Sonntag, 27.04.2008

FC Hennef - Fortuna Köln 0:2

Fortuna rückt Viktoria auf die Pelle

Köln - Wichtiger Erfolg von Fortuna Köln beim FC Hennef.

dfc, fortuna
© sebastian flügel

Cedric Mimbala hatte in der 90. Spielminute ein Einsehen mit den mitgereisten Fortuna-Anhängern und auch seinen Mannschaftskollegen, als er mit dem 2:0 den Endstand erzielte und dafür sorgte, dass  ein überlegen geführtes Spiel  den verdienten Sieger fand. 

Die Highlights und Interviews zum Spiel als Video bei SPOX.TV!

Gerade in der Endphase des Spiels hatten die Spieler der Fortuna mehrere erstklassige Tormöglichkeiten nicht nutzen können, denn ein ums andere Mal scheiterten sie am hervorragenden Torwart des Gegners oder den eigenen Nerven.

Bouallal mit der Führung

Dabei hatte alles planmäßig begonnen, denn schon nach 19 Spielminuten erzielte Rachid Bouallal den Führungstreffer, nach schöner Einzelleistung und einem Flachschuss, der unter Benjamin Primke hindurch seinen Weg ins Tor fand.

Obwohl die Fortunen stark verletzungsgeschwächt ins Spiel gegangen waren, erspielten sie sich im zweiten Durchgang Chance um Chance.

Mimbala sorgt für die Entscheidung

Der Torjubel lag den Fortuna-Fans mehrfach auf den Lippen, insbesondere bei Marco Stasiulewskis Großchancen in den letzten Spielminuten. Und so blieb es dann Abwehrspieler Cedric Mimbala vorbehalten, den entscheidenden Treffer zu erzielen.

In der eigenen Hälfte hatte er den Ball erobert, niemand - auch der herausstürzende Benjamin Primke - konnte seinen Alleingang stoppen und mit einem platzierten Flachschuss aus 16 Metern stellte er den vierten Sieg in Folge sicher.

Damit werden sich Spieler, Trainer und Verantwortliche gerne an den April 2008 zurückerinnern. Seit dem 3. April  - und dem Start von deinfussballclub.de - hat Fortuna alle Spiele gewonnen und dabei zwölf Punkte (11:3 Tore) geholt.

Druck auf die Viktoria

Damit haben die Domstädter Platz drei der Verbandsliga Mittelrhein behauptet und bleiben mit 49 Punkten weiter auf Tuchfühlung mit Spitzenreiter VfL Leverkusen (53). 

Der Rückstand auf den Zweiten Viktoria Köln (49) wurde sogar um zwei Punkte reduziert, da der Stadtrivale bei den SF Troisdorf nicht über ein 0:0 hinauskam.


Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.