Tennis

Thiem nach Aufgabe von Andujar im Viertelfinale von Rio

Von tennisnet
Dominic Thiem stand in Rio nur 36 Minuten auf dem Platz
© getty

Dominic Thiem steht beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Rio de Janeiro im Viertelfinale. Sein Gegner in der Runde der letzten 16, Pablo Andujar, musste verletzt aufgeben.

Lediglich 36 Minuten Spielzeit stand die österreichische Nummer eins auf dem Center Court in Rio, auf dem er im vergangenen Jahr seinen achten Titel auf der ATP-Tour gewonnen hatte. Dann musste Andujar beim Stand von 4:2 für Thiem das Match beenden. Ein herber Rückschlag für den routinierten, wiewohl verletzungsgeplagten Spanier, der zum Auftakt der Veranstaltung unter dem Zuckerhut mit seinem Erfolg gegen Gerald Melzer den ersten Erfolg seit zwei Jahren gefeiert hatte.

In Viertelfinale trifft Thiem in der dritten Partie nach 19 Uhr MEZ nun auf einen weiteren Spanier: Fernando Verdasco. Der Linkshänder setzte sich gegen Nicolas Kicker in drei Sätzen durch und hat die beiden bisherigen Matches gegen Thiem für sich entscheiden: 2015 in Wimbledon in fünf Sätzen, im vergangenen Herbst in der Halle von Paris in zwei Durchgängen.

Monfils mit Kurzarbeit

Mit dem Sieg gegen Andujar bleibt die Bilanz von Dominic Thiem auf der kurzen Südamrika-Aschenplatz-Tour nach wie vor makellos: Weder auf seinem Weg zum neunten Turniersieg seiner Karriere vergangene Woche in Buenos Aires noch bis dato in Rio de Janeiro musste der 24-jährige Lichtenwörther einen Satz abgeben.

Ausgeschieden ist hingegen Turnierfavorit Marin Cilic: Der Kroate unterlag in der Fortsetzung des am Mittwoch abgebrochenen Matches dem Franzosen Gael Monfils mit 3:6 und 6:7 (8). Lediglich vier Punkte spielten sich Monfils und Cilic untereinander aus, bevor der Australian-Open-Finalist dieses Jahres seinem Gegner zum Sieg gratulieren musste. Monfils spielt im Viertelfinale gegen Diego Schwartzman aus Argentinien.

Hier das Einzel-Tableau in Rio de Janeiro

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung