Tennis

ATP: Melzer und Marach im Halbfinale von Metz ausgeschieden

Von tennisnet
Jürgen Melzer und Oliver Marach haben sich beim Davis Cup eingespielt
© GEPA

Oliver Marach und Jürgen Melzer sind beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Metz ausgeschieden. Die österreichischen Davis-Cup-Spieler unterlagen im Halbfinale dem britischen Brüderpaar Neal und Ken Skupski.

Am Samstag waren Melzer und Marach in Graz schon gemeinsam auf dem Court gestanden, verloren dort allerdings ihr Davis-Cup-Doppel gegen John Peers und Lleyton Hewitt. Beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Metz indes gelangen den beiden Veteranen zwei Siege.

In der Vorschlussrunde setzten sich allerdings Skupski/Skupski mit 4:6, 6_3 und 10:5 durch.

Jürgen und Gerald Melzer in Südamerika

Jürgen Melzer wird sich nun mit Bruder Gerald auf den Weg nach Südamerika machen, dort zwei ATP-Challenger-Turniere bestreiten. Im Einzel und im Doppel. Für das 500er-Turnier in der Wiener Stadthalle hat Melzer gemeinsam mit Philipp Oswald genannt, für einen Start bedarf es allerdings einer Wild Card von Veranstalter Herwig Straka.

Oliver Marach andererseits hat ein straffes Programm zuerst in Asien, dann auch noch in Europa vor sich. Allerdings dann wieder an der Seite von Mate Pavic, mit dem sich der Steirer schon für das ATP-Finale in London qualifiziert hat.

Hier das Doppel-Tableau in Metz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung