FIFA 19: Release-Datum, Demo, Ultimate Team und Spieler-Ratings

Von SPOX
Mohamed Salah ist einer der stärksten Spieler der aktuellen FIFA-Reihe.
© getty

Auch digital gehen die Fußball-Saisons bald wieder in die nächste Runde. SPOX gibt euch alle bisher bekannten Informationen rund um FIFA 19.

Die Vorgängerversion des Spiels setzte die Latte und damit die Erwartungen der Hersteller hoch: FIFA 18 war in Europa vergangenes Jahr das Game mit den meisten verkauften Einheiten in Europa.

Release-Datum: Wann erscheint FIFA 19?

Die neueste Version der Fußball-Simulation wird wie gewohnt nach dem Start der europäischen Topligen stattfinden: FIFA 19 wird ab dem 28. September 2018 weltweit erhältlich sein.

Alles zur FIFA 19 Demo

Am heutigen Donnerstag, den 13. September, hat EA die offizielle Demoversion von FIFA 19 veröffentlicht. Seit 19.00 Uhr deutscher Zeit steht die Probeversion auf Playstation, Xbox und am PC zum Download bereit.

FIFA 19: Preise und Plattformen

FIFA 19 wird auf allen großen aktuellen Plattformen erscheinen und je nach System unterschiedliche Preise in der Standardversion haben:

  • Playstation 4: 69,99 Euro
  • Xbox One: 69,99 Euro
  • PC: 59,99 Euro
  • Nintendo Switch: 59,99 Euro

Die Champions-Edition kostet für alle Plattformen 20 Euro mehr. Für die Playstation 3 und die Xbox 360 gibt es zudem eine kostengünstigere "Legacy Edition".

FIFA 19: Die unterschiedlichen Versionen

FIFA 19 wird in drei verschiedenen Versionen erhältlich sein.

  • Standard Version: Spiel + Gold-Packs + Leih-Ronaldo
  • Champions Version: zusätzlich zu Standard: drei Tage vor Release spielen + Leih-Neymar
  • Ultimate Edition: Zusätzlich 50 Gold-Packs

FIFA 19: Das ist der Champions-League-Modus

Eine der größten Änderungen von FIFA 19 betrifft die zwei wichtigsten europäischen Klub-Turniere: Sowohl die UEFA Champions League als auch die UEFA Europa League können gespielt werden.

"Die UEFA Champions League war eines der am meisten geforderten Features der letzten zehn Jahre, weshalb wir uns unheimlich darauf freuen, einen der größten Wettbewerbe in The World's Game, FIFA 19, zu integrieren", sagte Aaron McHardy, Executive Producer für FIFA.

"Dieses Jahr verbessern wir das Spielerlebnis in vielerlei Hinsicht: von der Integration von UEFA Champions League-Inhalten im ganzen Spiel bis hin zu einer Reihe neuer Features, die eine größere Kontrolle über das Gameplay ermöglichen", so McHardy weiter.

In der englischen Version wird es ausschließlich für die Champions League neue Kommentatoren geben. Ob dies auch in deutscher Sprache so sein wird, ist bisher nicht bekannt.

FIFA 19: Ist die Chinese Super League dabei?

FIFA 19 wird definitiv einige Vereine aus Chinas höchster Spielklasse anbieten. EA Sports bestätigte dieses Gerücht auf einem chinesischen Social-Media-Dienst. Spieler von Shanghai waren bei EA zu einem Shooting vorgeladen. Ob die gesamte Liga enthalten ist, ist noch nicht bekannt.

Spielerische Änderungen bei FIFA 19

Auch auf spielerischer Ebene soll es im neuen FIFA-Teil wieder einige Veränderungen geben:

  • Neue Schuss-Option für Schlenzer
  • Taktische Varianten vergrößert
  • Implementierung eines besseren "first-touch-systems": Spieler reagieren dynamischer auf ankommende Bälle
  • Verbesserte Standardsituationen: Spieler stehen länger in der Luft; dynamischere Laufwege innerhalb des Strafraums
  • Neue Laufwege für Verteidiger einstellbar

FIFA 19: Änderungen bei Ultimate Team

Entwickler Electronic Arts stand in der jüngsten Vergangenheit stark wegen des Pay-to-Win-Prinzips in der Kritik.

Sogar einige Politiker beschäftigten sich mit der Thematik und prangerten an, dass dieses System gefährlich für Kinder sei. Deshalb wird erwartet, dass die Packs in Zukunft billiger und fairer werden.

FIFA 19: So kommen die Spielerwertungen zustande

Bei der Wertung der Spieler spielen Statistiken keine Rolle. Die Ratings entstehen auf Basis einer subjektiven Bewertung von Scouts, Trainern und Fans.

"Weltweit sind es ungefähr 250 Datenbankeditoren und rund 8000 Menschen, die sich die Daten anschauen und Feedback geben können, sogenannte Reviewer. Die besten von ihnen machen wir dann zu Datenbankeditoren. Und die besten von denen hole ich mir dann in meine Teams in Köln, England, Rumänien oder Kanada", sagte Michael Müller-Möhring, Chef des FIFA-Rating-Netzwerks gegenüber Sportbuzzer.

Freiwillige können sich jederzeit als Reviewer bewerben: "Wir machen Leute relativ häufig darauf aufmerksam, dass wir Datenbankexperten suchen. Wir suchen permanent. Es gibt eine Webseite , auf der sich Interessierte bewerben können. Wenn wir sie für geeignet halten, machen sie erstmal zu Reviewern für maximal zwei Teams, wo sie sich dann einbringen können."

FIFA 19: Cristiano Ronaldo auf dem Cover

Wie bereits im vergangenen Jahr wird auch bei FIFA 19 Cristiano Ronaldo auf dem Cover zu sehen sein. Dies gab Electronic Arts bereits am Anfang Juni bekannt.

Welches Trikot der Portugiese dieses Jahr auf dem Cover tragen wird, bleibt abzuwarten - Ronaldo wechselte Anfang Juli zu Juventus Turin.

FIFA: Diese Spieler waren bisher auf dem Cover

FIFA-TeilSpieler
19Cristiano Ronaldo
18Cristiano Ronaldo
17Marco Reus
16Lionel Messi
15Lionel Messi
14Lionel Messi
13Lionel Messi
12Lukas Podolski/ Mats Hummels
11Mesut Özil/ Rene Adler
10Bastian Schweinsteiger/ Wayne Rooney
09Kevin Kuranyi/ Ronaldinho
08Miroslav Klose/ Ronaldinho
07Lukas Podolski/ Ronaldinho
06Lukas Podolski/ Wayne Rooney/ Ronaldinho
2005Patrick Viera/ Fernando Morientes/ Andrij Schevtchenko
2004Alessandro del Piero/ Thierry Henry/ Ronaldinho
2003Roberto Carlos/ Ryan Giggs/ Edgar Davids
2002Gerald Asamoah
2001Lothar Matthäus
2000Mehmet Scholl
99Olaf Thon
98Andreas Möller
97David Ginola
96Frank de Boer / Jason McAteer
95Erik Thorstvedt
International Soccer (94)David Platt/ Piotr Swierczewski
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung