Hobbytennistour

Jelena Janosevic als neue Masters-1000-Königin der Top Perfumes Ladies Tour

Von Claus Lippert
Dienstag, 09.05.2017 | 11:47 Uhr
© Hobbytennistour
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Jelena Janosevic hat nur zwei Wochen nach ihrem April-Masters-Series-Triumph erneut auf 1000er-Ebene...

Jelena Janosevic hat nur zwei Wochen nach ihrem April-Masters-Series-Triumph erneut auf 1000er-Ebene zugeschlagen. Die 20jährige Serbin holte beim Mai-Masters-Series-1000-Turnier im UTC La Ville mit einem 6:1, 3:6, 6:4 Erfolg über ihre Landsfrau Jovana Peric ihren zweiten TPLT-Karriere-Titel und demonstrierte eindrucksvoll ihre momentane Ausnahmestellung auf roter Asche und im HTT-Damentennis. In einem über weite Strecken extrem hochklassigen Match nahm Janosevic in einer Neuauflage des TPLT-Premieren-Finales beim VienNAildesign-Cup Ende Februar zudem Revanche für die damalige Zweisatzniederlage gegen Peric, und festigte mit den zweiten 1000 Ranglistenpunkten binnen 14 Tagen ihre überlegene Führung im Computer-Ranking der Top Perfumes Ladies Tour. Ein Bericht von C.L

Mit zwei Masters-1000-Titeln binnen 14 Tagen ist Janosevic nun auch die Topfavoritin für die TPLT-French-Open von 9. bis 13. Juni 2017 im La Ville

Jelena Janosevic hat am Montag Abend am Centercourt des UTC La Ville ihre aktuelle Hochform erneut unter Beweis gestellt, und mit einem in 2:01 Stunden Spielzeit errungenen Dreisatzsieg über VienNAildesign-Championesse Jovana Peric ihren Ruf als neue Masters-Series-Königin untermauert. Binnen 14 Tagen hat die 20jährige aus Belgrad die ersten beiden TPLT-Masters-1000-Turniere für sich entschieden, und damit ihren Stolperstart auf der neu ins Leben gerufenen Top Perfumes Ladies Tour zu Saisonbeginn endgültig vergessen gemacht. Mit ihrem 10. Saisoneinzelsieg und einer 6:0 Bilanz auf Sand ist die Ranglisten-Erste aus Serbien auch die große Favoritin für die TPLT-French-Open von 9. bis 13. Juni 2017 im UTC La Ville.

img_7550

Aufschlagschwache Jovana Peric gibt ersten Satz mit 4 Breaks 1:6 ab

Den vorerst letzten Erfolg fixierte Janosevic aber am Montag Abend bei richtig grauslichen äußeren Bedingungen am Centercourt des UTC La Ville. Der “1er” am Dr. Karl Waltlweg präsentierte sich zwar wie immer in allerbestem Zustand, das Wetter für die 12. Finalentscheidung des Jahres auf TPLT-Ebene ließ aber einige Wünsche offen. Ein tiefgrauer Himmel, aus dem immer wieder einige Regentropfen zu spüren waren, dazu Wind und vorallem für die Zuschauer sich eisig anfühlende Kälte, verlangten den beiden TPLT-Superstars aus Serbien alles ab. Mit diesen Verhältnissen kam zunächst die Ranglisten-Erste viel besser zurecht. Janosevic hatte nach nur 24 gespielten Minuten und geschafftem Triple-Break eine 5:0 Führung inne, ehe sie zur Vollendung der 1:0 Satzführung und nur zwei weiteren Games zum 6:1 Endstand in Durchgang 1 sage und schreibe 20 Minuten benötigte. 10 Minuten dauerte alleine ihr Versuch bei eigenem Aufschlag Peric eine “Null” anzuhängen. Doch nach 6 vergebenen Satzbällen schaffte Peric mit ihrem ersten Break das hoch verdiente Ehrengame, ehe die 15jährige nach weiteren 10 Minuten ihre akute Aufschlagschwäche im ersten Satz mit Break Nr. 4 prolongierte. Janosevic hatte nach 44 Minuten und dem 9. Satzball Durchgang 1 des Mai-Masters-Series-1000-Turniers mit 6:1 gewonnen.

img_7407

Peric zwingt Ranglisten-Erste in einen epischen und hochklassigen dritten Satz

Die letzten beiden Games des ersten Satzes hatten aber längst offenbart, dass Janosevic an diesem Abend des 8. Mai alles andere als locker ihrem zweiten TPLT-Titel entgegensteuern würde. Denn Peric hatte sich in den letzten 20 Minuten des ersten Satzes ihre Sicherheit an der Grundlinie erspielt und vorallem das Gespür entwickelt, in diesem Finale mindestens eine gleichwertige Rolle spielen zu können. Beim Aufschlag plötzlich solide, egalisierte Peric bis 3:3 die jeweilige Janosevic-Führung, ehe sie der Ranglisten-Ersten aus Belgrad zu Null das Service zum 4:3 abnahm. Wobei Janosevic mit zwei Doppelfehlern zugegeben gewaltige Mithilfe leistete. Damit war der Satzausgleich hergestellt, denn Janosevic krachte bei 3:5 mit einem zweiten kassierten Break mitten hinein in den finalen dritten Durchgang. Dort wurde es dann nicht nur spannend, sondern auch richtig hochklassig. Es entwickelte sich zur Freude der Zuschauer ein episches Duell mit ganz gewaltigen Ballwechseln, und einer famosen Dramaturgie zum Ende des zweiten Masters-Series-1000-Saison-Events der Top Perfumes Ladies Tour.

img_7508

Peric lässt famose Aufholjagd mit zwei katastrophal gespielten Schluss-Games unbelohnt

Drei Breaks zu Beginn sicherten Janosevic eine frühe und scheinbar vorentscheidende 4:1 Führung, ehe Peric zu einer atemberaubenden Aufholjagd ansetzte. In nur 13 Minuten holte sich Peric drei Games in Folge zum 4:4 Ausgleich, ehe die 15jährige ihre famose Aufholjagd mit zwei katastrophal gespielten letzten Games unbelohnt und ungekrönt ließ. Die Ranglisten-Dritte vom TC Vienna 2013 kam nur mehr zu einem einzigen Punktgewinn (durch einen Vorhand-Fehler ihrer Gegnerin), und musste in ihrem dritten TPLT-Karriere-Finale die zweite Niederlage hinnehmen. Nach dem verlorenen serbischen “battle” im vereinsinternen Club-Derby des TC Vienna 2013, wird Peric mit 600 Ranglisten-Punkten ihren dritten Rang im TPLT-Race absichern, während Janosevic mit nunmehr 1000 Punkten Vorsprung nicht nur die alleinige Ranglisten-Führung von der diesmal durch Abwesenheit glänzenden Aleksandra Kasatkina übernahm, sondern auch einen gewaltigen Schritt in Richtung Karibik machte. Um den passenden Bikini kann sich die 20jährige aus Belgrad also schon mal umsehen.

img_7577

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung