Montag, 31.03.2008

26. Spieltag in der Virtual Kicker League

Schlappe für den Meister

München - Der amtierende Meister verliert gegen den Aufsteiger und Frankfurt zieht dank eines klaren Sieges in Leverkusen mit Tabellenführer Bochum gleich. Der 26. Spieltag der Virtual Kicker League hatte einige spannende Begegnungen zu bieten.

© SPOX / vkl

 Unzufrieden mit dem Ergebnis? Dann spiele selbst - in der Virtual Kicker League.

VfL Bochum vs. Borussia Dortmund 0:3

Ergebnis: 1815 : 1916

Revierderby: In einem hart umkämpften Spiel behielt Borussia Dortmund die Oberhand. Schon kurz nach dem Anpfiff entwickelte sich eine offene und hart umkämpfte Partie, in der Dortmund weitgehend das Geschehen bestimmte. Bochum baute auf eine starke Defensive und wollte über schnelle Vorstöße zum Erfolg kommen. Allerdings fand der VfL trotz des guten kämpferischen Einsatzes kaum eine Lücke und scheiterte an der aufmerksamen Dortmunder Abwehr. Besonders zeichnete sich Spieler "derchilene" von Borussia Dortmund aus, der mit satten 296 Punkten eindrucksvoll den Gesamtsieg sicherte.

FC Energie Cottbus vs. Hertha BSC Berlin 0:3

Ergebnis: 570 : 1189

Cottbus weiter ohne Sieg: Die Fans des FC Energie, die von 26 Spielen bisher nur sechs gewinnen konnten, gingen auch im Berlin-Brandenburg-Derby leer aus. Die Berliner wirkten nach dem Einzug in die dritte Runde des VKL-Pokals engagiert und erarbeiteten sich stets einen respektablen Vorsprung - die Lausitzer dagegen legten viel Wert auf die Defensive. Berlin ist nun seit drei Spieltagen ohne Niederlage und belegt mit 45 Zählern den siebten Tabellenplatz.

Hansa Rostock vs. VfL Wolfsburg 3:0

Ergebnis: 444 : 124

Kein Sprung aus dem Tabellenkeller: Die Wolfsburger reisten mit breiter Brust an die Ostsee - bekamen aber eine klare 0:3-Pleite verpasst und kamen damit nicht auf den ersehnten 16. Tabellenplatz. Rostock hatte sich während der ganzen Partie taktisch gut verhalten und immer nach vorne gespielt. Die Defensive der Wölfe lud die Fans aus Rostock zeitweise förmlich zum Tore schießen ein: Zu einfallslos zeigten sich die Wolfsburger. Die Gastgeber waren während der gesamten Partie klar überlegen.

Hannover 96 vs. VfB Stuttgart 3:0

Ergebnis: 2595 : 1406

Hannover überlegen: Beim Gastspiel in Hannover tat sich der VfB Stuttgart enorm schwer. Bereits nach dem ersten Tagesduell hatte die Partie ihren Sieger gefunden, denn die Niedersachsen stellten die absolut überlegende Mannschaft und gewannen zu Hause souverän mit 3:0. Dennoch zeigte sich Stuttgart bemüht und bekam seine Chancen, kassierten trotzdem die dritte Niederlage in Folge, während der Gastgeber weiterhin auf Rang zehn verweilt.

Werder Bremen vs. MSV Duisburg 0:3

Ergebnis: 2188 : 3839

Duisburg gewinnt in Bremen: Duisburg erwischte im virtuellen Weserstadion einen Start nach Maß, auch wenn sich die Bremer gegen die Niederlage stemmten. Allerdings zeigten die Gäste in allen drei Tagesduellen die bessere Spielanlage und die Hausherren konnten sich nur selten in Szene setzen. Bremen bleibt auch nach dem 26. Spieltag Tabellenschlusslicht.

Hamburger SV vs. Arminia Bielefeld 0:3

Ergebnis: 1257 : 1829

Hamburg ohne Chance: Die Partie wurde von Bielefeld mit viel Aggressivität angegangen, während die Fehlerquote bei den Fans aus Hamburg sehr hoch war. Man spürte früh, dass die Bielefelder in Hamburg den 3:0 Sieg wollten. Der HSV war zwar sichtlich bemüht, die Kontrolle über das Spiel zu erhalten, doch es blieb beim Versuch. Die Arminia kickte vor allem in der Offensive gefährlich, weil der HSV in der Defensive zahlreiche Defizite offenbarte. Bielefeld gewinnt verdient gegen müde und harmlose Hamburger, die wie schon im Hinspiel eine Niederlage hinnehmen mussten.

Karlsruher SC vs. FC Schalke 04 2:1

Ergebnis: 2365 : 2238

KSC-Sieg dank starker Abwehr: Aus einer geballten Defensive suchte der KSC sein Heil in Kontern - und hatte Erfolg. Die Gelsenkirchener hingegen wirkten ideenlos und nach dem VKL-Pokal-Spiel gegen Hertha BSC Berlin entkräftet. Erst im dritten Tagesmatch zeigten die Königsblauen dann mehr Kreativität im Spiel nach vorne und sicherten sich zu jeder Zeit einen respektablen Vorsprung. Der Anschlusstreffer war die logische Konsequenz.

Bayer 04 Leverkusen vs. Eintracht Frankfurt 0:3

Ergebnis: 626 : 672

Leverkusen immer knapp geschlagen: Von Beginn an gingen beide Teams engagiert zu Werke und kämpften um jedes Tor. Mit dem schlechteren Ende für Leverkusen - denn Bayer 04 musste sich in allen drei Tagesduellen kurz vor dem Ende noch die Niederlage hinnehmen. In einer intensiv geführten aber spielerisch wenig überzeugenden Partie gewinnt Frankfurt mit 3:0. Nach zwei sieglosen Spielen (beide gegen den VfL Bochum - das Pokalergebnis wird noch am grünen Tisch verhandelt), konnten sich die Hessen wieder drei Punkte sichern.

1. FC Nürnberg vs. FC Bayern München 1:2

Ergebnis: 1206 : 1367

Nürnberg hält dem Druck nicht Stand: In einer über weite Strecken überlegen geführten Partie siegte der FC Bayern mit 2:1. Der heimische 1. FC Nürnberg versteckte sich dennoch nicht, sondern hielt mit viel Kampf dagegen - und so war der zwischenzeitliche 1:1 Ausgleich auch völlig verdient. Nach dem Gegentreffer verstärkten die zuvor keinesfalls enttäuschenden Münchner jedoch ihre Bemühungen und sicherten sich so den 2:1 Sieg.

Dein Team braucht Hilfe? Dann tritt jetzt selbst in der Virtual Kicker League an! 

 

Carolin Bertram

Diskutieren Drucken Startseite
Virtual Kicker League, Bundesliga, Online

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.