Indoor-Finale statt Outdoor-Opening – März-Challenger übersiedelt ins UTC La Ville

Von Claus Lippert
Donnerstag, 22.03.2018 | 15:54 Uhr
© Hobbytennistour

Das als Outdoor-Opening an diesem Wochenende geplante März-Challenger-Turnier, fällt wie schon in de...

Das als Outdoor-Opening an diesem Wochenende geplante März-Challenger-Turnier, fällt wie schon in den Jahren 2015 und 2016 kaltem Spätwinterwetter zum Opfer, und übersiedelt kurzerhand an den Altmannsdorfer Ast in die Tennishalle des UTC La Ville. Diese Entscheidung traf der HTT-Veranstalter am Donnerstag Vormittag nach intensivem Studium diverser Wetterprognosen für das erste Frühlings-Weekend des heurigen Jahres. Die 11. Auflage des HTT-März-Challengers wird damit statt als Start in die Freiluftsaison 2018 als finaler Abschluss der HTT-Hallensaison 2017/2018 über die Bühne gehen. Ein Kurzbericht von C.L

Zweitfrühester Outdoor-Start der HTT-Geschichte fällt schwächlichem Frühlingswetter zum Opfer

Es wäre der zweitfrüheste Start in eine Freiluft-Tennissaison in der HTT-Geschichte gewesen, nur 2014 schlug man bereits am 21. März nach einer langen Indoor-Saison erstmals unter freiem Himmel auf. Doch die Betonung liegt auf “wäre”, denn der für Freitag den 23. März 2018 anvisierte Auftakt in die heurige Freiluft-Saison, fällt der eher “kühl” vorhergesagten Wetterprognose zum Opfer. Die 11. Ausgabe des HTT-März-Challengers avanciert daher durch die Übersiedlung ins UTC La Ville zum großen Indoor-Finale einer langen und insgesamt 36 Einzelturniere umfassenden Hallensaison 2017/2018. Der großartigen Besetzung für das “hoffentlich” letzte Indoor-Single-Event der Saison tut dies aber keinen Abbruch. Fünf Top-100-Spieler haben ihr Kommen bereits zugesagt, darunter der kasachische Jungstar Aleksandr Koshylak und HTT-Rekordspieler Markus Hobiger.

img_4405

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung