FIFA 19 - Veränderungen im Spiel: Gameplay, Abschlusstiming

Von SPOX
Sonntag, 05.08.2018 | 18:59 Uhr
Ende Semptember kommt die neue Edition von FIFA auf dem Markt.
© getty

Ende September ist es so weit. Die neue Edition der beliebten Fußball-Simulation FIFA 19 kommt auf den Markt und hat einige neue Features mit dabei. Wir listen euch alle Veränderungen im Vergleich zur Vorgängerausgabe auf.

EA Sports hat bereits angekündigt, dass FIFA 19 am 28. September in den Handel kommen wird. Wo ihr bereits früher zocken könnt und wie viel die unterschiedlichen Editionen kosten, erfahrt ihr hier.

FIFA 19: EA Sports sichert sich Namensrechte für Champions League

Die größte Veränderung im Vergleich zu FIFA 18 ist sicherlich auf der Rechteebene zu finden. Nachdem Konkurrent Konami mit dem Spiel Pro Evolution Soccer über Jahre die Namensrechte für die UEFA Champions League verfügt hatte, konnte sich nun EA Sports die Rechte sichern. Damit ist nun gewährleistet, dass die Kunden den Königsklassen-Modus spielen können.

Darüber hinaus ist nicht nur die Champions League in der neuen Ausgabe verfügbar, sondern auch die Europa League. Die Namensrechte an dieser hat sich EA Sports ebenfalls erworben.

Darüber hinaus geht der Storymodus mit Protagonist Alex Hunter in die dritte Runde. Bei "The Journey: Champions" erhält auch die Champions League Einzug in den erfolgreichen Spielmodus. Bekannt ist, dass es dieses Jahr zum großen Finale der Story um Alex Hunter kommen soll.

FIFA 19: Die Inhalte der einzelnen Editionen

Ultimate EditionChampions EditionStandard Edition
Das Spiel "FIFA 19"Das Spiel "FIFA 19"Das Spiel "FIFA 19"
3 Tage Vorabzugang3 Tage Vorabzugang-
Bis zu 40 Jumbo-Premium-Gold-Packs für FUT 19Bis zu 20 Jumbo-Premium-Gold-Packs für FUT 19Bis zu 5 Jumbo-Premium-Gold-Packs für FUT 19
Cristiano Ronaldo als Leihspieler für sieben FUT-PartienCristiano Ronaldo als Leihspieler für sieben FUT-PartienCristiano Ronaldo als Leihspieler für sieben FUT-Partien
Special-Edition-FUT-TrikotsSpecial-Edition-FUT-TrikotsSpecial-Edition-FUT-Trikots
Neymar Jr. als Leihspieler für sieben FUT-PartienNeymar Jr. als Leihspieler für sieben FUT-Partien-
Einen "UEFA-Champions-League"-Goldspieler nach Wahl mit einer Gesamtstärke von 80-83Einen "UEFA-Champions-League"-Goldspieler nach Wahl mit einer Gesamtstärke von 80-83-

FIFA 19: Neuer Street-Modus? 5 gegen 5

Der vierte Teil der beliebten Serie FIFA Street soll ebenfalls in das neue Produkt FIFA 19 integriert sein. Dies wurde seitens EA Sports noch nicht bestätigt, ein Twitter-Leak deutet jedoch darauf hin. Demnach soll es möglich sein, online im 5 gegen 5 gegeneinander anzutreten.

FIFA 19: Die Veränderungen im Gameplay

  • Abschlusstiming: Der Abschluss in FIFA 19 wurde grundlegend geändert. Die Macher von FIFA 19 haben das sogenannte Abschlusstiming eingeführt, beii dem es viel mehr auf den Gamer ankommt. Wer einen perfekten Schuss hinbekommen will, wird nun zweimal die Schusstaste drücken müssen. Besonders wichtig ist das zweite Betätigen der Schusstaste. Davon hängt nämlich ab, ob der Schuss genau kommt oder weit übers Tor segelt. Aber keine Angst: Nicht bei allen Schüssen muss doppelt gedrückt werden. Bei Abstauber oder Versuchen aus kurzer Distanz reicht weiterhin das einmalige Antippen.
  • Active-Touch-System: Die Ballannahme sowie die Ballberührung wurden überarbeitet. Dieses neue System sorgt so für engere Ballführung, größeren Spielfluss, mehr Kreativität und mehr Spielerpersönlichkeit. Dazu kommt eine Vielzahl neuer First-Touch-Tools, wie verdeckte Ballannahmen, Flickup-Volleys oder fähigkeitsspezifische Animationen, wie Neymars Trap, um deine Gegner zu überwinden und Torchancen zu kreieren.

  • Dynamische Taktiken: Taktik-Fanatiker aufgepasst: Strategisch soll es mehr Möglichkeiten als je zuvor geben. Vor dem Spiel gibt es mehr Anpassungsoptionen und während der Partie bekommt ihr mehr Steuerkreuz-Optionen für dynamische Änderungen. Dabei sollen die Gamer Matchpläne entwickeln können und ihre Taktik auf den vorausgeplanten Spielverlauf einstellen können.
  • 50/50-Battles: Die Reaktionsschnelligkeit des Benutzers und die Werte der Spieler entscheiden darüber, wer freie Bälle erobern kann. So soll es zu mehr Zweikämpfe um Bälle in einem freien Raum kommen und ein maßgeblicher Kritikpunkt an FIFA 18 eliminiert werden.
  • Starre Kamera beim Abstoß: Bei einem Abstoß hat immer die sich bewegende Kamera, dem gegnerischen Spieler verraten auf welche Seite der Abstoß geschlagen wird. Damit ist jetzt Schluss. In FIFA 19 bleibt die Kamera jedoch starr, sodass es dem Gegenspieler schwerer fallen dürfte, den Pass oder Abschlag zu antizipieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung