Montag, 18.02.2008

Nachbericht zum 20. Spieltag

Bayern rettet knappen Sieg

München - Mageres Niveau, ein Aufbäumen zum Schluss, doch am Ende setzt sich der FC Bayern München gegen Hannover durch. Spiel verpasst? Spiele jetzt noch einmal für deinen Klub in der Virtual Kicker League.

© SPOX / vkl

Hannover 96 vs. FC Bayern München 1 : 2

Ergebnis: 1342 : 1309

Hannovers Aufbäumen kommt zu spät. In Hannovers WM-Arena entwickelte sich am 20. Spieltag eine Partie auf eher mäßigem Niveau. Im Spiel nach vorn präsentierten sich beide Teams über weite Strecken wenig zielgerichtet. Allerdings profitierten die Bayern von den Unachtsamkeiten der Gastgeber - und kamen so zu ihren Treffern. Erst im dritten Tagesduell fanden die Fans aus Hannover zu ihrer alten Form wurden immer frecher und schnürten die Gäste teilweise sogar in deren Hälfe ein. Lohn für das engagierte Auftreten war die Führung schon ab Mitternacht. Doch zu spät: Hannover verliert zu Hause mit 1:2. 

Hamburger SV vs. VfL Bochum 0 : 3

Ergebnis: 1746 : 2279

Bochum unter Druck. Im ersten Tagesduell hatten die Bochumer mit den Fans aus Hamburg mehr mühe als erwartet und führten 19:00 Uhr lediglich mit 185: 182 Toren. Allerdings hielt dieser Angriffswirbel nicht lange an. Am Ende war Bochum deutlich in der Spielerstärke überlegen und sicherte sich den verdienten 3:0-Sieg.

MSV Duisburg vs. VfB Stuttgart 3 : 0

Ergebnis: 2364 : 1635

Die Partie in der MSV Arena begann schwungvoll. Von Beginn an sah man eine dominierende Heimmannschaft, die um 19:00 bereits mit 319: 136 Toren führte. Den Stuttgartern war die Verunsicherung deutlich anzumerken. Auch im zweiten und dritten Tagesduell spielten die Zebras ihre Vorteile aus und gewinnen zu Hause mit 3:0.

Werder Bremen vs. 1. FC Nürnberg 0 : 3

Ergebnis: 1192 : 2232

Werder ohne Chance: Im heimischen Weserstadion konnten die Fans aus Bremen zu keiner Zeit die 0:3-Niederlage gegen Nürnberg verhindern. Schon im ersten Tagesduell führte der Club um 20:00 Uhr mit 349:140 Toren. Auch nach dem ersten und zweiten Tagesmatch blieben die Franken am Drücker, setzten die Gastgeber unter Druck und zwangen sie zu Fehlern im Aufbau.

Hansa Rostock vs. Eintracht Frankfurt 0 : 3

Ergebnis: 587 : 839

Frankfurt gewinnt in Rostock. Zwar ließ die Eintracht dem Gegner viel Spielraum, doch Rostock wusste diese Freiheiten nicht zu nutzen. Am Ende war Frankfurt vor allem in der Spielerstärke klar überlegen, konnte aber wegen der mangelten Spielaufforderungen zu wenig Kapital daraus ziehen. Dennoch traten die Frankfurter als kompakte Einheit auf und gewannen in Rostock mit 3:0.

Hertha BSC Berlin vs. Arminia Bielefeld 3 : 0

Ergebnis: 645 : 518

Bielefeld verspielt Vorsprung, Berlin kämpft und gewinnt absolut verdient. Nach dem ersten Tagesduell wollten sich die Gäste auf die Defensive konzentrieren, allerdings reichte dies gegen die Berliner nicht. Durch den klaren und aufgrund einer Leistungssteigerung auch verdienten 3:0-Heimssieg verschafft sich Berlin eine bessere Position im Mittelfeld.

FC Schalke 04 vs. VfL Wolfsburg 3 : 0

Ergebnis: 764 : 338

Schalke gewinnt zu Hause mit 3:0. Von Beginn an übernahmen die Gäste die Kontrolle und wirkten spielerisch reifer. Auch im zweiten und dritten Tagesmatch waren die Königsblauen überlegen und hätten bei einer besseren Chancenauswertung noch einen deutlich höheren Sieg herausschießen können.

Karlsruher SC vs. Bayer 04 Leverkusen 0 : 3

Ergebnis: 783 : 1214

Leverkusen kämpft. Nach einer kämpferisch überzeugenden Leistung gewinnt Leverkusen im virtuellen Wildparkstadion mit 3:0. Das Karlsruher Spiel war geprägt von Hektik und Ungenauigkeit, die mühsam erkämpften Ballgewinne wurden oft leichtfertig wieder verspielt.

FC Energie Cottbus vs. Borussia Dortmund 0 : 3

Ergebnis: 1078 : 1778

Cottbus unterliegt Dortmund. Nach einem 0:1-Rückstand und 418:607 Toren bemühten sich die Cottbusser, doch noch die Wende gegen die Fans aus Dortmund zu schaffen. Denn die Borussen wirkten zu dieser Zeit keineswegs sicher. Doch dank einer guten Chancenverwertung sammelt Dortmund am Ende die drei Punkte bei Energie ein.

Mit dem Ergebnis unzufrieden? Dann trete jetzt selbst für dein Team in der Virtual Kicker League an. 

Carolin Bertram

Diskutieren Drucken Startseite
Virtual Kicker League, Bundesliga, Online

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.