DFB-Junioren auf EM-Kurs

SID
Dienstag, 25.03.2008 | 22:12 Uhr
Deutschland, Luxemburg, U21
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Wiesbaden - Die U 21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben die Teilnahme an der Europameisterschaft 2009 in Schweden fest im Visier. Die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts bezwang in Wiesbaden Luxemburg mit 6:0 (1:0).

Damit übernahm die deutsche U 21 mit nun 13 Punkten die Tabellenführung in der EM-Qualifikationsgruppe 9 vor Nordirland (12).

Vor 6950 Zuschauern in der BRITA-Arena erzielten Sami Khedira (28./47./58. Minute), Mesut Özil (50.), Rouwen Hennings (54.) und Baris Özbek (85.) die Treffer für die seit neun Spielen unbesiegte DFB-Auswahl.

Eilts verzichtet auf Neuer  

In den letzten Gruppenspielen tritt die deutsche Mannschaft noch in Moldawien (19. August) sowie gegen Nordirland (5. September) und Israel (9. September) an. Nur der Gruppenerste qualifiziert sich für die insgesamt sieben Playoff-Spiele, in denen die Teilnehmer für die Endrunde vom 15. bis 29. Juni in Schweden ermittelt werden.

Wie schon beim 7:0-Hinspielerfolg sorgte die deutsche Auswahl schnell für klare Verhältnisse und erspielt sich durch den starken Baris Özbek und Mittelstürmer Rouwen Hennings die ersten guten Tormöglichkeiten.

Trainer Eilts verzichtet kurzfristig sogar auf einen Einsatz von Schlussmann Manuel Neuer, der am Sonntag noch in der Bundesliga für Schalke zum Einsatz kam. Für ihn stand der Hoffenheimer Thorsten Kirschbaum im Tor.

Überragender Khedira 

Nach 28 Minuten hatte die DFB-Auswahl erstmals Grund zum Jubeln. Der Stuttgarter Mittelfeldspieler Khedira erzielte nach Vorarbeit von Özbek die 1:0-Führung. Kurz darauf scheiterte Hennings aus kurzer Entfernung.

Mit zwei dichten Defensiv-Riegeln und dem guten Torwart Fabiano Castellani verhinderte das Bollwerk der Gäste einen früheren Rückstand zur Pause.

Nach dem Wechsel schaffte die deutsche Mannschaft im dichten Schneetreiben schnell den zweiten Treffer. Im Anschluss an einen Eckball traf erneut Khedira im Nachschuss aus kurzer Entfernung zum 2:0. Nur drei Minuten später stellte die Eilts-Elf die Weichen endgültig auf Sieg.

Der Bremer Özil erzielte mit einem Linksschuss das 3:0. Danach war die Gegenwehr der überforderten Luxemburger gebrochen. Mittelstürmer Hennings gelang kurz darauf das 4:0, ehe Khedira mit seinem dritten Treffer das 5:0 erzielte und Özbek später das halbe Dutzend vollmachte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung