ATP Buenos Aires: Härtetest für Gerald Melzer mit Verspätung

Kitzbühel-Revanche muss warten

Mittwoch, 15.02.2017 | 01:40 Uhr
Für Gerald Melzer soll es in Argentiniens Hauptstadt am Mittwoch nun endlich ernst werden
© GEPA
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
Live
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Gerald Melzer trifft beim ATP-Event in Argentiniens Hauptstadt nun erst am Mittwoch auf Kitzbühel-Premierensieger Paolo Lorenzi (auf tennisnet.com in den Livescores).

Mit den Ecuador Open in Quito beendete Gerald Melzer zum zweiten Mal in Serie - nach den Australian Open in Melbourne - ein Turnier mit einer Niederlage nach vergebenem Matchball und war dabei im Achtelfinale gegen den italienischen Qualifikanten Federico Gaio sogar vier Mal lediglich einen Punkt vom Sieg entfernt. Der zuvor geholte Auftakterfolg brachte den 26-Jährigen trotzdem bis auf eine Position zurück zu den Top 100 der Welt. Beim zweiten Antritt im Rahmen seiner Südamerika-Tour möchte der Niederösterreicher in dieser Woche jetzt aber den nächsten Schritt setzen. Ihn erwartet dabei jedoch ein großer Härtetest, denn Melzer (ATP 101) trifft in der ersten Runde des ATP-World-Tour-250-Sandplatzevents in Buenos Aires am Mittwoch am Abend, um 17:45 Uhr nach MEZ (auf tennisnet.com in den Livescores), auf den achtgesetzten Italiener Paolo Lorenzi (ATP 37).

Die Begegnung hätte ursprünglich schon am späten Dienstagabend nach MEZ über die Bühne gehen sollen, musste allerdings auf den nächsten Tag verschoben werden. Melzer und Lorenzi standen sich bereits fünf Mal gegenüber, stets hierbei auf Sand. Österreichs Nummer zwei hat zwei der Duelle für sich entscheiden können, die letzte Partie aber verloren, als es nach einem wahren Tiebreak-Krimi im Semifinale der Generali Open Kitzbühel 2016 letztlich 6:7 (4), 6:7 (13) hieß. Sein mittlerweile 35 Jahre alter Bezwinger kürte sich einen Tag danach im Endspiel zum ältesten ATP-Premieren-Titelgewinner aller Zeiten. Und Lorenzi scheint zudem besser in Form zu sein, in Quito kam der Routinier aus Rom bis ins Finale, wo er gegen den zweifachen Titelverteidiger Victor Estrella Burgos einen Matchball ausließ und so bloß hauchdünn seinen zweiten ATP-Turniersieg in seiner Karriere verpasste.

Hier die Ergebnisse aus Buenos Aires: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Gerald Melzer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung