Tennis

"DelPo" zu stark für Thiem - jetzt gegen Zverev

Von tennisnet
Juan Martin del Potro
© getty

Dominic Thiem ist im Viertelfinale des ATP-World-Tour-500-Turniers in Acapulco ausgeschieden: Der Niederösterreicher verlor trotz eines starken Comebacks auch sein viertes Match gegen Juan Martin del Potro. Der Argentinier trifft nun auf Alexander Zverev.

Del Potro setzte sich im letzten Match des Tages in Acapulco gegen Thiem trotz eines späten Comebacks der Nummer sechs der Welt mit 6:2 und 7:6 (7) durch. Damit stellte der 29-Jährige aus Tandil im internen Duell mit Dominic Thiem auf 4:0. Davor hatte del Potro zweimal bei den US Open und in der allerersten Begegnung beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid gesiegt.

Thiem begann das Match mit einem Ass, bekam aber bereits in seinem zweiten Aufschlagspiel Probleme: Den ersten Breakball del Potros wehrte der Österreicher noch ab, beim zweiten landete seine Vorhand im Netz. Das nächste Break für del Potro, der als Aufschläger mit Fortdauer des Matches immer besser seinen Rhythmus fand, gab es zum 5:2 - in einem Spiel, in dem Thiem schon mit 40:15 geführt hatte. Nach 31 Minuten beendete Thiem den ersten Satz mit seinem 13. unerzwungenen Fehler - del Potro hatte sich zu diesem Zeitpunkt lediglich drei geleistet.

Der Argentinier verteidigte gut, war darüber hinaus in vielen Ballwechseln, die er eigentlich aus der Defensive bestritt, in der Lage, mit seiner Vorhand das Momentum zu drehen.

Der zweite Satz begann denkbar ungünstig - Dominic Thiem führte bei eigenem Aufschlag schnell 30:0, ging dann aber zu hohes Risiko. Und bescherte del Potro gleich das nächste Break. Im folgenden Aufschlagspiel hatte der Lichtenwörther bei seinem ersten Breakball im Match Pech, ein Ball del Potros streifte die Netzkante, Thiem slicte die darauf folgende Rückhand ins Aus. Und "DelPo" holte sich doch noch das 2:0. Es sollte bis zum zehnten Spiel die letzte Chance auf ein Comeback von Thiem bleiben. Dann aber folgte das beste Returnspiel des Österreichers - in dem er sich endlich das erste Break zum 5:5-Ausgelich holte. In der Kurzentscheidung schaffte Thiem zweimal eine Führung mit Mini-Break, del Potro glich zweimal aus. Schenkte Thiem aber zum 4:6 mit einem Doppelfehler zwei Satzbälle. Den ersten wehrte der Argentinier mit seinem Aufschlag ab, beim zweiten hatte Thiem erneut Pech: Sein Rückhand segelte von der Netzkante ins Aus. Bei 6:7 aus seiner Sicht servierte del Potro zwei Asse, Thiem riskierte beim ersten Matchball des Argentiniers alles. Sein zweiter Aufschlag verfehlte die Linie allerdings um wenige Millimeter.

Im Halbfinale trifft del Potro nun auf die deutsche Nummer eins, Alexander Zverev. Der hatte sich im zweiten Match des Tages gegen Ryan Harrison glatt durchgesetzt. Bislang gab es nur eine Begegnung zwischen del Potro und der deutschen Nummer eins: Diese entschied der US-Open-Sieger von 2009 im vergangenen Herbst in Acapulco in drei Sätzen für sich.

Hier das Einzel-Tableau in Acapulco

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung