Formel 1

Grand Prix von Singapur Saison 2018

Formel 1 Live-Ticker

Singapur, Marina Bay16.09.2018 14:10 - 16:10
Fahrer
Wagen
Team
Zeit
Stopps 
Hamilton
44
Mercedes
1:51:11.611 
Verstappen
33
Red Bull
+ 08.961 
Vettel
5
Ferrari
+ 39.945 
Bottas
77
Mercedes
+ 51.930 
Räikkönen
7
Ferrari
+ 53.001 
Ricciardo
3
Red Bull
+ 53.982 
Alonso
14
McLaren
+ 1:43.011 
Sainz
55
Renault
+ 1 Rd. 
Leclerc
16
Sauber
+ 1 Rd. 
10 
Hülkenberg
27
Renault
+ 1 Rd. 
11 
Ericsson
9
Sauber
+ 1 Rd. 
12 
Vandoorne
2
McLaren
+ 1 Rd. 
13 
Gasly
10
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
14 
Stroll
18
Williams
+ 1 Rd. 
15 
Grosjean
8
Haas F1
+ 1 Rd. 
16 
Perez
11
Racing Point Force India
+ 1 Rd. 
17 
Hartley
28
Toro Rosso
+ 1 Rd. 
18 
Magnussen
20
Haas F1
+ 2 Rd. 
19 
Sirotkin
35
Williams
+ 2 Rd. 
20 
Ocon
31
Racing Point Force India
DNF 
 
ENDE
Runde:
61
61
Letzte Aktualisierung: 04:31:05
Ende
Jetzt kommt Sotschi, da hat Vettel noch nie gewonnen. Aber auch Hamilton nach 2015 nicht mehr, gerade diese Strecke ist immer für Überraschungen gut. Vielen Dank für Ihr Interesse heute, wir lesen uns dann in zwei Wochen wieder.
Fazit
Vettel freut sich über diesen Podiumsplatz wie über eine ausgefallene Klimaanlage im Hotel. Hamilton und Mercedes haben wieder alles richtig gemacht, die logische Folge ist die Erhöhung des Vorsprungs auf 40 Zähler.
Ziel
So kommt es dann auch. Mann des Rennens ist aber Alonso, der die weit stärker eingestuften Haas und Renault alt aussehen lässt. Force India hat sich heute durch die Stockcar-Einlagen von Perez selbst aus dem Spiel genommen.
61/61
Und so werden wir es auch beenden, denn Räikkönen hat keine DRS-Zone mehr übrig für einen Angriff auf Bottas.
60/61
Hamilton vor Verstappen, Vettel, Bottas, Räikkönen und Ricciardo. Die Älteren werden sich erinnern, genauso haben wir gestern auch die Quali beendet.
59/61
Wenn sich die Reifen nicht gänzlich auflösen, dann wird auch Vettel P3 nach Hause bringen. Mehr war mit der einmal mehr verkorksten Strategie auch nicht drin.
58/61
Ricciardos Reifen bauen massiv ab, er muss die beiden vor ihm ziehen lassen. Hat aber fast eine Minute Vorsprung auf Alonso, da ist das Reifenflüstern einfach.
57/61
Bottas hat übrigend auch DRS, weil er nicht an Sainz vorbeikommt.
56/61
Alonso wird mit den sechs Punkten für P7 heute einen großen Sprung machen. Vorbei an Ocon, Perez und Magnussen auf Rang 8 der WM-Wertung.
55/61
Dessen ultraweiche Reifen nun wohl endgültig auch ein Nachteil sind.
54/61
Überholen ist in Singapur auch mit DRS nicht einfach. Eher erwarte ich aktuell eine Aktion von Räikkönen als von Ricciardo.
52/61
Die Überrundung von Hülkenberg bringt ein wenig Entspannung.
51/61
Räikkönen und Ricciardo beide mit DRS hinter Bottas. Der findet das gar nicht bueno, aber es gibt nichts, was seine Box für ihn tun kann.
50/61
Für die letzten zehn Runden bahnt sich ein knackiger Zug hinter Bottas an. Und wenn der mit Räikkönen und Ricciardo beschäftigt ist, dann hilft das natürlich Vettel bei dessen Abwehrschlacht.
49/61
Ricciardo nähert sich dem Räikkönenschen DRS-Fenster. Aber Raketen sind die Ultrasofts natürlich längst keine mehr.
47/61
Ericsson war mittlerweile an der Box und ist planmäßig auf P11 zurückgefallen. Sauber hat aber mit Leclerc auf P9 zwei Punkte, leer wird man heute also nicht ausgehen.
46/61
Vettel hat eigentlich keine Option, er muss das Rennen jetzt mit diesem Reifensatz beenden. Aber das werden lange 15 Runden, noch sind fünf Sekunden auf Bottas vorhanden.
45/61
Sainz probiert es rechts, er probiert es links, mit DRS, ohne DRS, jetzt endlich klappt es. Und P8 sollte damit sicher sein, einen Punkt wird Hülkenberg noch hinzufügen können für Renault.
43/61
Grosjean und Magnussen kämpfen gegen die Toro Rosso fernab der Punkte, das ist natürlich aus Sicht von Haas eine schwere Enttäuschung.
42/61
Vandoorne als Zehnter in den Punkten, aber der Belgier hat wie Ericsson noch den Pflichtstopp offen.
41/61
Durchfahrtsstrafe für Perez, das ist natürlich keine Strafe, in solchen Fällen versagt das Reglement leider.
40/61
Alonso hat mittlerweile gestoppt und ist immer noch Siebter! Sainz muss für P8 erst Ericsson überholen.
39/61
Aber kaum ist er vorbei, zieht Hamilton sofort wieder weg. Das Duell zwischen Hartley und Magnussen wird sich die Rennleitung indes genauer anschauen.
38/61
Die sind in Duelle verwickelt, das kostet! Und so ist jetzt Verstappen plötzlich wieder da.
37/61
Hamilton muss jetzt die große Gruppe mit Grosjean, Gasly, Hartley und Magnussen überrunden.
36/61
Auch der Wagen von Perez kann an der Box repariert werden, aber ist jetzt natürlich Stockletzter und wird das auch bleiben.
35/61
Sirotkin kann weiterfahren, wird aber im Zuge der Kollision von Hülkenberg geschnupft.
34/61
Perez schmeißt die Nerven weg und fährt Sirotkin rein. Ich halte ja viel von ihm, aber das war das schlechteste Rennen seiner Karriere.
33/61
Und was will Ferrari mit Vettel machen? Stoppt er ein zweites Mal, dann ist P6 für ihn reserviert.
32/61
Das macht die Sache mit den Punkten jetzt plötzlich auch für Leclerc wieder interessant, obwohl der vorhin auch enorm viel Sekunden hinter Gasly verloren hat.
31/61
Die Leidensgeschichte von Perez hinter Sirotkin geht weiter. So fährt er tatsächlich langsamere Rundenzeiten als Alonso und Sainz mit ihren Uraltreifen von Rennbeginn.
30/61
Auch Vettel wird sicherlich Ultrasofts nehmen bei seinem zweiten Stopp. Aber eben nur gebrauchte.
28/61
Da ist der Stopp von Ricciardo. Klar, wir haben fast Halbzeit, da kann man Ultrasofts montieren. Und damit kann er jetzt Räikkönen jagen.
27/61
Im x-ten Versuch kommt Leclerc an Gasly für P9 vorbei. Und Alonso und Sainz können sich freuen, dass Perez weiterhin nicht Sirotkin knacken kann.
27/61
Paar Regentropfen, das sind die angesprochenen fünf Prozent, wer in Singapur von null Risiko spricht, hat keine Ahnung von den Tropen. Aber für die Teams noch kein Grund, an Inters zu denken.
26/61
Ricciardo zieht das weiter durch, sogar ein Einstopper mit Wechsel auf Ulltrasoft?
25/61
Nicht nur Ferrari hat die Strategie versaut, auch Perez beklagt sich bitterlich, dass sein Team ihn hinter die beiden Williams manövriert hat. Und da verliert er jetzt endlos Zeit.
24/61
Wie lange genießt Ricciardo die Führung noch und was nimmt er dann für Reifen?
23/61
Aber jetzt kommt er doch zum Wechsel auf Soft rein und reiht sich auf P6 hinter Bottas wieder ein.
22/61
Soft-Verstappen fäher jetzt Ultrasoft-Vettel sogar davon, Räikkönen meldet, dass die Hypersofts immer noch in Ordnung seien.
21/61
Auf der Strecke führt weiter Räikkönen vor Ricciardo. Plant Red Bull beim Australier eine andere Strategie?
20/61
Aber Vorsicht, Vorsicht, das Rennen ist noch sehr lange. Zweite Safety-Car-Phase wäre zudem in Singapur so ungewöhnlich wie ein tropischer Regenschauer am Nachmittag.
19/61
Vettel hat auch nur zwei Sekunden Vorsprung auf Bottas, das könnte ganz, ganz bitter werden.
18/61
Verstappen holt sich Softs! Dabei hätte er doch zwei Sätze Ultrasoft im Schrank. Aber er bleibt vor Vettel und der hat jetzt ein gewaltiges Problem. Erst hinter Perez, jetzt hinter Verstappen, die schönen Ultrasofts nutzen dem Deutschen exakt gar nichts.
17/61
Bottas wechselt auf Soft, Vettel überholt Perez.
16/61
Aber auch er schon mit dem Wechsel, allerdings auf Softs. Und das geht sich tatsächlich aus, er biegt vor Perez und Vettel zurück auf die Strecke. Optimal gelaufen, bzw. organisiert von Hamilton und seinen Strategen.
15/61
Schneller Stopp und überraschenderweise Ultrasoft, er kommt vor Grosjean und Alonso wieder raus. Hamilton hat aber die Option, auch vor Perez zu bleiben.
15/61
Hamilton jetzt im Qualimodus, plötzlich fast vier Sekunden Rückstand für Vettel. Und der setzt zum Undercut an!
14/61
Ganz klar, wenn es nicht weitere Safety-Car-Einsätze gibt, dann werden die Boxenstopps wohl eine Vorentscheidung bringen. Wobei die Zweistoppoption von Verstappen natürlich auch noch schlagend werden könnte.
13/61
Es darf gepokert werden. Hamilton säuselt im Boxenfunk, dass die Reifen schon fast am Ende seien. Vettel wird über diesen Spruch informiert, glaubt dem Rivalen aber kein Wort.
12/61
Auch Magnussen ist weit von einer Aufholjagd entfernt, er hängt auf P15 hinter den beiden Sauber fest.
11/61
Leclerc (Hypersoft) würde gerne Gasly (Ultrasoft) überholen, schafft das aber nicht.
10/61
Interessant, dass Perez auf P7 die Herren Grosjean und Alonso abhängen konnte. Und Renault erst recht.
9/61
Aber es bleibt erst einmal dabei, keiner greift irgendwen an. Durch die Safety-Car-Runden könnten sich die Stopps ein wenig nach hinten verschieben.
8/61
Eher greift Verstappen Vettel an als dieser Hamilton.
7/61
Alonso ist als bester Ultrasoftstarter Neunter, da kann man was draus machen. Er ist ja auch der einzige Fahrer im Feld, der außer Hamilton und Vettel hier schon gewonnen hat.
6/61
Hamilton hält Vettel gleich aus dem DRS-Fenster. Auch sonst erst einmal nur Kolonnenfahrt.
5/61
Feuer frei! Aber keine Angriffe auf den ersten Metern. Und interessanterweise keine Strafe für Perez, das wäre sicherlich anders entschieden worden, wenn er ein teamfremdes Auto rausgegrätscht hätte.
4/61
So, das Safety Car kommt rein.
3/61
Sirotkin kommt jetzt doch rein, Williams probiert halt was. Größter Gewinner der Startphase ist Gasly, der hat drei Plätze gewonnen und schnuppert als 12. an den Punkterängen.
2/61
Erst einmal nicht. Ocons havariertes Auto hängt mittlerweile am Kran.
2/61
Die Serie setzt sich also fort, auch der 11. Große Preis von Singapur ist keiner ohne Safety Car. Legt einer sofort die Hypers ab?
1/61
Mein lieber Herr Gesangsverein, es war Perez, der Ocon den Schubser mitgab. Der kracht rechts in die Mauer, das gibt massig Zoff bei Force India.
1/61
Hinten kracht es, Ocons Force India ist Schrott. Und Augenblicke vor dem Safety Car geht Vettel doch noch an Verstappen vorbei.
1/61
Kein guter Start von Verstappen, aber er bleibt doch vor Vettel, alles easy für Hamilton.
Start
Grün!
Warm-Up
Hamilton führt das Feld in die Aufwärmrunde. Pirelli geht davon aus, dass die Hypersoft in Runde 13 abgelegt werden, Grosjean ist weit weniger optimistisch und spricht von nur ein paar Runden mit dem Qualisatz.
Strategie
Die strategischen Möglichkeiten sind also begrenzt, aber die ergeben sich in Singapur vor allem durch die hier nahezu unvermeidlichen Safety-Car-Phasen. Es ging noch nie ohne, mal sehen, wie das heute wird.
Reifen
Die Spitze hat keinen weiteren Satz frische Hypersofts mehr, gebrauchte kommen bei der kurzen Lebensdauer sicherlich nicht in Frage. Ein Zweistopper mit Hypersoft-Ultrasoft-Ultrasoft ist nur bei Red Bull möglich, ansonsten ist mit Start auf Ultrasoft und Wechsel auf Soft zu rechnen. Außerhalb der Top 10 wird man wohl vermehrt auf Ultrasoft beginnen, das ist laut Pirelli auf die gesamte Renndistanz gesehen die schnellere Option.
Wetter
Ausnahmsweise mal kein Regenrennen in Singapur? Sieht ganz danach aus, nur ein kleines Restrisiko von 5 Prozent ist übrig. Tropisch heiß ist aber natürlich wie immer mit Temperaturen um die 30 Grad.
Startaufstellung
Die Ausgangslage ist mit Hamilton vor Verstappen, Vettel und Bottas ohnehin höchst vielversprechend, aber auch weiter hinten erwarten uns tolle Duelle schon vor Kurve 1. Perez gegen Grosjean in Reihe 4 und Alonso gegen Sainz in Reihe 6 drängen sich hier auf.
Singapur
Die Sonne geht unter, das Flutlicht geht an, alles bereit für das Nachtrennen im Stadtstaat an der Südspitze der Malaiischen Halbinsel. Vieles ähnelt der Ausgangslage des Vorjahres, aber diesmal ist der Pflichtsieg für Vettel noch zwingender und die Ausgangslage mit Startplatz 3 und Pole von Hamilton deutlich schlechter.
vor Beginn
Herzlich willkommen in Marina Bay zum Großen Preis von Singapur.
L. Stroll
+6 von 20 auf 14
S. Perez
-9 von 7 auf 16
4.
Bottas
1:36.702
3.
Vettel
1:36.628
20.
Stroll
1:41.334
19.
Sirotkin
1:41.263
18.
Vandoorne
1:39.864
17.
Hartley
1:39.809
16.
Magnussen
1:39.644
15.
Gasly
1:39.691
2.
Verstappen
1:36.334
14.
Ericsson
1:39.453
13.
Leclerc
1:38.747
12.
Sainz
1:38.716
11.
Alonso
1:38.641
10.
Hülkenberg
1:38.588
9.
Ocon
1:38.365
8.
Grosjean
1:38.320
7.
Perez
1:37.985
6.
Ricciardo
1:36.996
5.
Räikkönen
1:36.794
1.
Hamilton
1:36.015