wecarelife-Wochentipp powered by Generali

Was Wasser für Ihre Gesundheit tut

Von wecarelife
Freitag, 10.11.2017 | 13:00 Uhr
Wasser Marsch
© wecarelife
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Es wird leider vollkommen unterschätzt: unser gutes, frisches Wasser. Wir haben das Glück, direkt an der Quelle zu sitzen und es ohne Einschränkung genießen zu können. Doch in unserem vollen Alltag sieht es meist eher so aus, dass wir vergessen, etwas zu trinken.

Und wenn, dann ist dieses "Etwas" kein frisches, klares Wasser, sondern eine für unseren Körper manchmal eher belastende Flüssigkeit. Dabei ist unser Körper auf pures, reines Wasser ausgelegt. Für ihn ist es quasi der Stoff schlechthin, denn allein unser Körper besteht aus rund 60 Prozent Wasser.

Wir können lange ohne Nahrung überleben, aber ohne Wasser würden wir es nur wenige Tage schaffen. Wasser ist für uns Menschen absolut essenziell. Es wird für nahezu jeden Ablauf in unserem Körper benötigt, ob es sich um unsere Muskeln, Durchblutung, Gelenke, unsere Verdauung und Ausscheidung oder unsere Atmung handelt.

Wir verlieren Flüssigkeit, wenn wir schwitzen, atmen oder urinieren. Deshalb ist es wichtig, dass wir diese Flüssigkeit wieder ersetzen - mithilfe von frischem, klarem Wasser, denn das ist das Getränk, das unser Körper wirklich braucht; ohne zusätzliche Kalorien, einfach pur, dafür mit vielen wertvollen Mineralien.

Unzählige positive Auswirkungen

Wasser stillt nicht nur unseren Durst, es spielt eine weitaus größere Rolle. Wer zu wenig oder das Falsche trinkt, verschlechtert damit auch seine Ausdauer und Muskelkraft. Die Wärme im Körper steigt an, man fühlt sich müde und schlapp. Oftmals wird man auch unkonzentriert, bekommt Kopfschmerzen. Auch wer abnehmen will, ist mit Wasser sehr gut beraten, denn genug Wasser im Körper sorgt dafür, dass Fettabbau und Muskelaufbau unterstützt werden.

Tipps für Ihren Alltag

• Trinken Sie morgens direkt nach dem Aufstehen nüchtern als Erstes ein Glas Wasser.

• Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser. Wenn Sie viel Sport treiben oder sehr groß sind noch mehr.

• Machen Sie es sich leicht: Nehmen Sie Ihr Wasser immer mit; ob zu Hause oder im Büro in einer großen Kanne oder unterwegs in einer Wasserflasche.

• Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser. Machen Sie sich dieses Verhalten zu einer Gewohnheit.

• Sie erkennen Ihren Flüssigkeitsstatus u. a. an Ihrem Urin: Wenn dieser ganz hell, fast schon farblos ist, sind sie gut hydriert. Ansonsten gilt: mehr trinken, damit der Urin heller wird.

• Nutzen Sie Ihr neu gewonnenes Wissen und versorgen Sie Ihren Körper konsequent und regelmäßig über den Tag verteilt mit ausreichend Wasser.

Wie bei allem macht auch beim Wasser die Dosis das Gift. Es macht keinen Sinn, extrem große Mengen Wasser in kurzer Zeit zu sich zu nehmen; ein solches Verhalten kann sogar gefährlich werden. Übertreiben Sie es deshalb nicht und setzen Sie besser auf Regelmäßigkeit und Kontinuität, indem Sie eine für Sie passende Trinkmenge (je nach Größe, Leistungsstand und Bewegungsumfang) über den gesamten Tag verteilt trinken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung