ESL Pro Series: Warcraft 3

yAwS: "Jeder kennt Tims Skandale"

Von Jan-Hendrik Böhmer
Dienstag, 11.11.2008 | 18:14 Uhr
Marc "yAwS" Förster auf der Games Convention 2008
© readmore.de / Johannes Bebermeier

Kurz vor dem Finale der World Cyber Games flog Tim "HLA" Gebel aus dem deutschen Kader und wurde durch Marc "yAwS" Förster ersetzt. Die Folge: Ärger bei Gebel.

Ausgerechnet jetzt treffen die beiden in der ESL-Pro-Series aufeinander. Besonders da es für beide Warcraft-3-Spieler noch um die Final-Teilnahme geht. Beide haben derzeit 21 Punkte - doch Förster hat dank seiner besseren Statistik hauchdünn die Nase vorn und die beste Chance auf das letzte Ticket für das EPS-Finale im Dezember.

Die schönsten Video-Impressionen von den World Cyber Games

"Es könnte sein, dass nach dem Spiel gewisse Stimmen laut werden", warnt Förster gegenüber SPOX. "Der eine oder andere Fan könnte sich durchaus auf den Verlierer der Partie stürzten." Und weiter: "Jeder kennt Tims Geschichte und vor allem seine Skandale", heißt es in Försters Statement vor dem Spiel.

Weitere Bilder von den World Cyber Games 2008 bei SPOX und bei readmore.de

Skandal spielt keine Rolle

Ist also tatsächlich eine gewisse Aggression im Spiel? Wohl kaum. Eher psychologische Kriegsführung. Denn Förster gesteht: "Wirklich interessiert hat mich der Vorfall im Rahmen der WCG-Vorbereitung sowieso nie. Schließlich war ich der lächelnde Dritte."

Und: "Wir kannten uns schon vor diesem 'Skandal' und kommen ganz gut miteinander aus. Ich denke nicht, dass es bei unserem heutigen Spiel eine tragende Rolle spielt."

Auch Gebel hat für seinen Gegner nur nette Worte parat. "Er hat mich auf der WCG würdig vertreten", so der 18-Jährige. Sein Fokus liegt klar auf der EPS: "Trotz meiner miserablen Saison habe ich zu alter Stärke gefunden und kann wieder stark aufspielen."

+++ Update +++

Förster gewinnt die Partie gegen Gebel souverän mit 2:0. Der Human-Spieler setzt sich zuerst auf der Map "Turtle Rock" und anschließend auch auf "Melting Valley" durch. Damit bleibt er auf Platz vier der aktuellen EPS-Tabelle - und auf Final-Kurs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung