Tennis

Alexander Peya verpasst Doppel-Finale in Acapulco

Von tennisnet
Samstag, 03.03.2018 | 06:05 Uhr
Große Enttäuschung bei Nikola Mektic (l.) und Alexander Peya
© getty

Alexander Peya und Nikola Mektic haben den Einzug ins Doppel-Endspiel beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Acapulco verpasst. Das österreichisch-kroatische Duo unterlag Jamie Murray/Bruno Soares in zwei Sätzen.

Zwölf seiner 15 Turniersiege hat Alexander Peya an der Seite von Bruno Soares errungen, im Halbfinale von Acapulco musste der Österreicher seinem ehemaligen Doppelpartner den Vortritt überlassen.

Die britisch-brasilianische Kombi setzte sich mit 7:5 und 6:3 gegen Peya und Mektic durch. Im Finale treffen Murray/Soares auf die Bryan-Brüder, die das zweite Semifinale im rein amerikanischen Duell gegen Ryan Harrison und Jack Sock für sich entschieden.

Der 37-jährige Routinier aus Wien und sein kroatischer Kompagnon waren bereits in Rio de Janeiro und Sofia knapp an ihrem ersten gemeinsamen Titel vorbeigeschrammt. Im Viertelfinale hatten sich Peya/Mektic noch gegen die Australian-Open-Sieger Oliver Marach und Mate Pavic behauptet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung