Eishockey \ Deutsche Eishockey Liga

Konferenz, 23. Spieltag Saison 2017/2018

EISHOCKEY Liveticker

21.11. Ende
AUG
1:2
n.P.
ING
21.11. Ende
MAN
1:4
MÜN
21.11. Ende
KRE
1:2
n.P.
NÜR
22.11. 19:30 Uhr
BRE
-:-
BER
22.11. 19:30 Uhr
ISE
-:-
KÖL
22.11. 19:30 Uhr
SWN
-:-
WOL
22.11. 19:30 Uhr
DÜS
-:-
STR
DEL 23. Spieltag - Konferenz
21.11. Ende n.P.
Augsburg
1:2
Ingolstadt
21.11. Ende
Mannheim
1:4
München
21.11. Ende n.P.
Krefeld
1:2
Nürnberg
22.11. 19:30
Bremerhaven
-:-
Berlin
22.11. 19:30
Iserlohn
-:-
Köln
22.11. 19:30
Schwenningen
-:-
Wolfsburg
22.11. 19:30
Düsseldorf
-:-
Straubing
Letzte Aktualisierung: 14:15:31
 
 
Von dieser Stelle war's das für heute. Einen schönen Abend noch und bis dahin!
 
 
Weiter geht es bereits morgen. Mit dem Spitzenspiel Schwenningen (das sind die kleinen Adler) vs. Wolfsburg, der DEG vs. Straubing, Iserlohn vs. Köln. Und wahrscheinlich klettern die Eisbären dann auf Platz 2.
 
 
Die Adler? Bis Freitag ist eine Menge Zeit, gut möglich, dass bei den Kurpfälzern in dieser auch etwas passiert. Ich würde es jedenfalls nicht länger ausschließen.
 
 
In der Tabelle ändert sich nichts. München bleibt vorne, hat aber jetzt auch zusätzlich einen Zähler Vorsprung auf Nürnberg. Der ERC bleibt auf einem Preplayoffplatz, Krefeld hält Straubing wieder auf ein wenig mehr Distanz.
 
 
Für die Sportart ganz allgemein war das heute kein schöner Spieltag, die einzige Mannschaft, die zu überzeugen wusste, war der Meister. Und von dem war das auch nicht anders zu erwarten.
 
 
Damit erleben wir heute auch im dritten Spiel den Sieg der Auswärtsmannschaft.
 
 
Damit endet die längste Niederlagenserie dieser Saison, die Schanzer verhindern, dass diese zweitsellig wird. Held der Arbeit ist Mike Collins.
Augsburg - Ingolstadt
1:2
Collins trifft auch seinen zweiten Penalty und entscheidet die Partie.
Augsburg - Ingolstadt
1:1
Diesmal scheitert Trupp.
 
 
Damit geht das Penaltyschießen ins Penaltyschießen.
Augsburg - Ingolstadt
1:1
Cundari ... verspringt die Scheibe, als er Pielmeier schon ausgespielt hatte.
Augsburg - Ingolstadt
1:1
Mauldin ... Meisner pariert mit dem Schoner.
Augsburg - Ingolstadt
1:1
Trupp ... trifft. Tunnel. Das sah ziemlich locker aus.
Augsburg - Ingolstadt
0:1
Berglund ... Fanghand Meisner.
Augsburg - Ingolstadt
0:1
White daneben.
Augsburg - Ingolstadt
0:1
Collins ist der erste Schütze für den ERC. Und macht das sehr schön. 0:1. Setzt die Scheibe neben den linken Pfosten.
Augsburg - Ingolstadt
 
Bilanzen: Augsburg 1:1, Ingolstadt 0:1. Damit ist der AEV natürlich hoher Favorit.
Augsburg - Ingolstadt
65
Penaltyschießen auch in Augsburg. Das wird jetzt auch noch knallhart durchgezogen.
Augsburg - Ingolstadt
65
Letzte Minute.
Augsburg - Ingolstadt
63
Kael Mouillierat scheitert beim 1 auf 0. Das war eine große Chancen, gibt's nichts.
Krefeld - Nürnberg
 
Feser scheitert. Die Ice Tigers gewinnen das dritte Penaltyschießen in Folge. In regulärer Spielzeit können die Franken nicht mehr gewinnen.
Krefeld - Nürnberg
0:1
Reinprecht trifft.
Krefeld - Nürnberg
0:0
Trettenes verpasst.
Krefeld - Nürnberg
0:0
Müller scheitert. Mitchell drüber. 0:0 nach den ersten beiden Schützen.
Augsburg - Ingolstadt
62
Macht Piemeier klasse, wie er die Scheibe sofort weiterleitet, Greilinger baut auf, McNeill bekommt die Scheibe und trifft den Pfosten. Bitter.
 
 
Die Verlängerung in Augsburg beginnt. Ein Highlight jagt heute das andere.
 
 
Die Bilanzen im Penaltyschießen, für Nürnberg ist es das dritte in Folge: 3:1 Nürnberg, Krefeld 2:1. Können sie also beide. 14 Sekunden noch bis dahin.
 
 
Ganz schön hart für die Fans. In Augsburg geht es in die Verlängerung. Bilanzen: AEV 0:0, Ingolstadt 1:1.
Augsburg - Ingolstadt
60
Letzte Minute.
Augsburg - Ingolstadt
59
Der Treffer gilt und fiel 99 Sekunden vor dem Ende.
Augsburg - Ingolstadt
59
Ein kleines Eishockeywunder. Der ERC hat ein Tor geschossen. Jacob Berglund lässt die Gästefans jubeln. Auch hier droht jetzt eine Verlängerung. Oh, es gibt Videobeweis. Berglund hatte eine Abpraller aus der Luft verwertet.
Augsburg - Ingolstadt
59
TOR für den ERC
Augsburg - Ingolstadt
59
Die Gala in Augsburg geht in die letzten zwei Minuten.
 
 
Verlängerung in Krefeld. Haben die Franken eine Bilanz von 1:1 in Verlängerung, gilt für die Pinguine 0:2.
Augsburg - Ingolstadt
58
Hafenrichter und Laliberte prügeln sich. Die werden heute nicht mehr zurückkommen. Im Übrigen ist der AEV wieder komplett. 2+2+10 für die Prügelknaben.
 
 
München zeigt sich gnädig und gewinnt 4:1 in Mannheim.
Krefeld - Nürnberg
58
Wäre doch typisch, wenn es für die Franken wieder ins Penaltyschießen geht. So typisch.
Augsburg - Ingolstadt
56
Es passiert was in Augsburg. Parkes muss wegen Stockschlags vom Eis.
Mannheim - München
56
Ja, keine Mannschaft ist so von Verletzungen gebeutelt. Aber: Andere Teams haben auch Verletzte. Irgendwann kann man das auch nur bedingt als Ausrede anerkennen. Gut, München ist natürlich auch ein denkbar undankbar Gegner in einer solchen Situation. Nächster Gegner der Adler ist Straubing. DA sollte eventuell was gehen. Aber sicher ist das auch nicht.
Mannheim - München
55
Apropos Clouston. Der ist nach einem ähnlich mutlosen Auftritt seiner Haie geflogen. Früher hat es mal Spaß gemacht, den Adlern zuzuschauen, heute musste du schauen, gegen wen sie spielen. Für den Spaßfaktor müssen die Gegner sorgen.
Mannheim - München
52
Auf eine Verlängerung würde ich hier nicht mehr wetten. Wie vor der Partie gesagt, eine knappe Niederlage wäre heute schon ein Erfolg für die Adler. Davon kann mittlerweile nicht mehr die Rede sein. Cory Clouston hätte Zeit.
Mannheim - München
51
Bei angezeigter Strafe fällt die Entscheidung durch Wolf. Matsumoto führt zunächst ein Solo über die gesamte Eisfläche, es wurden Spurenelemente von Defensivverhalten erkannt. Er verliert die Scheibe im Slot, aber Wolf übernimmt und weiht Proske ein.
Mannheim - München
51
TOOOOR für München
Mannheim - München
50
Goaliewechsel bei den Adlern. Florian Proske kommt zu seinem ersten DEL-Einsatz. Pickard verletzt? Er hat sich in die Kabine zurückgezogen. Hoffentlich nichts Ernstes. Einen weiteren verletzten Goalie können die Adlern nicht unbedingt gebrauchen.
Augsburg - Ingolstadt
45
Der AEV ist weider komplett. No problem.
Mannheim - München
50
Die Entscheidung. Kahun fälscht einen Schuss von Macek ab, der von der rechten Bande die Scheibe einfach zum Tor brachte. Schlecht verteidigt.
Mannheim - München
50
TOOOR für München
Augsburg - Ingolstadt
44
Hafenrichter mit einer richtig guten Chance in Unterzahl, in Bedrängnis kann er Pielmeier nicht überwinden. Aber das war ziemlich knapp.
Mannheim - München
48
Gefährliche Drangphase der Adler, Kolarik, Plachta mit Chancen, das decken sie aus den Birken mal richtig mit Schüssen ein. Grundsätzlich ist das also möglich.
Augsburg - Ingolstadt
43s
Powerplay für den ERC. LeBlanc sitzt wegen Stockschlags. Ingolstadt in Überzahl? Platz 13.
Krefeld - Nürnberg
46
Festerling kassiert eine Diszi.
Augsburg - Ingolstadt
41
Wie nach dem ersten Drittel war auch hier der AEV zunächst in Überzahl. Ohne Folgen.
 
 
Das Spiel in Augsburg läuft wieder.
Mannheim - München
43
Und so geht es dann halt. Kettemer baut auf, spielt vor dem Bullykreis quer und findet auf halbrechts Jaffray, der den Schuss perfekt platziert.
Mannheim - München
43
TOOR für München
Mannheim - München
43
Fast die Chance für die Adler. Abeltshauser wird von Festerling geblockt, der die Scheibe mitnimmt und auf aus den Birken zuläuft. Das macht er aber so langsam, dass beim Abschluss längst wieder ein Verteidiger da ist. Der blockt ihn dann seinerseits.
Krefeld - Nürnberg
41
Fast so ein "ausgerechnet" Tor in Krefeld. Mebus versucht es mit Gewalt von der Blauen. Pätzold ist aber zur Stelle.
 
 
In Mannheim wird wieder gespielt.
 
 
Das Spiel in Krefeld plätschert wieder.
 
 
Schlussdrittelstatistik: Mannheim ist das schwächste Team der DEL im Schlussabschnitt, die Adler schießen die wenigsten Tore, einen Tick nur besser steht der ERC. Nürnberg auf Platz 3, der Rest bevölkert das Mittelfeld in dieser Statistik.
 
 
Das bleibt heute ziemlich übersichtlich. Die Tore hält man zurück fürs Wochenende, wenn auch wieder Zuschauer da sind. In Krefeld sind heute gerade einmal 2.741 Zuschauer, damit wird der Saisonnegativrekord aus dem letzten Heimspiel nochmal unterboten. Das sind fast Wolfsburger Verhältnisse. Dafür sind in Mannheim fast 10.000 Zuschauer.
 
 
Nein, das Powerplay der Panther passt zum heutigen Spiel und bleibt torlos. So bleibt dem ERC noch ein Strohhalm.
Augsburg - Ingolstadt
39
Kommt dem AEV wie gemalt: Jetzt noch schnell ein Überzahltor und das Ding ist noch durcher.
Augsburg - Ingolstadt
39
In Augsburg sind es noch 100 Sekunden. Kurz danach muss Taticek in die Kühlbox.
 
 
Pausenstand in Krefeld: 1:1. Pausenstand in Mannheim: 1:1.
Augsburg - Ingolstadt
38
Mike Collins mit einem Schuss aus der Drehung, als Meisner die Scheibe prallen lässt, den Nachschuss hat der Panther-Goalie aber sicher.
 
 
Letzte Minuten in Mannheim und Krefeld.
Krefeld - Nürnberg
39
Nürnberg komplett. Gab's eigentlich einen Torschuss?
 
 
Megaspannend heute.
Krefeld - Nürnberg
37
Wieder ein Powerplay des KEV, Steckel wegen hohen Stocks nicht auf dem Eis.
 
 
Sollten sich aber ranhalten, sonst macht München wieder alles kaputt.
 
 
Aus scoreboardästhetischen Gründen müsste jetzt eigentlich der ERC treffen.
Mannheim - München
35
Plachta geht über die linke Seite tief, hinter das Tor, spielt in den Slot und findet Adam, der das Zuspiel sofort verwertet. Das ging ja auf einmal ziemlich schnell. Eine Überraschung liegt wieder in der Luft. Der Treffer fiel noch in Überzahl.
Mannheim - München
35
TOR für die Adler
Krefeld - Nürnberg
34
Feser bekomt die Scheibe von der Blauen zugespielt und scheitert mit einem Onetimer aus dem rechten Bullykreis. Sah vielversprechend aus, war aber auch die erste gute Überzahlmöglichkeit der Gastgeber. Und das Powerplay ist da auch schon fast vorbei.
Mannheim - München
34
Strafe gegen die Gäste angezeigt und jetzt auch ausgesprochen. Hager wegen hohen Stocks. Der AEV wird stärker.
Krefeld - Nürnberg
32
Überzahl KEV, Tom Gilbert sitzt bei Nürnberg eine Strafe ab.
Augsburg - Ingolstadt
31
Jetzt müsste der ERC schon zwei Tore schießen, um hier was mitzunehmen. Das ist ziemlich unrealistisch.
Augsburg - Ingolstadt
30
DAS IST DER SIEGTREFFER FÜR DEN AEV. Die Panther breaken, White läuft alleine auf das Tor von Pielmeier zu, erlässt sich diese Chance nicht nehmen. Das könnte man jetzt auch gleich abpfeifen.
Augsburg - Ingolstadt
30
TOO für den AEV
Mannheim - München
30
Boyle darf wieder mitmischen. Das Powerplay war jetzt nicht so wichtig. Aber sofort gibt es eine erneute Strafe gegen die Gäste. Diesmal muss Kettemer runter.
Mannheim - München
28
Powerplay für die Adler. Bei den Gäste ist Boyle in der Kühlbox.
 
 
Ein Tor MUSS heute in Augsburg fallen. Steht in den Regeln. Glück gehabt.
Krefeld - Nürnberg
27
Die Franken bekommen heute die Gelegenheit, ihr schwaches Powerplay unter Wettkampfbedingungen zu trainieren. Marcel Müller muss wegen Beinstellens vom Eis.
Krefeld - Nürnberg
27
Orendorz kommt unverhofft zu einer guten Chance mit der Rückhand, als er viel Platz im Slot hat. Treutle ist zur Stelle. Daraus muss der KEV eigentlich mehr machen. Die Chancen geben sich nicht gerade die Klinke in die Hand.
Mannheim - München
25
Setoguchi hat mal ein bisschen mehr Platz und versucht es mit einem verdeckten Schuss durch die Beine des Defenders, beim Schuss kullert ihm die Scheibe über die Kelle.
Krefeld - Nürnberg
24
Die Franken treffen in Überzahl zum 1:1. Auch nicht der erste Treffer, den Fox im Powerplay erzielt, nur muss er diesmal den Umweg über den Abstauber gehen. Wieder ist er aus dem rechten Bullykreis erfolgreich.
Krefeld - Nürnberg
24
TOR für die Ice Tigers
Krefeld - Nürnberg
24
Ness kassiert erneut eine Strafe. Wieder Powerplay für die Gäste.
Augsburg - Ingolstadt
23
Optisch sind die Gastgeber im Mittelabschnitt etwas aktiver.
Mannheim - München
22
Stuart mit einem Schuss von der blauen Linie, kurz war der Weg zum Tor frei. Aber er verpasst die Chance.
 
 
Auch in Mannheim wird wieder gespielt.
Augsburg - Ingolstadt
21
Kurz war der AEV noch in Überzahl, aber inzwischen sind die Gäste auch wieder vollzählig.
 
 
Das Spiel in Augsburg hat wieder begonnen.
Krefeld - Nürnberg
22
Gute Möglichkeit für die Gäste, ein 2 auf 1 über Ehliz und Reinprecht, letzterer scheitert aber an Pätzold.
 
 
Das Spiel in Krefeld läuft wieder.
 
 
Den Franken sieht man heute den Tabellenunterschied zu Krefeld auch nicht auf den ersten Blick an. Gut, die Ice Tigers sind auch nicht die allerbesten Starter. Da ist wahrscheinlich tatsächlich mehr im zweiten Spielabschnitt zu erwarten. Nach unten geht aber auch nicht mehr so wahnsinnig viel. mIt dem Torrekord habe ich mir übelst was vorgemacht.
 
 
Beste Mannschaft im Mittelabschnitt ist München. Da ist der Meister einfach sagenhaft. Schießt die meisten Tore, kassiert die wenigsten Gegentreffer. Der Meister ist im zweiten Drittel den anderen Teams so weit voraus, dass er eigentlich auch Platz 2-4 belegt. Dann kommen schon die Ice Tigers. Augsburg Drittletzter. Nur Straubing kassiert mehr Gegentore.
 
 
Nach Derby sieht das Spiel in Augsburg bisher noch nicht aus. Da fehlt noch das Salz in der Suppe. Der Pfeffer. Majoran. Paprika. Vielleicht ein paar Karotten. Brühe, Kartoffel, Würstchen. Lauch. Petersilie.
 
 
München führt nach dem ersten Drittel 1:0 in Mannheim.
Mannheim - München
19
Noch 1:11 im ersten Drittel.
 
 
Keine Tore beim Derby im ersten Drittel.
Augsburg - Ingolstadt
20
Bisschen umständlich, das Überzahlspiel des AEV, erst Trevelyan sorgt mit einem kurzen Solo für Torgefahr.
 
 
Krefeld führt 1:0 gegen die Ice Tigers.
Augsburg - Ingolstadt
19
Jetzt wird's gefährlich. Greilinger muss wegen Beinstellens vom Eis. Die Specialteams der Panther sind wie Tag und Nacht. Powerplay ist Tag.
Krefeld - Nürnberg
20
Schon wieder ein Tor. Marcel Müller bringt den KEV in Führung. Umicevic an der Blauen, steckt kurz auf Pietta, der zum Slot zieht und rüber zu Müller schiebt. Sehr schön herausgespielter Treffer, Müller trifft aus kurzer Distanz von der rechten Seite. Scheint dem Kommentator zu gefallen. Komisch.
Krefeld - Nürnberg
20
TOR für den KEV
Mannheim - München
16
München kontrolliert die Begegnung jetzt, dennoch kommt Kolarik in aussichtsreicher Position zum Schuss. Nämlich frei vor dem Tor aus dem Slot. Wenn du oben stehst, geht sowas auch rein.
 
 
Das wird nichts mit dem Torrekord. Vielleicht ja morgen?
Krefeld - Nürnberg
17
Vielleicht klappt es ja diesmal? Beim KEV muss Ness wegen Beinstellens vom Eis. Die wollen wirklich mit aller Gewalt den Shorty.
Krefeld - Nürnberg
16
Jurcina trifft von der linken Seite nur den Pfosten, die bisher beste Möglichkeit im Nürnberger Powerplay. Und das bleibt sie auch. Krefeld ist inzwischen wieder komplett.
Krefeld - Nürnberg
14
Fast. Pietta alleine auf Treutle zu, bekommt den Nachschuss, aber auch den wert Treutle ab. Wenn auch mehr unfreiwillig.
Krefeld - Nürnberg
14
Beim KEV muss Trivellato vom Eis. Die Pinguine haben sich das mit dem Shorthander in Mannheim gemerkt und wollen jetzt auch.
Mannheim - München
13
Das nächste Unterzahlbreak sitzt. Aus der Kategorie "ausgerechnet". Frank Mauer, 2 auf 1, Mauer macht es alleine.
Mannheim - München
13
TOR für München
Mannheim - München
 
RIESENCHANCE für München in Überzahl. Ein 2 auf 0, Seidenberg und Mauer. PICKARD! Großer Save.
Augsburg - Ingolstadt
11
Jetzt können die Panther die beste Chance des Spieltages für sich verbuchen. Davies scheitert beim Versuch abzustauben.
Mannheim - München
12
Also das erste Powerplay des Spieltages. München ist das beste Unterzahlteam der DEL. Mannheim in Überzahl auf Platz 6.
Mannheim - München
12
Gleich darauf aber auch eine gute Chance für Kolarik, der zwar scheitert, aber es gibt das erste Powerplay, Macek muss in die Kühlbox.
Mannheim - München
9
Brandgefährlich, die Gäste. Abeltshauser kommt von der Blauen, spielt hart auf die Kelle von Seidenberg, der im Lauf abfälscht. Haarscharf neben das Tor. Die beste Möglichkeit für München, für die Partie, für den gesamten Dienstag.
Augsburg - Ingolstadt
8
Das war mal eine Möglichkeit für den AEV, Lamb von der Blauen, Pielmeier mit dem Schoner. Gefährlich wurde die Situation dadurch, dass vor Pielmeier noch ein Augsburger lauerte, und der stand ziemlich frei, bekam aber den Abpraller nicht.
Krefeld - Nürnberg
7
Gute Möglichkeit für Ness, Treutle bringt die Schoner zum Einsatz. Dann wird Umicevic von der linken Seite geblockt. Die Partie wird offengeführt.
Augsburg - Ingolstadt
6
Das Spiel in Augsburg entspricht bisher den Erwartungen, der AEV tut sich zu Beginn schwer, Ingolstadt bestimmt die Begegnung, das schaffen sie aber bekanntlich seltens über eine gesamte Partie. Und trifft der AEV erst einmal ...
 
 
Vielleicht war ich bei den Erwartung bezüglich der Torausbeute heute doch ein wenig optimistisch?
Augsburg - Ingolstadt
4
Vier MInuten gespielt, und weiter geben die Gäste den Ton an. Laliberte zieht von hinterm Tor an den linken Pfosten, den Bauerntrickerfolg verhindert Meisner.
Mannheim - München
4
Die Adler setzen sich fest, Plachta schießt aus dem rechten Bullykreis, wird geblockt. Von der Münchner Offensive ist noch nicht viel zu sehen. In die Gefahrenzone kommen die Gäste noch nicht.
Mannheim - München
2
Erste Großchance für die Adler, Festerling in guter Position auf halbrechts, nimmt den Querpass direkt ab, Glück für die Gäste. Die Adler beginnen hier sehr aktiv.
Augsburg - Ingolstadt
2
Ich habe kaum in meiner Karriere eine Mannschaft erlebt, die so wenig Selbstvertrauen hat, meinte Larry Mitchell vor der Begegnung. So sieht das bei den Gäste aber zunächst nicht aus.
 
 
Auch die Partie in Krefeld hat begonnen.
Augsburg - Ingolstadt
1
Nach wenigen Sekunden Berglund mit dem ersten Versuch, die Scheibe landet bei Meisner. Bully vor dem AEV-Tor.
 
 
Augsburg läuft.
 
 
Das Spiel in Mannheim läuft.
 
 
Überall wird das Eis jetzt bevölkert.
 
 
Gleich ist es soweit. Yeah.
Augsburg - Ingolstadt
 
Der AEV beginnt mit Ben Meisner, Braden Lamb, Gabe Guentzel, Daniel Schmölz, Matt White und Drew LeBlanc. Der ERC mit Timo Pielmeier, Dustin Friesen, Pat McNeill, John Laliberte, Jacob Berglund und Brandon Buck.
Mannheim - München
 
Mannheim mit Chet Pickard, Aaron Johnson, Thomas Larkin, Matthias Plachta, Chad Kolarik und Andrew Desjardins. München mit Danny aus den Birken, Daryl Boyle, Florain Kettemer, Jerome Flaake, Patrick Hager und Jon Matsumoto.
Krefeld - Nürnberg
 
Starter: Krefeld mit Dimitri Pätzold, Nick St-Pierre, Alex Trivellato, Mathias Trettenes, Dragan Umicevic und Justin Feser. Nürnberg mit Niklas Treutle, Oliver Mebus (Nürnberg setzt wohl voll auf Ex-Krefelder!), Milan Jurcina, John Mitchell, Marco Pfleger und David Steckel.
Krefeld - Nürnberg
 
Interessante Partie für Niklas Treutle, dem Goalie mit der besten Fangstatistik in dieser Saison. An seinen kurzen Stint beim KEV kann er ja nicht die allerbesten Erinnerungen haben.
 
 
Interessant, vier Goalie-Wechsel nach Sonntag. Nur bei Mannheim vs. München setzt man auf die Sonntagstorsteher.
Krefeld - Nürnberg
 
Puh, war doch nur ein Bug bei der Aufstellung des KEV, der spielt praktisch unverändert zur Partie bei den Eisbären. Abgesehen eben davon, dass Pätzold beginnt. Es fehlen Patrick Seifert, Jordan Caron und Mike Mieszkowski neben Martin Schymainski.
Mannheim - München
 
Damit, dass München jetzt weniger Personal aufs Eis bringen kann als die Adler, war nicht unbedingt zu rechen. Es fehlen Steven Pinizzotto, Markus Lauridsen und Andi Eder. Danny aus den Birken steht erneut im Tor.
Mannheim - München
 
Bei den Adlern fehlen Dennis Endras, Carlo Colaiacovo, Marcel Goc, John Rogl, Ryan MacMurchy, Denis Reul, David Wolf. Brent Raedeke und Devin Setoguchi sind zusammen mit Niki Goc wieder dabei. Erstmals zu einem DEL-Einsatz kommt Alex Lambacher.
Krefeld - Nürnberg
 
Beim KEV, dem Team mit den meisten Goalies der Welt, feiert Dimitri Pätzold sein Startdebüt. Ansonsten ist mir noch nicht ganz klar, wie der KEV spielt, das werde ich nachreichen, im Augenblick werden nur zwei Reihen in der offiziellen Statistik geführt. Ich hoffe, da hat sich kein spontaner Magen-Darm-Virus eingeschlichen. Vielleicht ist es auch nur ein Bug. (Hm, das WÄRE ja ein Magen-Darm-Virus auch. Verwirrt.)
Krefeld - Nürnberg
 
Bei Nürnberg steht, oha, Niklas Treutle im Tor. Gibt's den also doch noch. Andi Jenike backupts, bekommt also eine Pause. Nichals Torp und Leo Pföderl fehlen, Steven Reinprecht ist zurück.
Augsburg - Ingolstadt
 
Beim ERC kommt Timo Pielmeier wieder für Jochen Reimer ins Tor, Fabio Wagner und Christoph Kiefersauer fehlen, dafür sind Peter Verunsicherung und Jean-Luc Abschlussschwäche wieder am Start.
Augsburg - Ingolstadt
 
Schauen wir auf die Formationen für heute: Goaliewechsel beim AEV, Ben Meisner kommt für Jonathan Boutin, der ganz fehlt. Thomas Holzmann, Alex Thiel und Scott Valentine sind nicht dabei. Dafür kommt Derek Dinger zurück.
 
 
Einen Vorteil hätte die Neuordnung: Die Statistik des Mittelabschnitts würde nämlich die aktuelle Tabelle ziemlich gut wiedergeben. Zumindest was die Spitzengruppe betrifft. Egal,der Eishockeygott wird sich schon was dabei gedacht haben.
 
 
Wait a minute. Dann wäre ja das zweite Drittel das erste und das erste das letzte und das letzte das zweite. Nee, das wird zu kompliziert. Vielleicht nächste Saison?
 
 
Beste Starter in die Partien sind Ingolstadt, Köln und Augsburg. Ja, man stutzt und erkennt, dass das erste Drittel eigentlich völlig überflüssig ist und letztlich so überhaupt gar keine Auswirkungen auf das Ergebnis bzw. die Tabelle hat. Man könnte sich sogar fragen, warum erste Drittel ÜBERHAUPT gespielt werden. Warum den ersten Spielabschnitt nicht einfach wegfallen lassen und zum Beispiel einfach hinten dranhängen.
 
 
Dieser Dienstag hat das Potential, alleine in drei Partien schon einen neuen Torrekord für die Saison aufzustellen. You read it here first.
 
 
Die Schiedsrichter: Benjamin Hoppe und Andre Schrader pfeifen in Mannheim. Elvis Melia und Sirko Hunnius in Krefeld und Markus Schütz sowie Stephan Bauer in Augsburg.
Krefeld - Nürnberg
 
Der letzte Dreier bei den Franken liegt schon eine Weile zurück, die letzten beiden Spiele gewannen sie nach Penaltyschießen, davor gab es eine Verlängerungsniederlage gegen Mannheim, die volle Punktzahl holten sie letztmals Ende Oktober gegen den AEV. Beim ersten Spiel in Nürnberg setzten sich die Ice Tigers knapp mit 3:2 durch. In der letzten Saison gewann Nürnberg alle vier Spiele gegen den KEV.
Krefeld - Nürnberg
 
Zumal sie vor der schwereren Aufgabe stehen. Der KEV legte nach dem 6:2 vom Freitag bei den Eisbären eine ansprechende Partie hin, auch wenn er sich nicht mit Punkten dafür belohnen konnte. Zu Hause haben die Pinguine zwei Spiele in Folge gewonnen.
Krefeld - Nürnberg
 
Nürnberg und München im Fernduell um die Tabellenspitze. Dabei müssen die Franken schon darauf hoffen, dass der Meister in Mannheim Punkte lässt, denn über das Torverhältnis werden die Ice Tigers nicht an den Bayern vorbeiziehen können.
Mannheim - München
 
Der EHC hat die letzten drei Auswärtsspiele gewonnen und führt die Auswärtstabelle an. Eine knappe Niederlage der Adler wäre unter diesen Bedingungen schon ein Erfolg. Das erste Spiel in München gewann der EHC 4:2.
Mannheim - München
 
Mannheim hat die letzten beiden Spiele verloren, nun geht es gegen München, das unerbittlich seine Kreise zieht, sich am Sonntag die Tabellenführung zurückerobert hat, den erfolgreichsten Angriff der DEL stellt und nach Wolfsburg zurzeit die stärkste Mannschaft stellt.
Mannheim - München
 
Über die tatsächliche Stärke der Kurpfälzer lässt sich unter diesen Umständen nur schwerlich eine Aussage treffen, man kann jedoch festhalten, völlig ohne Wertung, dass sich die Ausgangsposition für die Playoffs stetig verschlechtert. Bei ähnlichen Resultaten mit voller Kapelle wäre Sean Simpson wohl längst nicht mehr Trainer bei den Adlern.
Mannheim - München
 
Die erste Frage, die man sich bei den Adlern vor dem Gastspiel des Meisters stellen muss, das lehrt die bisherige Geschichte der Saison: Wie viele neue Ausfälle gibt es? Am Sonntag in Iserlohn fehlten praktisch zwei komplette Reihen, insofern muss man die Ergebnisse der Adler zur Zeit immer mit einer ordentlichen Portion Zurückhaltung registrieren.
Augsburg - Ingolstadt
 
Erst ein Sieg gegen die Haie, dann eine Niederlage gegen beim Tabellenvierten Wolfsburg - damit lässt sich deutlich besser leben. Das erste Spiel in Ingolstadt gewann der ERC 4:2. Das muss also schon verdammt lange her sein.
Augsburg - Ingolstadt
 
Ein erhoffter Effekt durch die Entlassung von Tommy Samuelsson hat sich inzwischen als Illusion erwiesen. Mittlerweile stehen die Bayern als die Mannschaft mit dem schwächsten Angriff der DEL da. Nun geht es gegen den AEV, der am Sonntag zwar ebenfalls unterlag, aber auf die Leistungen des letzten Wochenendes wesentlich gelassener zurückblicken kann.
Augsburg - Ingolstadt
 
Panther-Derby in Augsburg. Ein Duell der Tabellennachbarn. Im Augenblick steht der ERC noch einen Zähler besser als Augsburg da, hat jedoch auch bereits ein Spiel mehr ausgetragen. Aber gemessen an der momentanen Form kann es eigentlich nur einen Sieger geben. Die Schanzer haben inzwischen neun Spiele in Folge verloren, und der Auftritt vom Sonntag gegen die DEG stimmt wenig optimistisch, dass die Serie in absehbarer Zeit reißen könnte. Nie?
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des 23. Spieltages.
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
Nürnberg
24
18
6
20
51
2
München
23
16
7
27
49
3
Berlin
23
16
7
23
48
4
Wolfsburg
23
14
9
9
40
5
SERC
24
12
12
3
36
6
Mannheim
23
12
11
-8
35
7
Iserlohn
23
12
11
-13
34
8
Bremerhv.
24
11
13
-7
33
9
Köln
24
11
13
-1
31
10
Düsseldorf
23
10
13
-3
31
11
Ingolstadt
25
10
15
-10
30
12
Augsburg
23
9
14
-7
28
13
Krefeld
23
8
15
-7
26
14
Straubing
23
5
18
-26
20