Warcraft-Duell der Meister: HasuObs vs. ixi

Von turtle entertainment
Donnerstag, 29.10.2009 | 09:34 Uhr
Daniel "ixi" Spenst liegt in der Warcraft-3-Tabelle aktuell auf dem fünften Platz
© turtle entertainment

Das siebte Intel Friday Night Game der laufenden ESL-Pro-Series-Saison findet am 30. Oktober 2009 im Congress Center Hamburg statt. Deutschlands Profispieler kämpfen dabei in den Disziplinen Counter-Strike: Source, Warcraft 3 und Counter-Strike 1.6 um wichtige Punkte für die Finalteilnahme in der Bundesliga für Computerspieler.

Im Vorfeld des Intel Friday Night Games veranstaltet Turtle Entertainment ab 15.30 Uhr die Eltern-LAN. Interessierte Eltern haben die Möglichkeit, aktuelle eSport-Titel zu spielen und mit Experten über den häuslichen Medienkonsum zu diskutieren.

Die Eltern-LAN ist ein gemeinsames Projekt von Turtle Entertainment, dem europäischen Marktführer im elektronischen Sport, spielbar.de, dem interaktiven Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung, dem Spieleratgeber NRW vom ComputerProjekt Köln e.V. und dem Institut Spielraum der Fachhochschule Köln.

CSS: Penalty für KC-Gaming

In Counter-Strike: Source trifft Lokalmatador Meister mTw auf den Tabellenfünften KC-Gaming aus Langenhagen. Die Hamburger führen nach elf Spieltagen die Tabelle an und freuen sich bereits auf das Heimspiel. "Es ist eine richtig gute Location mit einer geilen Stimmung", sagt mTw-Manager Markus "botman" Frey.

Gespielt wir die Map de_train - die Lieblings-Karte von mTw. "Leider konnten wir in dieser Saison ausgerechnet auf dieser Map noch nicht viele Punkte holen", so Frey. "Deshalb sind wir besonders motiviert, es allen zu beweisen."

Für Gegner KC-Gaming geht es um ein Ticket für die Finalspiele - allerdings handelte sich der Clan im Vorfeld bereits eine Minor Penalty wegen einer fehlenden IFNG Matchmail ein. "Ein Sieg wäre prima für unsere Chancen auf die Finals", erklärt Spieler Alexander "dynrq0n1" Stöhr. "Wir hoffen, dass wir und mit Unterstützung des Publikums pushen können."

Warcraft 3: Duell der Meister

Anschließend kommt es zum Topspiel in der Disziplin Warcraft 3. Der amtierende deutsche Meister Daniel "ixi" Spenst misst sich mit dem zweifachen deutschen Meister Dennis "HasuObs" Schneider. Beide Spieler benötigen einen Sieg, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren. Das Ziel heißt Finalteilnahme.

"In diesem Spiel geht es ganz klar um die Finals - ein Sieg wäre extrem wichtig", so Schneider, der mit seinem Mirror-Match noch nicht zufrieden ist. "Das gilt aber auch für ixi. also mal gucken, ob ich irgendwelche Tricks drauf habe!"

Das befürchtet auch Spenst: "HasuObs scheint voll im Training zu sein und wird auch sicherlich einige neue mega-bombastische Tricks im Gepäck haben", meint der 18-Jährige vor seinem letzten Intel Friday Night Game.

Counter-Strike: Die offene Rechnung

Das Highlight des Abends ist die Disziplin Counter-Strike 1.6. Der Drittplatzierte n!faculty aus Köln trifft auf den Tabellenvierten mystical Lambda aus München. Ein Sieg hält die Teams im Rennen um einen Platz auf den Finals.

"Das wird das Spiel spannender machen - und mystical lambda wird mit Sicherheit auch alles daran setzen, in Hamburg zu gewinnen", sagt n!faculty-Manager Daniel "chillkroete" Schöneck. "Doch insgesamt rechnen wir mit unserem nächsten Sieg."

Neben den wichtigen Punkten für das Finale geht es für mystical Lambda auch um Revance für die Niederlage in der letzten Saison. "Wir freuen uns schon die ganze Saison auf dieses Match, da wir noch eine Rechnung offen haben", sagt Team-Manager Marc "atLLaZ" Schmidt. "Deshalb werden wir alles geben."

Star Craft II & Need for Speed: Shift für Besucher

Neben den eSport-Spitzenspielen steht für das Publikum ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bereit. In der Free Gaming Area können Besucher die aktuellen Spielehits Need for Speed: SHIFT und Operation Flashpoint: Dragon Rising testen. Außerdem können StarCraft II oder World of Warcraft: Wrath of the Lich King gespielt werden.

Essen: Mousesports ärgert den Tabellenführer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung