4. Spieltag der eSport-Poker Liga

Erster Erfolg für das SPOX.com-Team

Von Jan-Hendrik Böhmer
Donnerstag, 25.10.2007 | 16:01 Uhr
poker, liga, karten
© Getty

München - "Was lange währt, wird endlich gut" zählt vermutlich zu den abgedroschensten Phrasen des deutschen Sprachgebrauchs und disqualifiziert sich damit schon vom journalistischen Grundsatz her als Anfang jedes halbwegs spannenden Artikels. Und trotzdem steht hier genau dieser Satz.

"Wie konnte das nur passieren?", mag man sich da fragen - und das zu Recht. Doch die Antwort folgt sofort. Denn eigentlich sind solche Schreib-Regeln blöd - und eigentlich passt eben jenes verachtete Sprichwort viel zu genau, um einfach ignoriert zu werden.

Lange Durststrecke für SPOX.com 

Verhängnisvollerweise lief es nämlich für das SPOX.com-Pokerteam lange Zeit wirklich miserabel: Nach drei Spieltagen standen n1ck1337, MarcusGrau, GreatPlay81, Gudes139, 1.bundesliga und Play2Kill_x noch ohne jeglichen Punkt da. Und das, während sich an der Spitze der 1. eSport-Poker Liga die Teams darum stritten, wer denn als erstes die 30-Punkte-Marke durchbrechen durfte.

Gerade in einer solchen Situation klammert man sich eben gerne an Sprichwörter. Sprichwörter sind toll und versprechen Besserung. Schließlich scheint ja schon vor Urzeiten jemand festgelegt zu haben, dass am Ende alles irgendwie wieder gut wird.

Und tatsächlich steht das SPOX.com-Pokerteam am vierten Spieltag plötzlich als "Überraschung des Abends" und mit einem sechsten Tabellenplatz da. Was war passiert?

Die Heroen des vierten Spieltages 

Vereinfacht gesagt: Es lief rund. Doch um den Heroen des vierten Spieltages ihre mehr als verdiente Würdigung zukommen zu lassen, hier ein etwas ausführlicherer Spielbericht.

Besonders gut lief es für MarcusGrau, auch wenn der Co-Manager des Teams früh in Bedrängnis geriet. "Ich musste immer wieder All-in gehen um so zu verdoppeln", erklärt MarcusGrau. Trotzdem rettete er sich mit 800 Chips unter die letzten Drei seines Tisches und drehte dann so richtig auf: Mit einem Paar 4er schaffte er es ins Heads-up und konnte sich dort gegen den eigentlich überlegenen esl_jackpot vom Team "X-Fire No Limits" durchsetzten. "Das war der Sieg", jubelt MarcusGrau.

Ähnlich erfreulich verlief das Turnier für 1.bundesliga und Play2Kill_x, die sich an ihren Tischen jeweils den dritten Platz sicherten. "Das SPOX.com-Pokerteam is back", fasst es 1.bundesliga zusammen. "Einfach eine grandiose Teamleistung".

An den Erfolg anknüpfen 

In der Tat, denn mit insgesamt 22 Punkten schaffte es das Team auf den zweiten Platz der Tagesabrechnung und kassierte damit die ersten zehn Punkte des Jahres. "Das war richtig geil gestern. So macht pokern Spaß!", sagt auch Play2Kill_x nach dem Sprung auf den sechsten Tabellenplatz.

"Am Sonntag wollen wir an den heutigen Erfolg anknüpfen", meint 1.bundesliga abschließend. Und dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.

Außer vielleicht, dass sich jetzt am besten gleich das nächste Sprichwort bewahrheiten könnte. "Am Ende wird alles gut" zum Beispiel. Schließlich ist die Saison noch lang - und der Tabellenführer nicht uneinholbar.

Hier die Ergebnisse in der Übersicht:

Turnier-Tisch 1: Platz 1 durch Marcus Grau
Turnier-Tisch 2: Platz 17 durch GreatPlay81
Turnier-Tisch 3: Platz 3 durch Play2Kill_x
Turnier-Tisch 4: Platz 3 durch 1.bundesliga
Turnier-Tisch 5: Platz 16 durch n1ck1337

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung