Steckbrief

Vorname
Madison
Nachname
Keys
Nationalität
Vereinigte Staaten
Geburtsdatum
17.02.95
Alter
22
Geburtsland
Vereinigte Staaten
Madison Keys

Touren

News - Madison Keys

WTA

US-Open-Finalistinnen in Wuhan schon raus

Keine Erfolgserlebnisse für die beiden US-Open-Finalistinnen: Sloane Stephens und Madison Keys sind in Wuhan jeweils bereits in der ersten Runde ausgeschieden. 

US Open

US-Open-Queen Stephens: "Hätte mir ein Unentschieden gewünscht"

Nach ihrem größten Triumph dachte Sloane Stephens erst einmal an ihre unterlegene Freundin. Die frischgekrönte US-Open-Siegerin sprach Madison Keys Mut zu. 

US Open

Keys gegen Stephens: Die wundersame Besetzung des New Yorker Endspiels

Madison Keys und Sloane Stephens schon länger als Erbinnen der Williams-Schwestern. Im Endspiel der US Open spielen die beiden US-Girls um ihren jeweils ersten Major-Titel. 

US Open

Duell der Freundinnen: Keys folgt Stephens ins US-Open-Finale

Überraschungs-Finale von zwei Freundinnen: Die beiden Amerikanerinnen Madison Keys und Sloane Stephens spielen am Samstag im Finale der US Open um ihren ersten Grand-Slam-Titel. 

US Open

Mission completed: Dank Keys gehen die US-Festspiele weiter

Kaum hatten die amerikanischen Festspiele von New York ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht, da stieß Madison Keys einen Schrei der puren Erleichterung aus. Mission completed - sozusagen. Die Weltranglisten-16. aus Florida zog durch ein 6:3, 6:3 in 69 Minuten gegen Qualifikantin Kaia Kanepi (Estland) ins Halbfinale von Flushing Meadows ein, in dem vier US-Girls stehen.

 

US Open

Starke US-Girls beim Heim-Slam

Aufschwung im US-Damentennis: Erstmals seit 15 Jahren stehen bei den US Open wieder vier Amerikanerinnen im Viertelfinale. Dabei war die Beste gar nicht am Start. 

WTA

Keys & Vandeweghe: Freundschaften möglich

Es waren ungewöhnliche Bilder zwischen Madison Keys und CoCo Vandeweghe nach dem Endspiel von Stanford. Turniersiegerin Keys über Freundschaften und gute Mienen. 

WTA

Nur Muguruza stört die US-Party in Stanford

Beim WTA-Turnier in Stanford stehen die Chancen auf einen Heimsieg gut: Mit Ausnahme von Wimbledon-Siegerin Garbine Muguruza setzt sich das Halbfinale nur aus US-Amerikanerinnen zusammen.