Oliver Marach spielt bei stark besetztem ATP-Challenger in Irving im Doppel auf

Marach/Martin im ersten Saisonfinale

Sonntag, 19.03.2017 | 12:40 Uhr
Fabrice Martin nimmt mit Oliver Marach Kurs auf den Doppel-Turniersieg in Irving
© GEPA
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Schon drei Siege im US-Bundesstaat Texas: Oliver Marach greift mit Fabrice Martin an diesem Sonntag um den Titel beim hochdotierten Turnier der zweiten Leistungsstufe.

Zwei Halbfinals (Memphis, Acapulco) und eine Erstrunden-Niederlage (Delray Beach) hatten für ihn auf der ATP-Tour bei seinem Comeback nach seiner verletzungsbedingten Aufgabe zu Saisonbeginn in Sydney rausgeschaut. Auf ATP-Challenger-Ebene ist Oliver Marach jetzt gar ins erste Doppelfinale im neuen Jahr eingezogen: Der Steirer wurde mit seinem französischen Standardpartner Fabrice Martin der gemeinsamen Topsetzung beim Hartplatzturnier in Irvine, US-Bundesstaat Texas, bislang voll und ganz gerecht, die beiden haben bereits drei Erfolge in der Tasche. Im Halbfinale des traditionell stark besetzten 150.000-US-Dollar+H-Events in der zweiten Woche von Indian Wells und vor der nächsten ATP-Masters-1000-Veranstaltung von Miami bezwangen die beiden am Samstag Jeremy Chardy (Frankreich) und Robert Lindstedt (Schweden) mit 7:5, 6:4. Die Gegner im Kampf um den Titel sind nunmehr am Sonntagabend nach MEZ die ungesetzten Marcus Daniell (Neuseeland) und Marcelo Demoliner (Brasilien).

Stark gefordert waren Marach/Martin vor allem auch in ihrem Auftaktspiel. Die beiden waren gegen Dustin Brown (Deutschland) und Indiens Doppellegende Leander Paes nämlich mit 0:3 im Match Tiebreak zurückgelegen, hatten sich jedoch noch mit 6:1, 3:6, 10:4 durchgesetzt. Im Viertelfinale gewann Marach mit Martin das rot-weiß-rote Duell gegen den Wiener Alexander Peya und den Deutschen Philipp Petzschner mit 6:3, 6:4. Gegen Chardy/Lindstedt verbuchten sie im zweiten Durchgang sogar einen Punkt weniger (29:30), aber behielten abermals in zwei Sätzen die Oberhand. Ihnen sind also 75 ATP-Doppelpunkte sicher. Gegen Daniell/Demoliner geht es um 50 weitere Zähler, durch die sich Marach in der Doppel-Weltrangliste auf Platz 36 (bisher 38, im Live-Ranking aktuell 37) verbessern könnte. Martin fällt dagegen in jedem Fall auf Position 38 des ATP-Doppelrankings zurück (bisher 36).

Hier die Ergebnisse aus Irving: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Oliver Marach im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung