ATP Wien, Tag 2: Interwetten Match of the Day

Wien-Topspiel: Domi Thiem vs. Andrey Rublev

Von Interwetten
Dienstag, 24.10.2017 | 09:58 Uhr
Dominic Thiem will den Bock umstoßen
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Dominic Thiem steigt am heutigen Dienstag (nicht vor 19 Uhr im LIVE-TICKER) ins ATP-Turnier in der Wiener Stadthalle ein. Mit #NextGen-Star Andrey Rublev hat der 24-jährige Lichtenwörther eines der schwierigsten Auftaktlose gezogen.

Dienstag ist THIEMstag! Nach seiner verpatzten Asien-Tour will Österreichs Nummer eins beim Heimturnier wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Thiem hatte nach den US Open den Rhythmus verloren. Gezeichnet von anstrengenden Auftritten im Davis- und Laver Cup hagelte es drei Auftaktniederlagen in Fernost.

Damit die Herbstkrise nicht zur Herbstdepression wird, gilt es nun den Hebel umzulegen. "Ich will hier das Ruder wieder herumreißen", sagte Thiem vor seinem siebten Hauptfeld-Auftritt beim Stadthallen-Turnier. "Ich fühle mich jetzt frisch. Ich will einfach wieder gut Tennis spielen, was ich in den letzten Turnieren sicher zu wenig gezeigt habe. Wenn ich das mache, werden die Ergebnisse auch zufriedenstellend sein."

Gute Resultate in der Wiener Stadthalle waren bei Thiem in den letzten Jahren rar gesät. 2013 stand die aktuelle Nummer sechs der Welt im Viertelfinale, ansonsten war spätestens nach der zweiten Runde Schluss. Im Vorjahr musste er eine bittere Achtelfinal-Niederlage gegen Viktor Troicki hinnehmen.

Knifflige Premiere gegen Rublev

Mit Andrey Rublev hat Thiem bislang noch nicht die Klingen gekreuzt. Dass der erste wettkampfmäßige Vergleich mit dem 20-jährigen Russen kein lockerer Aufgalopp wird, lassen die jüngsten Resultate des Jungstars vermuten.

Nach seinem ersten ATP-Turniersieg in Umag erreichte Rublev als jüngster Spieler seit Andy Roddick 2001 das Viertelfinale der US Open. In Peking feierte er respektable Siege gegen Jack Sock und Tomas Berdych, bevor Alexander Zverev in der Runde der letzten Acht eine Nummer zu groß war.

Folglich hat der Weltranglisten-35. die Qualifikation für die NextGen ATP Finals in Mailand bereits abgesichert. Um einen Platz auf der Setzliste für die Australian Open zu ergattern, würde Rublev eine erfolgreiche Premiere in Wien gelegen kommen.

Wettanbieter Interwetten sieht Dominic Thiem dennoch in der Favoritenrolle, stattet den Niederösterreicher mit einer Quote von 1,30 aus. Für einen Sieg von Andrey Rublev gibt es Quote 3,20. Passend dazu bietet Interwetten auch Spezialwetten rund um Thiem, Sebastian Ofner, Dennis Novak und die deutschen Profis in Wien an.

*Stand der Quoten: Dienstag, 24. Oktober, 10:00 Uhr.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung