Hobbytennistour

Braun-Beutler & Dobesch-Posch dominieren HTT-Grand-Slam-Doppel-Saison

Von Claus Lippert
Mittwoch, 20.09.2017 | 02:15 Uhr
© Hobbytennistour
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Die HTT-Grand-Slam-Saison 2017 ist seit Sonntag Abend Geschichte, und zum ersten Mal in der Open Ära...

Die HTT-Grand-Slam-Saison 2017 ist seit Sonntag Abend Geschichte, und zum ersten Mal in der Open Ära der Hobby-Tennis-Tour sind die Doppel-Titel bei den vier Grand-Slam-Turnieren eines Jahres von nur zwei verschiedenen Paarungen gewonnen worden. Patrick Dobsch vom UTC Bad Sauerbrunn und Michael Posch vom Ober St. Veiter Tennisclub haben die heurige Major-Saison mit dem Titelgewinn bei den HTT-US-Open finalisiert, und mit ihrem zweiten Saison-Grand-Slam-Erfolg nach den HTT-French-Open auch das bislang in Führung liegende und ebenfalls bei zwei Grand-Slam-Turnieren in diesem Jahr erfolgreich gewesene Duo Matthias Braun und Christoph Beulter in der HTT-Computer-Doppel Rangliste an der Spitze abgelöst. Braun-Beutler gewannen den Major-Auftakt bei den HTT-Australian-Open und feierten beim HTT-Wimbledon-Turnier auf WAT Landstrasse ihr persönliches Sommermärchen mit dem Gewinn des Karriere-Grand-Slams. Lohn für die imposante Dominanz der beiden HTT-Top-Doppel ist die vorzeitig fixierte Qualifikation für die HTT-Tour-Finals von 25. November bis 2. Dezember 2017 im UTC La Ville. Ein Bericht von C.L

Braun & Beutler fix für das Masters qualifiziert, wo sie die perfekte Doppel-Karriere mit dem noch fehlenden Tour-Finals-Triumph fixieren könnten

Die HTT-Doppelsaison 2017 wird als ein von zwei Teams dominiertes Jahr in Erinnerung bleiben und in die Geschichte von Österreichs größter Breitensport-Tennisserie eingehen. 4 Spieler und 2 Teams prägten mit imposanten Auftritten und glanzvollen Siegen eine so noch nie dagewesene Grand-Slam-Saison. Nachdem zuletzt zwei Jahre hintereinander vier verschiedene Teams die prestigeträchtigsten Doppel-Trophäen der Stadt auf Major-Ebene gewannen, kam es 2017 zum ersten Mal in der Open Ära zur Aufteilung der vier Grand-Slam-Doppel-Titel unter lediglich zwei Teams. Zu Saisonbeginn im Jänner schlug das erfolgsverwöhnte Marswiese-Duo Matthias Braun & Christoph Beutler bei den HTT-Australian-Open im UTC La Ville zu, und gewann das mit 21 Paarungen hervorragend besetzte erste Grand-Slam-Turnier des Jahres mit einem im Champions-Tiebreak errungenen Finalsieg über Roy Krawcewicz und Patrick Krauskopf. Den bisherigen Höhepunkt ihrer an Glanzlichtern und Erfolgen so reichen Laufbahn feierten die HTT-Olympiasieger und ehemaligen Ranglisten-Ersten beim HTT-Wimbledon-Turnier im vergangenen Juli, wo Braun & Beutler ihren persönlichen Doppel-Karriere-Grand-Slam perfekt machten. Alle vier Majors je einmal gewonnen zu haben, dieses Kunststück ist noch keinem Doppel-Team der HTT-Geschichte zuvor gelungen. Mittlerweile sind Braun & Beutler auf Grand-Slam-Ebene seit 10 Matches ungeschlagen, und mit 4000 Punkten im Race to La Ville Inhaber eines fixen Starplatzes beim Saisonfinale der besten acht Doppel-Teams Ende November im UTC La Ville. Und dort können die Sieger von 5 HTT-Doppel-Turnieren dann den letzten Mosaikstein zur perfekten Doppel-Karriere einfügen. Nach Karriere-Grand-Slam, Ranglisten-Position Nr. 1 und Olympiagold fehlt dem Duo nur mehr ein Masterssieg.

img_6018

Dobesch-Posch als drittes Team der Geschichte mit Doppel-Titeln bei den HTT-French-Open und HTT-US-Open in einem Jahr

Diesen Masterssieg – oder den Doppel-Titel bei den HTT-Tour-Finals wie es genau genommen heißt – haben ihnen die heuer als Erzrivalen herangewachsenen Patrick Dobesch und Michael Posch schon voraus. Das Erfolgs-Duo schlug bei der letztjährigen Masters-Auflage überraschend zu, und baute seinen Status als absolutes Spitzen-Doppel der HTT anno 2017 mit zwei Major-Erfolgen eindrucksvoll und nachhaltig aus. Bei den HTT-French-Open gab es den ersten Grand-Slam-Sieg mit einem finalen Erfolg über Dominik Jaros & Filip Markovic, ehe Dobesch & Posch am Sonntag Abend im UTC La Ville nachlegten, und mit einem 6:4, 6:0 Erfolg über Bernhard Strasser und Ernesto Peithner ihre Super-Saison mit dem HTT-US-Open-Titel krönten, und damit einigen Doppel-Größen der Vergangenheit nacheiferten. Die HTT-French-Open und die HTT-US-Open im Doppel in ein und dem selben Jahr zu gewinnen, das gelang bislang erst zwei Paarungen. 2010 schafften dieses Double Gerald Scheller und Patrick Schwing, ehe zwei Jahre später 2012 Franz Korger und Michael Kunz dieses Kunststück wiederholen konnten. Zwei Grand-Slam-Doppel-Titel in einer Saison zu gewinnen, ist in der Open Ära der Hobby-Tennis-Tour bisher auch erst sechs Mal vorgekommen. Korger & Lippert 2006 (HTT-Wimbledon und HTT-US-Open), 2010 und 2012 die oben erwähnten Teams, und vor den heurigen Saison-Dominatoren schafften noch Boisitis-Panzenböck 2014 mit Siegen bei den HTT-Australian-Open und bei den HTT-US-Open einen Major-Doppelpack.

img_1587

Peithner-Strasser mit Karriere-High-Ranking und blendenden Chancen auf ein Ticket bei den HTT-Tour-Finals 2017 im UTC La Ville

Eine Verbesserung in der aktuellen Ausgabe der HTT-Doppel-Entry-List gab es aber auch für die HTT-US-Open-Finalisten Bernhard Strasser und Ernesto Peithner, die mit ihrem zweiten Karriere-Grand-Slam-Endspiel einen Sprung von Platz 5 auf Rang 3 machten, und sich mit ihrem Karriere-High-Ranking gute Chancen ausrechnen dürfen, zum zweiten Mal in Serie beim Saisonfinale der besten acht HTT-Doppel im UTC La Ville dabei zu sein. Aussichtsreich in Stellung hat sich am vergangenen Wochenende auch die österreichisch-chinesische Paarung Daniel Curupis und Johnny Ye gebracht, die sich mit ihrem Semifinaleinzug im “Race” auf Platz 5 vorgearbeitet hat. Mit Spannung wartet man aber auf den Doppelbewerb bei den HTT-Tour-Finals von 25. November bis 2. Dezember 2017 im UTC La Ville. Denn dann könnte es zum großen Showdown der Doppel-Dominatoren der heurigen Grand-Slam-Saison kommen. Die seit 10 Matches ungeschlagenen 5fachen Turniersieger Braun-Beutler gegen die seit 6 Major-Spielen unbesiegten Dobesch-Posch, ein Giganten-Duell der Grand-Slam-Doppel-Könige steht also an.

img_0496

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung