht, Sören Bertram kommt. Zuvor kam bei Bielefeld schon Nils Quaschner für Christoph Hemlein.
Kiel-Dresden
65
Dominick Drexler hämmert den Strafstoß an die Latte! Zuvor hat ihn Niklas Kreuzer zu Fall gebracht.
Kiel-Dresden
64
Elfmeter für Kiel!
Kiel-Dresden
63
Ein paar starke Anfangsminuten von Dynamo, aber wieder übernimmt Kiel zügig das Kommando. Lewerenz und Ducksch schnuppern am 2:0.
Düsseldorf-Heidenheim
61
Erster Wechsel bei Fortuna! Raman ersetzt den glücklosen Kujovic im Sturmzentrum.
Aue-Bielefeld
61
Chancen auf beiden Seiten. Für zielt Köpke knapp über den rechten Winkel, im Gegenzug muss Männel einmal mehr spektakulär einen Kopfball von Voglsammer entschärfen.
Düsseldorf-Heidenheim
58
Die Minimalisten vom Rhein sind wieder in das alte Muster zurückgefallen. Also sehr reaktiv und passiv, der FCH probiert er zu viel aus der zweiten Reihe, Glatzel und Schnatterer haben hier bisher noch nicht viel Gefahr ausstrahlen können.
Kiel-Dresden
55
Niklas Kreuzer sieht nachträglich für ein versuchtes taktisches Foul an Lewerenz die erste Gelbe Karte der Partie.
Kiel-Dresden
54
Auch Dynamo bemüht sich um den Ausgleich. Kronholm pariert einen Distanzschuss von Lambertz. Der war scharf, aber nicht platziert.
Aue-Bielefeld
50
Chance für die Arminia! Börner zu Voglsammer, der aus spitzem Winkel links am Tor vorbei.
Alle Spiele
48
Ich habe lange gesucht, aber es gibt tatsächlich keinen einzigen Wechsel zur 2. Halbzeit.
Alle Spiele
46
Weiter geht es!
Zwischenfazit
 
Zwei Törchen nur, da geht noch deutlich mehr. Vor allem, da in den letzten Minuten endlich auch die Partie in Düsseldorf Fahrt aufgenommen hat. Kiel hat es vorgemacht und führt verdient gegen den Tabellennachzügler aus Dresden, wie reagiert Bielefeld auf den Rückschlag mit dem Handelfmeter in der Nachspielzeit?
Alle Spiele
45
Und jetzt auch Pause in Aue und Düsseldorf.
Aue-Bielefeld
45
Tor! ERZGEBIRGE AUE - Arminia Bielefeld 1:0 - Künstlerpech, Aue war der Ort, an dem man sein hätte müssen. Börner bekommt eine Flanke an die Hand, der Elfmeterpfiff begeistert die Bielefelder wenig. KVESIC ist das egal, er schickt Ortega in die falsche Ecke und lässt die Veilchen jubeln.
Aue-Bielefeld
45
Elfmeter für Aue!
Kiel-Dresden
45
Nur theoretisch, es gibt nämlich keine.
Kiel-Dresden
45
Die Nachspielzeit nehmen wir in Kiel mit.
Aue-Bielefeld
41
Glanztat von Männel! Staude mit dem Haken und dem gelungenen Abschluss aus 18 Metern. Mit einer Hand lenkt Aues Rückhalt den Schuss über die Querlatte.
Kiel-Dresden
40
Zu wenig Bewegung im Spiel der Gäste. Und irgendwann kommt dann das lange Holz, so macht man es der Kieler Abwehr leicht.
Düsseldorf-Heidenheim
37
Ein Kopfball von Pusch an den Pfosten hat die Düsseldorfer aufgeweckt. Hennings mit einem Kopfball, allerdings genau auf Müller. Gibt Ecke, wieder kommt Hennings an den Ball, diesmal zielt er drüber.
Kiel-Dresden
34
Kiel hat sich mittlerweile die Führung nachträglich schon mehr als verdient. Viele schwungvolle Angriffe, vom mutigen Beginn der Sachsen ist nichts mehr übriggeblieben.
Aue-Bielefeld
30
Auch Bielefelds Kerschbaumer sieht Gelb für ein Foul an Wydra.
Düsseldorf-Heidenheim
30
Gelbe Karte für Düsseldorf! Neuhaus hält den Schlappen gegen Strauß vor dem FCH-Sechzehner drüber. Klare Sache!
Düsseldorf-Heidenheim
30
Eine halbe Stunde gespielt, null Torschüsse vom Tabellenführer, nicht einmal der Ansatz einer gelungenen Offensivaktion. Heidenheim weiter brav, aber es hapert mit der Effektivität.
Kiel-Dresden
24
Tor! HOLSTEIN KIEL - Dynamo Dresden 1:0 - Das ist halt Holstein Kiel in 2018, sie machen ihre Tore. Vor allem gilt dies für Marvin DUCKSCH, der man wieder genau richtig steht und den Nachschuss mühelos verwertet. Zuvor scheiterte Lewerenz noch an Schwäbe.
Düsseldorf-Heidenheim
21
Weiterhin verkehrte Welt in Düsseldorf, die Fortuna mit null Offensivspiel und defensiv oftmals zweiter Sieger. Und dann klammerte Hennings auch noch Beermann im eigenen Strafraum, das war durchaus elfmeterwürdig.
Aue-Bielefeld
18
An Ecken mangelt es in Aue nicht, aber auch dieser Versuch von Kvesic bleibt ungefährlich.
Kiel-Dresden
17
Jetzt aber kontert Kiel gefährlich! Drexler ist auf links nicht zu stoppen, schießt dann aber am kurzen Eck vorbei. Sportkamerad Ducksch weist völlig zurecht darauf hin, dass ein Abspiel hier gescheiter gewesen wäre.
Kiel-Dresden
16
Dynamo weiter engagierter, aber auch diese Flanke in den Strafraum ist einfach auf gut Glück geschlagen. Und findet dementsprechend keinen Mitspieler.
Düsseldorf-Heidenheim
12
Weiterhin macht Heidenheim das Spiel. Eine Flanke von Schnatterer sorgt für Gefahr, letztlich kann Wolf das Leder über den Querbalken tippen.
Aue-Bielefeld
10
Rapp mit dem Textilvergehen gegen Hemlein, das ist natürlich Gelb.
Aue-Bielefeld
9
Von der Baustelle in Aue nehmen wir eine erste Ecke für die Gäste mit. Kurz abgespielt, aber dann vertändelt. Staude bekommt in der Folge doch noch die Schusschance aus der zweiten Reihe, harmlos. Besser macht das Pascal Köpke auf der Gegenseite, er visiert das linke Eck an, aber Ortega ist zur Stelle.
Kiel-Dresden
7
Auch in Kiel beginnt der Außenseiter forsch. Bis zum Strafraum sieht das gut aus, was Dynamo macht, dann aber fehlt noch die Präzision.
Düsseldorf-Heidenheim
3
Und das ist eine Ansage der lauteren Sorte! Glatzel feuert gut 25 Metern in Richtung Fortuna-Tor. Wolf ist zu einer ersten Flugeinlage gezwungen, meistert die Prüfung aber vorbildlich.
Alle Spiele
1
Geht überall pünktlich los!
Aue-Bielefeld
 
Aue und Bielefeld sitzen im Mittelfeld der Tabelle fest, damit können beide sicherlich gut leben, auch wenn die Arminia zu Saisonbeginn noch ganz oben mitmischen konnte. Davon kann nach drei Niederlagen in Serie jetzt nicht mehr die Rede sein, es gilt den Abwärtstrend zu stoppen. Für die Violetten gab es zuletzt gemischte Gefühle, Niederlage in Fürth, Sieg gegen den Jahn und zuletzt ein hart erkämpftes Remis bei St. Pauli.
Kiel-Dresden
 
Mit dem Aufstieg wird es in Dresden wohl in dieser Saison nichts, nach den Abgängen von Stefaniak und Gogia wäre das vielleicht auch etwas vermessen gewesen. Zwölf Punkte liegt man hinter dem Überraschungs-Zweiten Holstein Kiel, Platz 15 ist allerdings auch nur eine Momentaufnahme, denn für das Mittelfeld sollte es bei den Sachsen schon reichen. Für die Störche wäre ein weiterer Heimsieg fast schon der Garant, in den lichten Höhen der Tabelle zu überwintern, denn es winken die Zähler 27, 28 und 29.
Düsseldorf-Heidenheim
 
Wir beginnen beim Tabellenführer, der sich nach fünf Siegen in Folge zuletzt beim Derby in Bochum mit einem Punkt begnügen musste. Zuhause hat man bisher überhaupt nur einen Punkt abgegeben, das war gegen Braunschweig gleich am 1. Spieltag. Der FCH präsentiert sich in dieser Saison als launische Diva von der Brenz, starke Leistungen beizeiten, aber auch etliche Ausrutscher, daher derzeit nur Rang 16.
Der Spieltag
 
Union Berlin hat gestern vorgelegt, heute ist die Tabellenspitze mit Düsseldorf und Kiel gefordert. Dazu ein Duell im Mittelfeld, hoffen wir, dass dieses Dreierpack ähnlich dramatisch ausfällt wie unsere Samstagskonferenz gestern.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 13. Spieltages.