Formel 1

Grand Prix von Abu Dhabi Saison 2017

Formel 1 Live-Ticker

Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi26.11.2017 14:00 - 16:00
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Bottas
77
Mercedes
1:34:14.062 
Hamilton
44
Mercedes
+ 03.899 
Vettel
5
Ferrari
+ 19.330 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 45.386 
Verstappen
33
Red Bull
+ 46.269 
Hülkenberg
27
Renault
+ 1:25.713 
Perez
11
Force India
+ 1:32.062 
Ocon
31
Force India
+ 1:38.911 
Alonso
14
McLaren
+ 1 Rd. 
10 
Massa
19
Williams
+ 1 Rd. 
11 
Grosjean
8
Haas F1
+ 1 Rd. 
12 
Vandoorne
2
McLaren
+ 1 Rd. 
13 
Magnussen
20
Haas F1
+ 1 Rd. 
14 
Wehrlein
94
Sauber
+ 1 Rd. 
15 
Hartley
28
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
16 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
17 
Ericsson
9
Sauber
+ 1 Rd. 
18 
Stroll
18
Williams
+ 1 Rd. 
19 
Sainz
55
Renault
DNF 
20 
Ricciardo
3
Red Bull
DNF 
ENDE
Runde:
55
55
Letzte Aktualisierung: 17:16:00
Ende
Schluss für heuer, der Wintersport hat ab sofort die Bühne, da finden ja auch Olympische Spiele im Februar statt. Wenn der Schnee taut sind wir wieder da, wie gewohnt Ende März in Melbourne auf der Südhalbkugel. Mario Balda, Dominik Geißler und das gesamte Motorsport-Team bedanken sich für Ihr Interesse an unseren exakt 100 Livetickern, frohes Fest, guten Rutsch und bleiben Sie uns gewogen.
Fazit
Massa im letzten Rennen wieder ein Pünktchen, er dreht auch ein paar Pirouetten mit den Silberpfeilen vor der Haupttribüne. Die Saison ist vorbei, lange Zeit war sie sehr interessant, die letzten Wochen halt nur mehr mühsam.
 
Mann des Rennens ist aber natürlich Nico Hülkenberg, er schlägt tatsächlich beide Force India nicht nur im Training. Und beschert damit sich noch P10 in der Fahrerwertung und Renault P6 in der Konstrukteurswertung auf Kosten von Toro Rosso.
ZIEL
Bottas gewinnt ein gänzlich ereignisloses Rennen auf den Plätzen 1 bis 5 vor Hamilton, Vettel, Räikkönen und Verstappen.
55/55
Letzte Runde. Dritter Karrieresieg für Bottas, aber Vettel bleibt in der Fahrerwertung trotzdem Zweiter.
54/55
Die Bildregie gönnt uns dieses Duell aber nicht, man zeigt lieber Räikkönen und Verstappen. Da liegen aber 50 Meter dazwischen.
53/55
Einzig Wehrlein hofft immer noch in Sachen P13. Aber der Haas von Magnussen ist einfach zu stark motorisiert, so scheint es.
52/55
Ich glaube, die Messe ist gelesen, Hamilton ist jetzt etliche Meter weiter hinter Bottas als zwei Runden vorher.
51/55
Bottas macht das Fenster wieder zu. Und auch Verstappen kommt einfach nicht in Schlagdistanz gegen Räikkönen.
50/55
Das klappt problemlos. Aber DRS ist wieder vorhanden.
49/55
Hoppla, sehr spätes Bremsen von Hamilton, da wäre er Bottas fast ins Heck gekracht. Beide müssen jetzt Alonso überrunden.
48/55
Hamilton und Verstappen jeweils 1,5 Sekunden hinter Bottas und Räikkönen. Und Vettel hat überhaupt nur kurz nach dem Start mal Autos vor und hinter sich gesehen, ein Geisterrennen für den Vizeweltmeister.
47/55
Perez liegt über sieben Sekunden hinter Hülkenberg, nur ein technisches Gebrechen kann Renault jetzt noch stoppen. Die Boxenstopps wurden ja beide versaut, glücklicherweise steht keiner mehr an.
46/55
Auch wenn an der Spitze null passiert, das Aus von Ricciardo abgesehen, das ist ein weit spannederer Grand Prix als der in Brasilien vor zwei Wochen.
45/55
Und zehn Runden vor Schluss lässt Hamilton auch Bottas in Ruhe. Muss nicht so bleiben.
44/55
Räikkönen hat übrigens Verstappen wieder etwas abschütteln können. Der Holländer hat beim Überrunden Meter liegen gelassen. Aber Magnussen, Wehrlein und Hartley liegen so dicht beeinander, die können nicht einfach mal runter von der Ideallinie und auf die Bremse.
43/55
Wehrlein stöhnt im Boxenfunk, dass die anderen so schnell auf der Geraden sind. Sollte ihn als Sauber-Fahrer aber nicht überraschen.
42/55
Sauber! Wehrlein kommt tatsächlich vorbei. Aber dem Dänen gelingt der Konter mit DRS.
40/55
Stroll ist Letzter und sowieso weg vom Fenster. Aber Wehrlein ist heut mal wieder prächtig drauf, er hat die Toro Rosso abgehängt und kann sogar Magnussen in Sachen P13 fordern.
39/55
Den Ausschlag zwischen Hülkenberg und Massa geben derzeit die 6. Plätze. Hülkenberg hat mit dem aktuellen vier davon, Massa nur zwei.
38/55
Hülkenberg ist Zehnter mit 43 Punkten. Massa hat auch 43, Stroll 40. Auch das behalten wir im Blick.
37/55
Der scheidende Brasilianer hingegen musste mittlerweile Alonso ziehen lassen. Was bedeutet das für die Blitztabelle im Mittelfeld der Fahrerwertung?
36/55
Ansonsten sind eigentlich alle Positionen in den Top 10 bezogen. Und Grosjean hat nicht wirklich das Potenzial, Massa den letzten Punkt noch zu stibitzen.
35/55
Hamilton nicht mehr nah genug dran an Bottas, unser Fokus richtet sich jetzt mehr auf Räikkönen und Verstappen.
34/55
Noch kein Drama für Renault, Hülkenberg hält auf P6 weiter alle Trümpfe in der Hand. Und die Toro Rosso grundeln am Ende des Feldes weit entfernt von den Punkterängen herum.
33/55
Ein Rad wurde beim Renault nicht richtig befestigt! Das ist ein ganz ärgerliches Aus für den Spanier. Denn er hätte mit dem Overcut tatsächlich P10 erobert.
32/55
Ocon vor Alonso und Massa wieder auf der Strecke. Sainz hingegen landet nach der Boxenausfahrt schnell im Gras!
32/55
Ocon und Sainz kommen in dieser Runde rein!
31/55
Verbremser von Hamilton, er muss eine zusätzliche Kurve einbauen. Das gibt Bottas für ein paar Kilometer Ruhe.
30/55
Hamilton hätte DRS. Ist aber noch nicht nah genug dran. Ansonsten bleibt uns auch noch die Hoffnung, dass Verstappen irgendwann Räikkönen angreifen kann.
29/55
Es gibt allerdings auch noch einen zweiten Overcut. Den von Sainz gegen Alonso und Massa. Ersterer könnte davon profitieren, dass die zwei Rivalen im direkten Duell selten die Ideallinie nutzen.
28/55
Wann stoppt denn der Ocon endlich mal?
27/55
Hamilton gibt noch keine Ruhe, 0,7 Sekunden ist er in dieser Runde schneller, das DRS-Fenster ist in Reichweite. Und er hat deutlich frischere Supersofts, das ist in diesen ersten Runden nach dem Stopp ein gewaltiger Vorteil.
26/55
30 Runden also noch, was sagt Pirelli über die Haltbarkeit der Supersofts. 40 Runden sind drin, da sind also die meisten auf der sicheren Seite. Bei Verstappen und Räikkönen darf man gespannt sein, wie sich die Autos in den letzten Umläufen noch fahren lassen.
25/55
Bottas natürlich jetzt auch im Qualimodus. Und der Finne behauptet die Führung. Dank einer 1:42,2, natürlich die schnellste Runde des Tages bisher.
25/55
Der Hamilton-Stopp!
24/55
Freie Fahrt. Und Alonso schnappt sich Massa. Da bahnt sich ein DRS-Duell an wie vorher bei Grosjean und Stroll.
24/55
Ricciardos havarierter Red Bull sorgt immer noch für Doppelgelb. Und motiviert zu weiteren Boxenstopps. Ocon interessiert uns natürlich am meisten, der bleibt draußen.
24/55
Boxenstopp Bottas. Aber durch den Ricciardo-Ausfall hat Hülkenberg jetzt wieder etwas Luft, selbst wenn Perez vorbeizieht, geht die Welt nicht unter.
23/55
Ausfall! Ricciardo meldet Hydraulikprobleme und muss aufgeben. Der Weg zurück in die Box ist zu weit.
23/55
Völlig uninteressant hingegen der Boxenstopp von Vettel. Der spult seine Runden ab, am Ende wird er Dritter werden, wenn das Auto nicht kaputt geht.
22/55
Drama! Hülkenberg muss Grosjean wieder vorbei lassen. Überholt ihn in der nächsten DRS-Zone aber wieder. Natürlich klebt ihm jetzt Perez am Heck!
21/55
Hülkenberg droht natürlich auch noch ein Overcut-Wirkungstreffer durch Ocon. Daher darf er jetzt keine Zeit verlieren. Er muss sich mit Groshean auseinandersetzen. Und ist jetzt vorbei.
20/55
Stopp von Ricciardo, das wirkte etwas spontan.
19/55
So, damit hätte Hülkenberg also Platz 7, Stopps stehen keine mehr an, weder er noch Perez haben noch frische Ultrasoft im Schrank. Aber das Rennen ist noch sehr, sehr lang.
18/55
Man reagiert! Hülkenberg kommt rein, aber es hakt hinten rechts! Und das nach der enervierenden Wartezeit von fünf Sekunden. Aber es geht sich trotzdem aus.
17/55
Und 2bei Renault stellt sich die Frage, reagiert man jetzt auf den frühen Stopp von Perez eben?
17/55
Gelb! Weil Gasly umgekehrt zur Fahrtrichtung steht. Für Toro Rosso egal, nur Hülkenberg ist wichtig.
16/55
Verstappen muss jetzt erst einmal Ocon überholen, das klappt relativ problemlos.
16/55
Das zwingt aber Ferrari zur Reaktion, man holt Räikkönen rein. Und der bleibt vor Verstappen.
15/55
Verstappen probiert jedenfalls den ganz großen Undercut. Schon in Runde 15 auf Supersoft, das wird zum Rennende hin dann aber sehr mühsam.
14/55
Undercut oder Overcut? Beide Strategien sind für Hamilton denkbar.
13/55
Dabei gab es wohl eine Berührung, denn Stroll muss den Reifenwechsel vorziehen und schon jetzt auf den Supersoft wechseln.
12/55
Das nächste Rad-an-Rad-Duell zwischen Stroll und Grosjean. Und diesmal schafft es der Franzose beim Anbremsen zur zweiten Schikane.
12/55
Hülkenberg jetzt tatsächlich fünf Sekunden vor Perez. Die Renault-Aktien steigen weiter.
11/55
Hamilton hält Bottas an der langen Leine, über zwei Sekunden Rückstand lässt er nicht zu.
10/55
Aber nicht die Spitze ist im Bild, wir sehen weiter Grosjean Stroll beflegeln. Wieder scheint der Haas die Lücke gefunden zu haben, wieder setzt der Williams-Rookie den Konter erfolgreich.
9/55
Schnellste Runde für Bottas, Hamilton im Moment im Schongang, aber Vettel kommt trotzdem nicht hinterher.
8/55
Stroll und Grosjean geben es sich richtig, leider geht es dabei nur um Platz 13. Der Wiilliams scheint sich letztlich durchzusetzen.
7/55
Was passiert ganz vorne? Bottas hat Hamilton aus der DRS-Zone gefahren, auch dahinter keine direkten Duelle.
6/55
Fünf Sekunden Zeitstrafe für Hülkenberg! Das ist bitter, aber er war klar neben der Strecke, den Platz hätte er Perez wohl besser freiwillig geschenkt. Aber abwarten, aktuell hat er sich schon einen Vorsprung von drei Sekunden auf den Mexikaner organisiert.
5/55
Es geht dabei um Rang 7, genau die Position, die Renault heute holen muss. Falls Sainz nicht auch noch mithelfen kann, der ist derzeit aber nur Zwölfter.
4/55
Perez Wunsch wird erhört, die Rennleitung prüft sein Duell mit Hülkenberg.
4/55
DRS ist verfügbar. Das brauchen wir hier auch unbedingt für Überholmanöver.
3/55
Hat sich der neben der Strecke einen Vorteil verschafft? Freiwillig scheint er Perez den Platz aber nicht zurückgeben zu wollen.
2/55
Hülkenberg verteidigt P7 gegen tobende Force Indias. Perez und Ocon dürfen heute mal frei fahren, Perez beschwert sich im Funk aber mal nicht über den Teamkollegen, sondern über Hülkenberg.
1/55
Bottas startet gut, er bleibt vorne, Vettel trotz eines Verbremser in Kurve 1 auch vor Ricciardo.
Start
Grün!
Warm-Up
Bottas führt das Feld in die Aufwärmrunde. Fast alle auf Ultrasoft, nur die Sauber und Hartley nicht.
Wetter
Das Wetter ist gut, nichts besonderes in Abu Dhabi. Aber bald wird es dunkel und dann wird die Asphalttemperatur zügig unter 30 Grad fallen.
Strafen
Nur eine Gridstrafe, Brendon Hartley kassiert seine vierte im vierten Rennen. Damit fährt er als Letzter los, aber Toro Rosso scheint hier ohnehin chancenlos wie Sauber.
DRS
DRS können wir schnell abhandeln. Die kurze Start- und Zielgerade ist hier keine Zone für den Extrakick Power, aber kurz danach, genauer gesagt nach der Schikane mit den Kurven 5, 6 und 7, ist Vollgas angesagt. Da der Messpunkt in der 7 liegt, sollte es kein Problem sein, den Abstand auf den Vordermann hier unter einer Sekunde zu halten. Wer hier den Überholvorgang nicht schafft, der hat gleich danach noch eine Chance, denn im zweiten Sektor wartet die nächste Gerade nach der S-Kurve 8-9-10.
Reifen
Ich wiederhole mich, nächstes Jahr gibt es von Pirelli Superhart und Hyperweich, da ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Heute noch einmal konservativ, Start auf Ultrasoft, dann Wechsel auf Supersoft, früher oder später. Andere Optionen haben zumindest die Q3-Teams mangels weiterer unbenutzter Sätze Ultra- und Softsoft eher nicht.
Konstrukteurswertung
Eine millionenschwere Frage ist noch offen, die nach Platz 6 in der Konstrukteurswertung. Toro Rosso hat nach etlichen Personalrochaden die Spur verloren, auch heute scheint nichts zu gehen. Man lebt aber immer noch von Platz 4 durch Sainz in Singapur, genau der könnte allerdings heute zusammen mit Hülkenberg die Kohlen für Renault noch aus dem Feuer holen. Fünf Punkte müssen die Franzosen einheimsen, warum nicht durch einen siebten Platz vom in der Quali überragenden Nico Hülkenberg?
Ausgangslage
Bottas von der Pole, Mercedes in der ersten Startreihe, Vettel und Ricciardo hochmotviert dahinter und beide mit guten Starts zuletzt. Da ist Pfeffer drin, keine Frage, aber wenn Silber die Doppelführung behauptet, dann könnte die Sache eher fad werden.
Abu Dhabi
Ach, was war das im Vorjahr für ein Drama mit Rosberg gegen Hamilton um die Krone. Spannend von der Start- bis zur Ziellinie, aber so eine Konstellation kann es halt nicht jedes Jahr geben. Heuer ist alles tiefenentspannt, nahezu sämtliche Messen sind gelesen und es geht ganz profan einfach um den Tagessieg.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Abu Dhabi zum Großen Preis der Vereinigten Arabischen Emirate.
+5 von 20 auf 15
L. Stroll
-3 von 15 auf 18
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
4.
Ricciardo
1:36.959
3.
Vettel
1:36.777
20.
Hartley
1:40.471
19.
Ericsson
1:39.994
18.
Wehrlein
1:39.930
17.
Gasly
1:39.724
16.
Grosjean
1:39.516
15.
Stroll
1:39.646
2.
Hamilton
1:36.403
14.
Magnussen
1:39.298
13.
Vandoorne
1:38.808
12.
Sainz
1:38.725
11.
Alonso
1:38.636
10.
Massa
1:38.550
9.
Ocon
1:38.397
8.
Perez
1:38.374
7.
Hülkenberg
1:38.282
6.
Verstappen
1:37.328
5.
Räikkönen
1:36.985
1.
Bottas
1:36.231