Intel Friday Nigh Game in München

TBH rockt beim Heimspiel!

Von Jan-Hendrik Böhmer
Samstag, 13.09.2008 | 12:45 Uhr
Am Ende gewinnt TBH das Heimspiel mit 16:12 und darf sich feiern lassen
© turtle entertainment

Besser hätte das Heimspiel für das Team Bavarian Haeven kaum laufen können: In einem packenden CS-Match besiegten die Bayern beim Münchener Intel Friday Night Game Titelverteidiger mousesports mit 16:12.

SPOX fasst die Spiele des Abends noch einmal zusammen:

Counter-Strike: Source

Alternate vs. Speedlink: Alternate gewinnt das ein knappes Spiel mit 16:14. Das Match ist spannend bis zur letzten Runde und wird nur in der ersten Halbzeit von einem Team klar dominiert - nämlich Alternate. In der zweiten Hälfte kommt Speedlink dann allerdings zurück und legt ein 8:1 vor. Daraufhin gönnt sich Alternate eine Auszeit und kann erst anschließend wieder an den Erfolg der ersten Halbzeit anknüpfen. Es ist der Auftakt einer grandiosen Aufholjagd. Am Ende gewinnt Alternate mit 16:14

FIFA 2008

SK-Gaming vs. eSportBL Allstars: Ein Duell der Dauerrivalen: Die Schellhase-Zwillinge und ihr Star-Team treten an gegen Altmeister Chocoyote und seine junge Truppe. Dabei kann Daniel "hero" Schellhase seinen Kontrahenten Michael "Chocoyote" Opree zwei Mal schlagen, mit 3:1 und 2:0. Am Ende heißt es 13:7 für SK-Gaming.

Counter-Strike

TBH vs. mousesports: Nachdem TBH mit 3:0 vorgelegt hat, kann mouz nachziehen und TBH sogar in Runden überholen. Doch das lässt TBH nicht lange auf sich sitzen: Runde um Runde wird erkämpft, begleitet von unfassbaren Anfeuerungsrufen der vielen Fans. Zur Halbzeit holt TBH auf de_train ein 7:8 als Angreifer. In der zweiten Hälfte schaukelt sich das Spiel dann hoch - doch zum Ende bekommt TBH einen Lauf und spielt die Runden zum Sieg runter. 16:12!

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung