Tennis

Premiere! Dominic Thiem nach Sieg über Jack Sock erstmals im Halbfinale von Paris-Bercy

Von tennisnet
Dominic Thiem in Paris-Bercy
© getty

Dominic Thiem steht erstmals im Halbfinale des ATP-Masters-1000-Turniers in Paris-Bercy. Der Österreicher bezwang Titelverteidiger Jack Sock aus den USA in drei Sätzen.

Premiere für Dominic Thiem. Die österreichische Nummer eins steht beim traditionell letzten ATP-Masters-1000-Turnier des Jahres in der Halle von Paris-Bercy erstmals im Halbfinale: Thiem schlug Jack Sock mit 6:4, 4:6 und 6:4. Der US-Amerikaner hatte im Vorjahr völlig überraschend den Titel in Bércy gewonnen.

Sock startete deutlich besser in die Partie, lag nach wenigen Minuten mit 4:1 in Führung. Thiem schaffte ein kleines Comeback, musste aber seinen Aufschlag zum 4:6 und damit zum Verlust des ersten Satzes abgeben. Der Vorteil für Sock? Wieder durfte der US-Amerikaner mit dem Aufschlag beginnen.

Dominic Thiem will Rückhand von Jack Sock massieren

Thiems Idee, die er nach dem Erfolg gegen Borna Coric formuliert hatte, klang so simpel wie erfolgversprechend: Sock sollte über die schwächere Rückhand attackiert werden. Tatsächlich allerdings bewegte sich Sock so gut wie selten zuvor in den zurückliegenden neun Monaten, konnte immer wieder mit seiner Vorhand die Punkte dominieren.

[componen:M]

Im vierten Spiel des zweiten Satzes wehrte Thiem zwei Breakbälle ab, konnte auf 2:2 ausgleichen. Und holte sich gleich im Anschluss den Aufschlag seines Gegners. Diesen Vorteil ließ sich Thiem nicht mehr nehmen, verwandelte nach 87 Minuten seinen dritten Satzball.

Thiem und Sock waren sich bereits 2016 in Paris-Bercy gegenüber gestanden, damals hatte der 26-Jährige aus Lincoln, New England, glatt in zwei Sätzen gewonnen. Die beiden anderen Begegnungen mit Sock hatte Thiem für sich entschieden.

Im Halbfinale von Paris-Bercy gegen Karen Khachanov

In der Entscheidung war es zunächst wieder das fünfte Spiel, das eine erste Indikation über den weiteren Verlauf des Matches hergab: Sock gewährte Thiem mit einem Doppelfehler zwei Breakbälle, wehrte diese ab. Die vierte Chance nahm Thiem wahr. Beim Stand von 4:3 für den Österreicher fand Sock plötzlich zwei Breakbälle vor - Thiem konterte mit vier Punkten in Folge. Sock musste danach bereits zum zweiten Mal die Schuhe wechseln - und spielte das Match nicht im allerbesten Schuhwerk zu Ende. Dieses kam nach einer Spielzeit von 2:14 Stunden. Dominic Thiem erspielte sich drei Matchbälle, nutzte gleich den ersten.

Im Halbfinale wartet am Samstag Karen Khachanov. Der Russe hatte im ersten Viertelfinale des Tages einen angeschlagenen Alexander Zverev mit 6:1 und 6:2 besiegt.

Hier das Einzel-Tableau in Paris-Bercy

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung