Tennis

Sascha Rybak gewinnt beim Mai-Challenger erstes Oldies-Finale 2018

Von Claus Lippert
Freitag, 11.05.2018 | 10:48 Uhr
© Hobbytennistour

Sascha Rybak hat sich am Dienstag Abend den Sieg bei der 8. Auflage des Mai-Challenger-Turniers im U...

Sascha Rybak hat sich am Dienstag Abend den Sieg bei der 8. Auflage des Mai-Challenger-Turniers im UTC La Ville geholt, und sich damit 21 Monate nach seinem bislang ersten und einzigen Titelgewinn beim August-Challenger 2016 wieder in die Siegerliste der HTT eingetragen. Im überraschend zustande gekommenen Oldies-Finale des 34. Saisonturniers setzte sich der 46jährige gegen Fedorczuk-Bezwinger Ali Tayel mit 6:3, 6:4 durch, und avancierte damit zum bislang ältesten Turniersieger der aktuellen Saison. Mit seinem zweiten Karriere-Turniersieg löste Rybak obendrein sein Fix-Ticket für die HTT-Challenger-Tour-Finals am Jahresende und er darf sich neben dem unerwartet gelungenen Titelgewinn, mit Platz Nr. 54 auch über ein neues Karriere-High-Ranking freuen. Ein Bericht von C.L

Oldies trumpfen im Semifinale auf und verhindern Neuauflage des April-Challenger-Finales zwischen Noah Castillo und Philipp Fedorczuk

Mit einer Fortsetzung der Teenager-Erfolgsgeschichte und einer Neuauflage des April-Challenger-Finales der beiden Jungstars Philipp Fedorczuk und Noah Castillo hatte man gerechnet, das erste reine Oldies-Finale der heurigen Saison ist es am Ende geworden. Neben dieser Premiere hatte der vergangene Dienstag mit der ersten Regenunterbrechung der heurigen Sandplatzsaison noch ein weiteres Novum zu bieten, und so war es erst gegen 20 Uhr soweit, als sich die beiden Finalisten zu ihrem ersten direkten Vergleich im Endspiel des Mai-Challengers um die Nachfolge des rumänischen Vorjahressiegers Rares Maftei auf den Platz begaben. Zuvor hatten die beiden Routiniers im semifinalen Gleichschritt für die große kollektive Überraschung beim Mai-Challenger gesorgt. Rybak hatte im 90. Match seiner Laufbahn einen sich “unwohl fühlenden” Noah Castillo in nur 50 Minuten mit 6:3, 6:2 entzaubert, und dem 14jährigen Februar-Challenger-Champion aus der Dominikanischen Republik seinen dritten Finaleinzug 2018 verwehrt. Tayel wiederum hatte da schon mehr Mühe, um den amtierenden April-Challenger-Sieger Philipp Fedorczuk nach 2:12 Stunden Spielzeit und einem knapp gewonnenen Wettlauf gegen eine heranziehenden Regenfront mit 2:6, 6:2, 7:5 niederzuringen, und damit dem 13jährigen Gegenüber die erste Niederlage auf HTT-Challenger-Ebene nach 7 Siegen in Serie zuzufügen.

img_4250

img_4220

Sascha Rybak nach 6:3, 6:4 Erfolg über Ali Tayel erstmals seit August 2016 wieder Sieger eines HTT-Challengers

Knapp über eine Stunde hieß es dann warten, bis sich die angekündigte Regenfront verzogen hatte, und die Lichter am kleinen Centercourt des UTC La Ville zur Nightsession des Mai-Challenger-Finales und zum ersten reinen Oldies-Finale 2018 angingen. Rybak befreite sich aus einem Anfangs-0:40 mit dem Gamegewinn zum 1:0, und wirkte in diesem ersten Satz des finalen Showdowns frischer und spritziger als sein 7 Jahre jüngerer Gegner. Das Break zum 3:1 sollte die Vorentscheidung in Durchgang 1 bringen, den Rybak schließlich mit 6:3 nach Hause servierte. Im zweiten Satz versuchte Tayel dann zunächst mit mehr Touch seinem Gegenüber beizukommen. Und der Castillo-Bezwinger bekam einiges an Arbeit, denn Tayel hatte in seinem zweiten HTT-Karriere-Finale nicht vor, das Feld kampflos zu räumen. Mit herrlichen Winnern und grandiosen Winkelbällen wusste der 39jährige zu glänzen und Rybak in einen engen zweiten Satz zu verwickeln, den der 46jährige am Ende nicht unglücklich und unter der Mithilfe seines Gegners mit 6:4 für sich entscheidet. Vier unerzwungene Fehler wurden Tayel im abschließenden Game zum Verhängnis, und ließen Rybak in seinem 39. Karriere-Turnier zum zweiten Mal mit einer Trophäe in Händen jubeln.

img_4255

img_4212

“Man hat gesehen, dass auch Routinie im Jahr 2018 auf der HTT noch Turniere gewinnen kann”

Am Ende hatte Rybak nicht nur seinen 2. HTT-Karriere-Titel auf Challenger-Ebene gewonnen und für den insgesamt sechsten Oldies-Titel 2018 gesorgt, sondern auch die Ehre der Generation +35 wieder ein Stück hergestellt. Fast die Hälfte aller HTT-Saisonturniere 2018 wurden heuer Beute der megastarken “Next Gen”, und so tat der Triumph des Sascha R. allen im HTT-Circuit richtig gut. “Das Niveau des Finaes hätte besser sein können, aber nach dem Regen hat der langsame Platz auch nicht mehr viel zugelassen. Ich freue mich sehr über meinen zweiten Turniersieg auf der Hobby-Tennis-Tour, vorallem da fast alle Gegner viel jünger waren als ich. Man hat aber gesehen, dass auch Routinie im Jahr 2018 auf der HTT noch gewinnen kann”, so der 46jährige frischgebackene Mai-Challenger-Champion 2018.

img_4254

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung