Formel 1

Grand Prix der USA Saison 2017

Formel 1 Live-Ticker

USA, Austin20.10.2017 17:00 - 18:30
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
 
Hamilton
44
Mercedes
1:36.335 
 
Vettel
5
Ferrari
+ 00.593 
 
Bottas
77
Mercedes
+ 00.644 
 
Verstappen
33
Red Bull
+ 01.004 
 
Vandoorne
2
McLaren
+ 01.017 
 
Massa
19
Williams
+ 01.235 
 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 01.263 
 
Ocon
31
Force India
+ 01.473 
 
Perez
11
Force India
+ 01.526 
 
10 
Sainz
55
Renault
+ 01.758 
 
11 
Magnussen
20
Haas F1
+ 02.073 
 
12 
Stroll
18
Williams
+ 02.199 
 
13 
Hülkenberg
27
Renault
+ 02.569 
 
14 
24
+ 02.932 
 
15 
Grosjean
8
Haas F1
+ 03.001 
 
16 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 03.031 
 
17 
Gelael
38
Toro Rosso
+ 04.071 
 
18 
Ericsson
9
Sauber
+ 04.113 
 
19 
Leclerc
1
Sauber
+ 04.493 
 
20 
Alonso
14
McLaren
 
 
ENDE
Letzte Aktualisierung: 18:46:44
Ende
Um 21:00 Uhr startet dieses, inzwischen guten Appetit beim Abendessen und bis gleich!
Fazit
Alles wie gewohnt, Hamilton ist Chef im Ring und macht das von Anfang an klar. Allerdings war die Aktivität auf lange Zeit noch feuchter Strecke eher schaumgebremst. Daher wollen wir erst einmal Abwarten, was uns beispielsweise Red Bull in Runde 2 präsentiert.
Ende FT1
Schluss! Hamilton gewinnt FT1 in 1:36,3 vor Vettel und Bottas.
89/90 Min.
Kein Angriff auf Hamilton, aber von P7 auf P5! Damit hat er zumindest Räikkönen ausgebremst. Allerdings auf Ultrasoft, das dürfen wir nicht verschweigen.
88/90 Min.
Vandoorne vielleicht? Sektor 1 sieht gut aus.
87/90 Min.
Der Circuit of the Americas ist jetzt eigentlich komplett trocken. Hat noch jemand Lust auf einen Angriff?
84/90 Min.
Denkste, auch diesen Versuch bricht er wieder ab.
83/90 Min.
Jetzt doch endlich die erste fliegende Runde von Alonso.
82/90 Min.
Ocon und Perez (P9) allerdings als einzige Fahrer nur mit Softs. Das deutet an, dass Force India auch hier wieder recht eindeutig die vierte Kraft ist.
81/90 Min.
Gute Runde von Vandoorne, 1:37,8 bedeuten P8. Auf Ocon fehlen nur ein paar Tausendstel.
79/90 Min.
Alonso immer noch ohne Zeit und nur mit kümmerlichen drei Ründchen.
78/90 Min.
Gerade mal wieder weniger los auf der Rennstrecke. Rookie Hartley will freilich weiter so viel Kilometer wie möglich abspulen, derzeit hält er bei 1:39,3 und P12. Das ist so schlecht nicht.
75/90 Min.
Satter Verbremser von Hamilton in der Zielkurve. Das haben wir jetzt schon etliche Male gesehen.
74/90 Min.
Bei Hartley sitzt der Helm nicht richtig, aber für einen Helmtausch ist keine Zeit, das machen ihm seine Renningenieure ganz eindeutig klar.
71/90 Min.
Jedenfalls muss er zurück an die Box. Mercedes hat ja gleich den ersten Slot gleich nach der Einfahrt.
70/90 Min.
Bottas patzt, blockiert da das Getriebe?
69/90 Min.
Hamilton lässt die Muskeln gleich noch einmal spielen, mit 1:36,3 stellt er wieder einen Respektabstand zur Konkurrenz her.
67/90 Min.
Bottas hingegen ist ganz nah dran, er bleibt eine halbe Zehntel hinter dem Teamkollegen.
66/90 Min.
Verstappen sucht mit diesem Reifentyp eine Antwort.Die gelingt nicht ganz, vier Zehntel fehlen.
63/90 Min.
Hamilton reichen auch Supersofts für 1:36,9.
62/90 Min.
Williams holt schon mal die Ultras raus.
60/90 Min.
Na also. Räikkönen 1:40,2, Hülkenberg 1:40,9.
57/90 Min.
Geht noch schneller, Ricciardo bleibt auch unter 1:40. 1:39,4 sollte die Kollegen motivieren, jetzt auch die Slicks aus dem Schrank zu holen.
54/90 Min.
Der Flyer hat es dann in sich, 1:40,3 sind eine ganz neue Dimension.
51/90 Min.
Ricciardo kommt mit Supersoft raus und gönnt sich eine Startübung am Ende der Boxengasse.
48/90 Min.
Alle wieder in den Boxen.
45/90 Min.
Eine Zeit haben mittlerweile aber alle außer Alonso.
43/90 Min.
Immer noch nur die Vettel-Zeit mit Slicks. Denn auch der Deutsche hat seiner Box mitgeteilt, dass es noch zu rutschig ist für den Trockenreifen.
39/90 Min.
Weil Ferrari schon auf Supersoft gewechselt ist. Räikkönen fliegt mit diesen aber rechts raus.
38/90 Min.
Jetzt geht deutlich mehr. Nämlich eine 1:45,9 von Vettel.
35/90 Min.
Ja, 1:47,7 sind jetzt das Maß aller Dinge.
34/90 Min.
Massa mit Bestzeit im Mittelsektor, knackt er die Bestzeit?
31/90 Min.
Erste Teams überlegen, auf Slicks umzustellen. McLaren beispielsweise, Alonso ist ohnehin noch kaum gefahren.
28//90 Min.
Vettel jetzt auch unter 1:50, aber deutlich langsamer.
25/90 Min.
Verstappen mit der bisher besten Runde, das wird eine ganz feine 1:47,9.
22/90 Min.
Ocon fliegt auch raus, aber noch immer alles Intermediates.
18/90 Min.
Sean Gelael verlässt die Strecke auch unfreiwillig, aber auf dem Rasen findet er die Kontrolle wieder und verhindert den Einschlag in die linken Barrieren.
17/90 Min.
Halbe Pirouette von Ricciardo, aber zu seinem Glück ist der Kurs fast leer.
14/90 Min.
Die Fahrer wissen natürlich, dass es bald trocken sein wird und halten sich daher dezent zurück. Aktuell schlingert Ricciardo noch ziemlich über die Strecke.
11/90 Min.
Wir warten auf eine Zeit unter 1:50, aber auch Hamilton bietet uns diese nicht auf Anhieb an.
10/90 Min.
Gefahren wird übrigens mit Inters. Und zwar einem Prototyp für die neue Saison, der den Teams testweise zur Verfügung gestellt wird.
7/90 Min.
Erste Zeit, diese kommt vom Vettel-Herausforderer Bottas, ist aber mit 1:50,5 nur von statistischem Wert.
5/90 Min.
Wer fährt jetzt eigentlich für Toro Rosso? Kwjat wieder, Gasly doch weiter? Nein, ganz neue Besetzung mit Brendon Hartley und Sean Gelael. Der Indonesier muss den Boliden aber an Kwjat zurückgeben in der Mittagspause.
3/90 Min.
Beispielsweise von Charles Leclerc, der den Sauber von Wehrlein spazieren fahren darf.
1/90 Min.
Die Strecke ist noch sehr feucht, aber erste Installationsrunden werden schon gedreht.
Start FT1
Grün!
Wetter
Normalerweise ist das Wetter bei diesem Rennen immer super und alles andere als spätherbstlich. Am Morgen hat es sogar ein wenig geregnet, aktuell ist es nur stark bewölkt.
WM-Stand
Der Vollständigkeit halber noch einmal der Stand an der Spitze. Hamilton hat tiefenentspannte 59 Punkte Vorsprung auf Vettel, der allerdings Rang 2 noch längst nicht gegen Bottas in trockene Tücher gebracht hat.
Reifen
Pirelli hat diesmal wieder die ultraweiche Mischung im Angebot. Tolle Sache, davon haben die Team auch mit Abstand am meisten Sätze bestellt.
Fahrerkarussell
Es ist natürlich auch die Zeit der Cockpitumbesetzungen für 2018. Alonso bleibt doch bei McLaren, da diese sich von Honda gelöst haben. Dafür wechselt Carlos Sainz schon heute von Toro Rosso zu Renault, auf Kosten von Jolyon Palmer. Dazu gleich mehr während der Sitzung.
Austin
Die Formel 1 hat den amerikanischen Kontinent erreicht, der Titel ist an Lewis Hamilton vergeben, aber diverse andere Fragen sind noch offen. Mal sehen, was wir an diesem Wochenende auf den Circuit of The Americas klären können.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Austin beim 1. Training zum Großen Preis der USA.
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Grand Prix der USA