Klarer Sieg gegen Luxemburg

DFB-Junioren auf EM-Kurs

SID
Dienstag, 25.03.2008 | 22:12 Uhr
Deutschland, Luxemburg, U21
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Wiesbaden - Die U 21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) haben die Teilnahme an der Europameisterschaft 2009 in Schweden fest im Visier. Die Mannschaft von Trainer Dieter Eilts bezwang in Wiesbaden Luxemburg mit 6:0 (1:0).

Damit übernahm die deutsche U 21 mit nun 13 Punkten die Tabellenführung in der EM-Qualifikationsgruppe 9 vor Nordirland (12).

Vor 6950 Zuschauern in der BRITA-Arena erzielten Sami Khedira (28./47./58. Minute), Mesut Özil (50.), Rouwen Hennings (54.) und Baris Özbek (85.) die Treffer für die seit neun Spielen unbesiegte DFB-Auswahl.

Eilts verzichtet auf Neuer  

In den letzten Gruppenspielen tritt die deutsche Mannschaft noch in Moldawien (19. August) sowie gegen Nordirland (5. September) und Israel (9. September) an. Nur der Gruppenerste qualifiziert sich für die insgesamt sieben Playoff-Spiele, in denen die Teilnehmer für die Endrunde vom 15. bis 29. Juni in Schweden ermittelt werden.

Wie schon beim 7:0-Hinspielerfolg sorgte die deutsche Auswahl schnell für klare Verhältnisse und erspielt sich durch den starken Baris Özbek und Mittelstürmer Rouwen Hennings die ersten guten Tormöglichkeiten.

Trainer Eilts verzichtet kurzfristig sogar auf einen Einsatz von Schlussmann Manuel Neuer, der am Sonntag noch in der Bundesliga für Schalke zum Einsatz kam. Für ihn stand der Hoffenheimer Thorsten Kirschbaum im Tor.

Überragender Khedira 

Nach 28 Minuten hatte die DFB-Auswahl erstmals Grund zum Jubeln. Der Stuttgarter Mittelfeldspieler Khedira erzielte nach Vorarbeit von Özbek die 1:0-Führung. Kurz darauf scheiterte Hennings aus kurzer Entfernung.

Mit zwei dichten Defensiv-Riegeln und dem guten Torwart Fabiano Castellani verhinderte das Bollwerk der Gäste einen früheren Rückstand zur Pause.

Nach dem Wechsel schaffte die deutsche Mannschaft im dichten Schneetreiben schnell den zweiten Treffer. Im Anschluss an einen Eckball traf erneut Khedira im Nachschuss aus kurzer Entfernung zum 2:0. Nur drei Minuten später stellte die Eilts-Elf die Weichen endgültig auf Sieg.

Der Bremer Özil erzielte mit einem Linksschuss das 3:0. Danach war die Gegenwehr der überforderten Luxemburger gebrochen. Mittelstürmer Hennings gelang kurz darauf das 4:0, ehe Khedira mit seinem dritten Treffer das 5:0 erzielte und Özbek später das halbe Dutzend vollmachte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung