Rückschlag für Jürgen Melzer bei ATP-Challenger in Quimper

Melzer verliert Revanchematch

Dienstag, 31.01.2017 | 01:36 Uhr
Für Jürgen Melzer gab es beim ATP-Challenger in Quimper diesmal nichts zu holen
© GEPA
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale

Jürgen Melzer kann den Schwung von den Australian Open nicht mitnehmen und bleibt auf der ATP-Challenger-Tour in Frankreich diesmal ohne Einzel-Erfolgserlebnis.

Weil er bei den Australian Open in Melbourne mit drei Matcherfolgen in der Qualifikation ins Hauptfeld eingezogen und dort erst nach vier Sätzen am späteren Turniersieger Roger Federer gescheitert war, ist Jürgen Melzer seit Montag nun wieder Nummer drei von Österreich. Doch die vieljährige Spitzenkraft im heimischen Tennis hat in den Bestrebungen, nach langwieriger Verletzungspause den Anschluss an die erweiterte Weltspitze zu finden, diesmal wieder einen Rückschlag erlitten. Der 35-Jährige ist beim ATP-Challenger in Quimper am Montagabend in der ersten Hauptrunde sogleich ausgeschieden, der Niederösterreicher (ATP 258) verlor gegen den Italiener Stefano Napolitano (ATP 172) nach 65 Minuten Spielzeit mit 3:6, 4:6. Eine doch etwas größere Enttäuschung nach seinen jüngsten, wieder starken Ergebnissen.

Melzer, der lediglich dank Protected Ranking im Hauptbewerb des 43.000-Euro+H-Hartplatz-Hallenturniers in Frankreich stand, hatte gegen seinen 21-jährigen Herausforderer schon 2015 beim ATP-Masters-1000-Turnier in Rom eine 4:6,-5:7-Qualifikationsniederlage kassiert. Und dieses Mal erging es ihm keineswegs besser: Der Deutsch-Wagramer wehrte bei 0:1 früh zwei Breakbälle mit starken Aufschlägen ab, um per Doppelfehler schließlich dennoch sein Service abzugeben. Napolitano servierte am Ende nach Abwehr einer Breakchance aus - das blieb die letzte für Melzer in dieser Partie, die einzige im zweiten Satz wusste der Gegner bei 4:4 sofort zu verwerten. Der frühere Weltranglisten-Achte ist damit nur noch im Doppel im Bewerb, wo er zum ersten Mal in der neuen Saison mit dem Vorarlberger Julian Knowle startet.

Hier die Ergebnisse aus Quimper: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Jürgen Melzer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung