Barbara Haas nimmt zum Auftakt Patty Schnyder raus

Von Manuel Wachta
Dienstag, 13.12.2016 | 19:00 Uhr
© gepa

Österreichs Nummer zwei bezwingt in den Vereinigten Arabischen Emiraten die aus der Qualifikation gekommene Ex-Weltklasse-Spielerin.

"Wir nützen dieses Turnier hier auch als Vorbereitung für die kommende Saison": So hatte es ihr Trainer, Österreichs Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber, im Vorfeld gegenüber tennisnet.com formuliert. Doch bei besagtem Vorbereitungsturnier ist Barbara Haas sogleich ein erfreulicher Coup gelungen. Denn die 20-Jährige hat bei dem dieswöchigen ITF-Damenevent in Dubai am Dienstagnachmittag nach MEZ zu Beginn keine Geringere als Patty Schnyder rausgenommen. Die Oberösterreicherin (WTA 151) setzte sich in der ersten Runde der 100.000-US-Dollar+H-Hartplatzveranstaltung in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegen die Ex-Weltranglisten-Siebte aus der Schweiz (WTA 298) mit 3:6, 6:3, 7:5 durch und verdarb dieser damit deren 38. Geburtstag am Mittwoch. Haas drehte hierbei in der umkämpften, 2:35-stündigen Partie einen 2:5-Rückstand im alles entscheidenden dritten Durchgang, indem sie die nächsten fünf Games allesamt für sich verbuchte - vier davon mit zwei Gegenpunkten, das vorentscheidende Break zum 6:5 mit nur einem Gegenpunkt. Im Achtelfinale trifft die rot-weiß-rote Zukunftshoffnung auf die für Kasachstan spielende Russin Galina Voskoboeva (WTA 352), die eine Wildcard in den Hauptbewerb benötigt hatte. Für sie wird das ebenfalls das erste Duell mit der ehemaligen Nummer 42 der Welt.

Für die zweite Österreicherin im Bunde war's übrigens weit weniger wunschgemäß verlaufen. Julia Grabher war gleich in der ersten Runde der Qualifikation gescheitert. Die 20 Jahre junge Vorarlbergerin (WTA 312) unterlag der Fünftgelisteten, Lesley Kerkhove (WTA 209) aus den Niederlanden, mit 4:6, 6:4, 1:6. Ihre Bezwingerin steht mittlerweile - nach gesamt vier Siegen - wie Haas im Achtelfinale.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Dubai.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung