Tennis

Erste Bank Open: Nadal in Wien wohl nicht am Start

Von Nikolaus Fink
Sonntag, 26.08.2018 | 15:32 Uhr
Nadal wird das Turnier in Wien auslassen
© getty

Schlechte Nachrichten für alle österreichischen Tennisfans: Superstar Rafael Nadal wird aller Voraussicht nach nicht in Wien aufschlagen.

Das bestätigte der Weltranglistenerste im Rahmen eines Presseauftritts bei den US Open. In einem Interview mit einem chinesischen Fernsehsender wurde der 32-Jährige nach seinem weiteren Turnierkalender des Jahres 2018 und explizit über einen möglichen Start in Wien befragt.

Nadal wird nach den US Open beim Davis Cup-Auswärtsduell gegen Frankreich, in Peking sowie in Shanghai antreten. Auf die Frage, ob er seine Teilnahme an den Erste Bank Open, die vom 20.-28. Oktober stattfinden werden, bestätigen kann, antwortete der Spanier äußerst knapp: "Nein."

Ein wenig Resthoffnung dürfen die heimischen Tennisfans aber noch haben. Eventuell befindet sich der 17-fache Grand-Slam-Champion noch in Verhandlungen mit Turnierdirektor Herwig Straka. Nach dem Interview scheint hier aber eher der Wunsch Vater des Gedankens zu sein.

Hoffen auf Djokovic oder Murray

Nachdem Nadal dieses Jahr nicht in Basel am Start sein wird, wollte Straka den Spanier für eine kolportierte Summe von einer Million Euro in die österreichische Bundeshauptstadt lotsen.

Auch mit Novak Djokovic und Andy Murray befindet sich der Turnierdirektor des 500er-Events in Gesprächen. Zumindest einer der beiden Superstars soll sich in Wien die Ehre geben.

Doch auch ohne eine mögliche Verpflichtung der beiden kann sich das Teilnehmerfeld sehen lassen. Mit Grigor Dimitrov, Nick Kyrgios, Kei Nishikori, Lucas Pouille, Hyeon Chung, Frances Tiafoe und Lokalmatador Dominic Thiem werden auch 2018 garantiert einige Hochkaräter in der Stadthalle aufschlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung