Tennis

Nächste Verletzung stoppt Belinda Bencic

SID
LONDON, ENGLAND - JUNE 30: Belinda Bencic of Switzerland retires due to an injury during the Ladies Singles second round match against Julia Boserup of the United States on day four of the Wimbledon Lawn Tennis Championships at the All England Lawn...
© Shaun Botterill

Die 19-Jährige kann ihre Zweitrundenpartie nicht beenden. Timea Bacsinszky startet mit reichlich Verzögerung.

Inmitten des ganzen Wetterchaos und aller Regenturbulenzen hat sich Timea Bacsinszky offenbar das heitere Gemüt bewahrt – und auch die nötige Gelassenheit: „Was soll ich mich über etwas ärgern, das ich nicht ändern kann“, sagte die Schweizerin, die unter allen Wimbledon-Starterinnen mit die besten Nerven und die größte Geduld brauchte, um endlich ihr Erstrundenmatch zu gewinnen. Erst am Donnerstagmittag, nach zuletzt 48 Stunden in der Wartestation Wimbledon, zog Bacsinszky mit einem letztlich ungefährdeten 6:4, 6:2-Sieg über die Thailänderin Luksika Kumhkum (WTA 169) in die zweite Runde ein. Nach einem 2:4-Rückstand im Auftaktsatz gab sie bis zum Matchende nur noch zwei Spiele ab.

„Das Wetter ist hier genau so schlecht wie in den letzten Wochen bei den anderen Turnieren: Sehr bescheiden“, meinte Bacsinszky, „aber als Profi musst du solche Situationen überwinden. Es kommt ja nicht überraschend. Es gehört ja irgendwie zu Wimbledon dazu.“ Bacsinszky, Nummer elf der Setzliste, trifft nun auf eine alte Bekannte, nämlich die unkonventionelle Rumänin Monica Niculescu. Die gefürchtete Schnibbelkünstlerin liegt im direkten Vergleich mit der Romande 4:2 in Führung, allerdings gewann Bacsinszky das letzte Duell vor Jahresfrist im Wimbledon-Achtelfinal. Bacsinszky ist wegen der Wetterkapriolen und regenbedingten Verzögerungen bereits am Freitag gefordert, im Siegfall dann auch noch einmal am Samstag.

Diesmal das Handgelenk

Für Belinda Bencic sind die Offenen Englischen Meisterschaften, der traditionelle Höhepunkt im Jahreskalender, dagegen jäh beendet: Die Teenagerin musste die Partie gegen die Grand-Slam-Debütantin Julia Boserup (USA) beim Stand von 4:6 und 0:1 wegen einer schmerzhaften Handgelenksverletzung aufgeben. Noch am Mittwochabend hatte Bencic einen Glanzauftritt auf dem Centre Court abgeliefert, beim nahezu perfekt herausgespielten Zwei-Satz-Sieg über die Bulgarin Tsvetana Pironkova.

Die körperliche Malaise in dieser Seuchensaison 2016 setzte sich für Bencic damit traurigerweise auch in Wimbledon fort. Bei den French Open und einer Reihe großer Turniere im Frühjahr und Frühsommer hatte die neue Miss Swiss wegen Rückenbeschwerden gar nicht antreten können. Nach zweimonatiger Zwangspause hatte Bencic Anfang des Monats allerdings mit einer Halbfinalteilnahme beim Rasenturnier in 's-Hertogenbosch überzeugt. Danach gewann sie, teils auch wegen neuer körperlicher Beschwerden, kein Match mehr bei den Vorbereitungsturnieren in Birmingham und Eastbourne.

Hier die Damen-Ergebnisse aus Wimbledon.

Hier der Spielplan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung