Mittwoch, 26.03.2008

Interview mit eSport-Star David Nagel

Krasse Fans und Bodenhaftung

München - David Nagel galt als einer der vielversprechendsten Nachwuchshandballer Baden-Württembergs. Heute ist der 26-Jährige als CHEF-KOCH bekannt, spielt seit acht Jahren Counter Strike und gilt als einer der erfahrensten Spieler Deutschlands.

Als Co-Moderator in Bochum dabei: David "CHEF KOCH" Nagel
© Turtle entertainment
Als Co-Moderator in Bochum dabei: David "CHEF KOCH" Nagel

Denn nach einer Operation war die Handball-Karriere vorbei und Nagel investierte einen Teil der gewonnenen Freizeit ins Computerspielen. Seit 2006 spielt er für das Werksteam des Hardwarehändlers Alternate und absolviert dort gleichzeitig eine Ausbildung.

Gemeinsam mit seinen Teamkollegen führte er die Mannschaft seither an die deutsche und internationale Spitze. Drei der letzten vier "ESL Pro Series"-Saisons gewann er mit dem Team Alternate. Im Interview spricht er über seine Rolle im Team, seine Einstellung zum Training und das Finale der mit 285.000 US-Dollar dotierten Intel Extreme Masters II.

Die besten Bilder vom Finale der Intel Extreme Masters in Hannover.

SPOX.com: Hallo David, bei den Intel Extreme Masters hast Du mit Team Alternate den dritten Platz belegt. Doch wie bewertest Du das Turnier generell?

David Nagel: Das Intel Extreme Masters ist eines der am besten organisierten Turniere überhaupt. Allerdings ist es schade, dass man relativ oft online spielen muss und sich mit den ausländischen Teams nicht immer auf einen guten Server einigen kann. Die Finals selbst sind allerdings top. Für mich das beste Turnier, das es gibt!

SPOX: Wie war Eure Vorbereitung speziell für die Finals?

Nagel: Eher schlecht. Wir konnten nur eine Woche nach den NGL One Finals trainieren und haben eine weitere Woche mehr oder weniger rumgegammelt, da ein Mitspieler den Geburtstag seines Vaters im Urlaub gefeiert hat. Aber wir sehen das nicht so eng.

SPOX: Also eine Ausnahme. Wie bereitet Ihr Euch allgemein auf wichtige Spiele vor?

Nagel bei einem seiner vielen Interview-Termine
Nagel bei einem seiner vielen Interview-Termine
© esl

Nagel: Wir analysieren die Demos des Gegners. Schauen, wo sie ihre Stärken und Schwächen haben. Natürlich achten wir aber auch auf uns und unsere Stärken. Wir versuchen daraus ein Paket zu schnüren und alles zu kombinieren. Das wollen wir dann im Training umsetzen, die Form verbessern und spezielle Gegentaktiken entwickeln.

CHEF-KOCH zu Gast bei ESL TV

SPOX: Wie sieht ein normaler Trainingstag bei Dir aus?

Nagel: Ich versuche natürlich, möglichst viel zu spielen, um oben mitzuhalten. Im Team fangen wir meistens gegen 18 oder 19 Uhr an. Vorher wärme ich mich alleine circa eine Stunde auf, um schon warm und eingespielt ins Teamtraining zu gehen. Eventuell bereite ich mich vorher auch noch mit Demos alleine vor, damit ich im Training dann spezielle Taktiken oder Aktionen einbringen kann.

SPOX: Gibt ein Geheimrezept für erfolgreiches Training?

Nagel: Man sollte immer mit einem Ziel in das Training gehen! Es ist wichtig, dass man nach dem Training genau sagen kann, was man erreicht hat und woran man noch arbeiten muss.
SPOX: Welche Rolle übernimmst Du menschlich und spielerisch im Team?

Nagel: Da ich der Älteste im Team bin, versuche ich den jüngeren Spielern meine Erfahrungen weiterzugeben. Manche Spieler sind einfach noch nicht so erfahren im Leben, weil sie einerseits noch nicht so alt sind und andererseits einfach sehr viel spielen. Ich versuche das Team voran zu treiben und immer mit neuen Ideen etwas zu bewegen und somit meinen Beitrag für das Team zu leisten. Ich denke, das kriege ich auch oft hin. Aber mit dem Alter wird's immer schwieriger.

SPOX: Wenn wir schon beim Thema Alter sind: Was lehrt Dich Deine Erfahrung?

Nagel: Ich habe schon sehr oft erlebt, dass Spieler erst sehr hoch gelobt wurden - und dann anschließend sehr tief gefallen sind. Deshalb sollte man immer auf dem Boden bleiben, den Fans etwas zurückgeben und stets freundlich zu ihnen sein. Dann sind sie auch freundlich zu dir!

SPOX: Klingt ganz nach einem Lebensmotto...

Nagel: In der Tat. Man sollte immer menschlich und freundlich sein. Das sage ich auch den jungen und noch nicht so erfahrenen Spielern immer. Außerdem sollte man sich nicht überbewerten, egal wie viel man erreicht. Da dürfen die jungen Spieler noch nicht abheben.

Alle Infos zu Team Alternate - sowie aktuelle Matches und Ergebnisse. 

SPOX: Dennoch habt Ihr bei Alternate einen eigenen Fanbus.

Nagel: Ja, das ist krass. Wir haben als erster Clan sogar eine Fanreise veranstaltet. Es freut mich, dass es so viele eSport-Fans gibt, die extra für uns auf Reise gehen.

CHEF-KOCH mit seiner Freundin
CHEF-KOCH mit seiner Freundin
© esl

SPOX: Wie siehst Du den Fankult um Deine eigene Person?

Nagel (lacht): Es ist natürlich toll, dass so viele Menschen mich oder meinen Spielstil gut finden. Und das möchte ich den Fans zurückgeben. Wenn unsere neue Website endlich online geht, dann können sie in Videos sehen, wie die Events für uns verlaufen.

SPOX: Verfolgst Du selbst auch andere Matches aus der ESL Pro Series?

Nagel: Derzeit eher selten. Wir trainieren sehr viel und gucken daher nicht so stark auf die anderen Teams. Mit Roman haben wir auch einen neuen Spieler im Team und trainieren deshalb neue Systeme und Taktiken. Da bleibt einfach keine die Zeit.

SPOX: Kommst Du überhaupt noch dazu, andere Games zu spielen?

Nagel: Klar, ich spiele zum Beispiel sehr gerne Strategiespiele. Das brauche ich einfach zum Runterkommen. Aktuell spiele ich viel Warcraft 3 - selbst heute habe ich es schon auf meinem Laptop gespielt. Aber auch andere Strategiespiele fesseln mich. Dafür muss die Grafik nicht einmal gut sein, es kommt auf den taktischen Aspekt an. Das reizt mich sehr!

Das ist David "CHEF-KOCH" Nagel - der CS-Star im Porträt. 

Interview: Tim Habicht

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.