Montag, 11.02.2008

Intel Extreme Masters in Köln

Die Stars in Live-Action

Köln - Der Tanzbrunnen in Deutschlands Karnevalshauptstadt empfing die Intel Extreme Masters und damit die besten eSportler Europas in den Disziplinen Counter-Strike und Warcraft 3 zum Schlagabtausch auf der Show-Bühne. 

ESL, eSport, Intel Extreme Masters, Köln, Cologne
© esl

Begleitet durch professionelle Kommentatoren wurde der Event nicht nur von 1000 Zuschauern vor Ort verfolgt, sondern auch auf  ESL TV übertragen. Erstmals wurde dabei außerdem auf ein neues Bühnenkonzept gesetzt, dass die Spieler live auf die Bühne bringt.

"Die Spieler auf der Bühne statt in abgetrennten Räumen spielen zu lassen, war ein voller Erfolg. So waren die Fans hautnah an ihren Idolen und spürten die Spannung in der Luft", erklärt Pressesprecher Ibrahim Mazari. " Die Spieler in Counter-Strike kamen richtig in's Schwitzen. Die Atmosphäre war wie in einem guten Kinofilm."

Sieg für Warcraft-3-Urgestein "Grubby"

Vom neuen Konzept unbeeindruckt konnte sich Warcraft-3-Urgestein Manuel "Grubby" Schenkhuizen in einem aufregenden Spiel gegen seinen deutschen Konkurrenten Andrew "fire_de" Regendantz durchsetzten. Im Strategiespiel erlebten die Zuschauer eine spannende Partie, die von viel Können und Ehrgeiz geprägt war.

Am Ende machte "Grubby" mit dem Endstand von 2:0 deutlich, dass er auch vor Publikum gute Leistung zeigen kann und keine Punkte verschenken möchte. Als nächstes muss er sich jetzt in den Relegationsspielen beweisen.

Deutscher Sieg bei Counter Strike

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es mit dem Counter-Strike-Match mousesports gegen die dänische Mannschaft von mTw weiter. Beide Teams bestachen durch verblüffende Hand-Augen-Koordination und ausgefallene Taktiken.

So ging die erste Karte mit einem knappen 16:14 an die Jungs von mousesports. Doch das konnten sich die Profispieler von mTw.dk nicht gefallen lassen und so drehten sie auf der zweiten Karte "de_inferno" den Spieß um - 16:13 für die Dänen. Am Ende konnte nur einer gewinnen. Im Entscheidungsspiel hatte mousesports die besseren Nerven, um die wichtigen drei Punkte ihrem Konto gutschreiben zu können.

Damit qualifizieren sie sich für das Finale der Intel Extreme Masters auf der CeBit 2008 im März auf der CeBit in Hannover. Das Gesamtpreisgeld beträgt dann 285.000 US-Dollar.

Jetzt selbst in der ESL gegen die Stars der eSport-Szene antreten. 

esl

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.