Donnerstag, 29.05.2008

Intel Friday Night Game in Hamburg

Der Tag der Entscheidung

München - Das Saisonfinale naht: Beim zehnten und letzten Intel Friday Night Game der "ESL Pro Series"-Saison fallen die letzten Entscheidungen für die Finals. 

eSport, esl, Intel Friday Night Game, Hamburg, Finale, Finals, EPS
© turtle entertainment

Vor rund 2000 Zuschauern werden die Teams dabei noch einmal alles geben, denn beim Finale in Köln geht es um ein Preisgeld von insgesamt 170.000 Euro.

Das Intel Friday Night Game in Hamburg auf ESL.TV 

Mit dabei sind auch die Lokalmatadoren vom Team mTw. "Endlich Hamburg!", sagt Team-Manager Peter "chimera" Kron. "Nach unserer Reise nach München, wo die Zuschauer eher gegen uns waren, dürfen wir nun endlich in Hamburg vor heimischem Publikum spielen. Wir freuen uns schon die ganze Saison auf dieses Spiel."

Eine tolle Show bieten

Und das, obwohl es im Counter-Strike:Source-Auftaktmatch für mTw nicht mehr um sonderlich viel geht. "Wir sind fest auf dem dritten Platz", erklärt der für das Source-Team zuständige Markus "botman" Frey. "Aber bin ich fest davon überzeugt, dass beide Teams den Zuschauern eine tolle Show bieten werden."

So werden sie spielen: Alle Infos zum Match mTw vs. n!faculty

eSport, esl, Intel Friday Night Game, Hamburg, Finale, Finals, EPS

Denn der Gegner ist der amtierende deutsche Meister n!faculty, der in dieser Saison mit aller Kraft gegen den Abstieg kämpft. Nur mit einem Sieg vermeidet das Team die Teilnahme an der Relegation zur 13. Saison.

Raus aus der Relegation 

Anschließend steht ein "Warcraft 3"-Highlight an. Der sechsfache deutsche Meister der "ESL Pro Series" Daniel "miou" Holthuis trifft auf den Vizemeister Lars Gerriet "Protois" Reichelt.

Und für Reichelt geht es dabei um viel - er muss unbedingt siegen, um nach der Niederlage von Marvin "bash" Bartels noch an diesem vorbeizuziehen und damit der Relegation zu entgehen."Ich werde ich mich auf jeden Fall auf das Match vorbereiten und versuchen zu gewinnen", so der 19-Jährige.

Nationalspieler Lars Gerrit "Protois" Reichelt im Porträt

Holthuis hingegen ist bereits für das Finale qualifiziert. Doch auch er ist gewarnt: "Protois ist trotz seiner enttäuschenden Saison ein starker Gegner", sagt der 22-Jährige Nationalspieler. "Er kann weitaus mehr als er diese Saison abrufen konnte. Ich habe in den letzten Tagen schon fleißig trainiert."

"Würdiger Saisonabschluss" 

Der Höhepunkt des Abends ist jedoch das Spitzenspiel in Counter-Strike 1.6. Hier trifft der amtierende Vizemeister mousesports aus Berlin auf die Hamburger Mannschaft mTw.

Die Lineups und letzte Infos zum Spiel mousesports vs. mTw

"Weder bei Mouz noch bei uns geht es noch um wirklich viel", sagt mTw-Team-Manager Peter "chimera" Kron. "Aber wir werden versuchen, dieser Saison zu einem würdigen Abschluss zu verhelfen und ein gutes Spiel liefern." 

Auch bei mousesports will man trotz der sicheren Finalteilname noch einmal alles geben. "Wir spielen am Freitag eigentlich nur noch unsere Endplatzierung aus", erklärt Manager Julius "JulZ" Brandi. "Doch mTw hat gezeigt, dass sie durchaus mit den Teams in der oberen Tabellenhälfte mithalten können und wir nehmen sie daher sehr ernst."

 
Das Intel Friday Night Game in Hamburg:

Wann:     

Freitag, 30. Mai 2008 

Einlass ab 19.00 Uhr, Beginn um 20.00 Uhr                                                            

 Wo:

CCH Hamburg

Marseiller Strasse 2

20355 Hamburg

Eintritt:

3 Euro (1 Euro für Premium-Mitglieder)

Alter:

ab 16 Jahre

 

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.