Sonntag, 11.05.2008

Fortuna-Torjäger Marco Stasiulewski exklusiv

"Das war echt der Wahnsinn"

Köln - Vier Spiele noch. Und vier Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Die Fortuna aus Köln ist im Spitzenduell am Montag beim viertplatzierten FC Junkersdorf zum Siegen verdammt, will man das Wunder tatsächlich wahrmachen und die furiose Aufholjagd mit dem Aufstieg krönen.

dfc, stasiulewski
© sebastian flügel

Im DFC-Interview spricht Stürmer und Torgarant Marco Stasiulewski über das Hinspiel in Köln, die Aufstiegschancen der Fortuna und den größten Trumph von Tabellenführer Leverkusen. 

deinfussballclub.de: Wie sieht Deine ganz persönliche Vorbereitung vor dem vielleicht vorentscheidenden Auswärtspiel gegen Junkersdorf aus?

Marco Stasiulewski: Die sieht genauso aus, wie vor den anderen Spielen. Ich mache mir da keinen zusätzlichen Druck, denn wir haben im Hinspiel gegen Junkersdorf sehr gut ausgesehen und stehen in der Tabelle vor ihnen. Unser Gegner steht unter Druck - wir nicht.

DFC: Das Hinspiel wurde nach einem 0:2-Rückstand zur Pause noch 4:2 gewonnen. Was war da los?

Stasiulewski: Das war echt der Wahnsinn. In der Halbzeit hat uns der Trainer gesagt, dass wir zwei Möglichkeiten hätten: Nämlich uns weiterhin lächerlich zu machen oder rauszugehen und alles zu geben. Wir sind rausgegangen und haben alles gegeben und dazu noch richtig gut Fußball gespielt.

DFC: Der VfL Leverkusen führt mit vier Punkten Vorsprung. Wie schätzt Du die Aufstiegschancen ein?

Stasiulewski: Ich glaube, der Aufstieg entscheidet sich am letzten Spieltag und hoffe, natürlich, dass wir es sind, die es schaffen. Der große Vorteil der Leverkusener war in dieser Saison der Kunstrasen dort. Das muss einer der ersten sein, die jemals in Deutschland angelegt worden ist. Da ist so viel Sand drauf, dass die Gästemannschaften damit nur schwer zurecht kommen.

DFC: Spürst Du auch bei deiner Familie und Deinen Freunden, dass zum Ende der Saison die Spannung steigt?

Stasiulewski: Na klar, ich bekomme schon deutlich mehr Anrufe von meinen Freunden. Auch lassen sie sich jetzt zum Ende häufiger im Stadion sehen. Das ist aber schon seit dem Start von deinfussballclub.de so. Seitdem ist das Interesse schon deutlich größer.

DFC: Welchen Einfluß hat deinfussballclub.de aus Deiner Sicht eigentlich auf die wirklch guten sportlichen Leistungen der Fortuna in den letzten fünf Spielen?

Stasiulewski: Ich glaube schon, dass das eine mit dem anderen zu tun hat. Es sind seitdem deutlich mehr Fans im Stadion und das öffentliche Interesse ist gestiegen. Die Spieler spüren einfach, dass sie mehr unter Beobachtung stehen.

Interview: Burkhard Mathiak

Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.