Sportler des Jahres 2018: Kerber, Lange und Eishockey-Helden ausgezeichnet

SID
Wurden als Deutschlands Sportler des Jahres geehrt: Tennis-Queen Angelique Kerber und Ironman Patrick Lange.
© getty

Tennis-Königin Angelique Kerber, Ironman-Weltmeister Patrick Lange und die Eishockey-Nationalmannschaft sind Deutschlands Sportler des Jahres 2018. Die Kür erfolgte am Sonntag in Baden-Baden.

Wimbledonsiegerin Kerber setzte sich gegen die Olympiasiegerinnen Kristina Vogel (Bahnrad) und Laura Dahlmeier (Biathlon) durch, Lange gewann vor Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination) und Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (Leichtathletik).

Das Eishockey-Team, das bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang sensationell zu Silber gestürmt war, setzte sich bei der Wahl der rund 3000 Mitglieder des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) gegen die Eiskunstlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot sowie den Ruder-Achter durch.

"Für mich ist das eine unglaubliche Ehre", sagte Lange: "Das ist eine weitreichende Wahl und in Deutschland die höchste Auszeichnung, die man als Sportler erhalten kann. Das rundet das Jahr perfekt ab." Eishockey-Kapitän Christian Ehrhoff meinte: "Das zeigt die Wertschätzung unserer Leistung. Es setzt dem Ganzen die Krone auf."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung