Hobbytennistour

Kasatkina mit Favoritensieg beim Racketvision-Cup zur neuen Nummer 1

Von Claus Lippert
Dienstag, 11.04.2017 | 12:21 Uhr
© Hobbytennistour
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale

Der russische Teenager Aleksandra Kasatkina bleibt auf der neu ins Leben gerufenen Top Perfumes Ladi...

Der russische Teenager Aleksandra Kasatkina bleibt auf der neu ins Leben gerufenen Top Perfumes Ladies Tour weiter das Maß aller Dinge. Die 17jährige wurde am Montag Abend im Endspiel des Racketvision Cups 500 ihrer Favoritenrolle gerecht, und holte mit einem 7:6, 3:0, ret. Erfolg über Serbiens Titelhoffnung Jelena Janosevic nach dem Triumph beim Cinema-Cup 500 vor drei Wochen ihren zweiten HTT-Ladies-Saison- und Karriere-Turniersieg. Den Titel-Doppelpack krönte Russlands “first lady” mit dem erstmaligen Sprung an die Ranglistenspitze der Top Perfumes Ladies Tour Entry-List, in der die 17jährige ab heute die bislang führende Serbin Jovana Peric ablöst. Indes muss die im Vorfeld der Damen-Tour-Gründung als heißeste Aktie gehandelte Jelena Janosevic weiter auf ihren ersten TPLT-Titel warten. Ein Bericht von C.L

Unschönes Ende eines höchst “attraktiven” Racketvision-Cup-Finales

Ein mit großer Spannung erwartetes, und letztlich über weite Strecken hochklassig verlaufendes Endspiel beim Racketvision-Cup 500 ist am Montag Abend nach nur 69 Minuten Spielzeit unschön zu Ende gegangen. Die lange Zeit auf Augenhöhe mit der späteren Siegerin agierende Jelena Janosevic warf nach verlorenem ersten Satz und zwischenzeitlichem 0:3 Rückstand nach nur 9 Minuten des zweiten Durchgangs wegen akuter und anhaltender Bauchschmerzen das Handtuch, und musste damit nach ihrer Endspielniederlage beim VienNAildesign-Cup zum zweiten Mal in Serie als Verliererin eines TPLT-Finales vom Platz. Dabei hatte die 20jährige am späten Montag Abend am Centercourt des UTC La Ville maßgeblichen Anteil daran, dass dem Publikum ein äußerst attraktiver und mehr als würdiger Abschluss der Indoor-Saison 2016/2017 geboten wurde.

img_6389

Janosevic mit zwei ärgerlichen Doppelfehlern bei ihren drei Satzbällen

Die Serbin verzeichnete nämlich den weitaus besseren Start ins achte Saisonfinale der Top Perfumes Ladies Tour, nahm Kasatkina gleich zu Beginn und dann auch noch zur zwischenzeitlichen 4:2 Führung den Aufschlag ab, und lieferte der druckvoll spielenden, in vielen Phasen aber auch massigst Fehler produzierenden neuen russischen Nummer 1 einen mehr als sehenswerten und ebenbürtigen Kampf. Und eigentlich hätte Janosevic nach exakt einer Stunde Spielzeit mit der 1:0 Satzführung Platz auf der Bank nehmen müssen, hatte doch sie die ganz großen “big points” auf dem Schläger. Die 20jährige hatte im Tie-Break nämlich ein 2:4 wettgemacht, mit vier Punkten in Folge zwei Satzbälle herausgespielt, um am Ende doch mit leeren Händen dazustehen. Hauptgrund dafür war wohl ihre massive Aufschlagschwäche in den entscheidenden Phasen dieses ersten Satzes, als sie sowohl bei 6:4, als auch später bei 7:6 insgesamt zwei ihrer drei Satzbälle mit einem Doppelfehler vergeigte. Kasatkina ließ sich angesichts ihrer Klasse da nicht zwei Mal bitten, und nützte ihrerseits gleich den ersten Satzball zu ihren Gunsten und zum 7:6 (9:7) Erfolg im Tie-Break des ersten Durchgangs.

img_6398

Kasatkina nach Saisontitel Nr. 2 die neue und zweite Nummer 1 der Top Perfumes Ladies Tour Geschichte

Damit war der Widerstand der längst mit Bauchschmerzen kämpfenden Jelena Janosevic gebrochen. Die Serbin quälte sich noch 9 Minuten und 3 Games lang über den Platz, machte aber nur noch zwei Punkte (durch Kasatkina-Fehler), und gab schließlich frustriert und tief enttäuscht das Finale des Racketvision-Cups im UTC La Ville w.o. Die strahlende Siegerin und aktuell beste Spielerin der Top Perfumes Ladies Tour Aleksandra Kasatkina posierte hingegen zum zweiten Mal binnen drei Wochen mit einer der herrlichen TPLT-Trophäen, und durfte sich neben weiteren 500 Punkten für das Ranking über einen 50 Euro Gutschein von Turniersponsor Racketvision freuen. Im “Race to Caribbean” setzte die 17jährige Russin mit 500 Siegpunkten einen weiteren Schritt in Richtung Tour Finals Teilnahme, und trat am heutigen Dienstag die Nachfolge der bisherigen Spitzenreiterin und ersten Nummer 1 der Top Perfumes Ladies Tour Geschichte Jovana Peric aus Serbien an.

img_6403

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung