Auslosung zu HTT-Tour-Finals bringt zwei interessante Gruppen

Von Claus Lippert
Freitag, 25.11.2016 | 14:50 Uhr
© Hobbytennistour

Die am Freitag Nachmittag vorgenommene Auslosung zur 27. Ausgabe der HTT-Tour-Finals 2016 im UTC La ...

Die am Freitag Nachmittag vorgenommene Auslosung zur 27. Ausgabe der HTT-Tour-Finals 2016 im UTC La Ville hat zwei höchst interessante Vierer-Gruppen ergeben. Im blauen Pool duellieren sich mit dem rumänischen Ranglisten-Ersten Damian Roman, mit dem zweifachen Masterssieger Philipp Schneider, dem HTT-Australian-Open-Sieger von 2015 Bernhard Scheidl und HTT-US-Open-Champion Gabriel Jovanovic aus Serbien gleich vier absolute Hochkaräter um die beiden zur Disposition stehenden Halbfinalplätze. In der roten Gruppe matchen sich derweil der serbische Ranglisten-Zweite Vladimir Vukicevic, Olympia-Silbermedaillengewinner Christoph Beutler, HTT-French-Open-Finalist Renee Glatzl und HTT-Tour-Finals-Debütant Alexander Schager um die beiden weiteren Plätze in der Vorschlussrunde des großen Saisonfinale der besten acht Singlespieler des Jahres 2016. Ein echte Hammergruppe hat auch der Doppelbewerb der HTT-Tour-Finals 2016 zu bieten. Wie die Auslosung für den am morgigen Samstag beginnenden Showdown der besten 8 Doppelteams ergab, treffen in der blauen Gruppe die Ranglisten-Ersten Philipp Schneider & Andreas Trinko u.a. auf die HTT-Australian-Open-Gewinner Patrick Krauskopf & Roy Krawcewicz, auf die amtierenden HTT-French-Open-Sieger aus dem Burgenland Philipp Schlaffer und Ingemar Radosztics und die 2fachen Saisonsieger Patrick Dobesch & Michael Posch. In der Parallel-Gruppe stehen die aktuellen HTT-US-Open-Champs und HTT-Olympiasieger Christoph Buelter & Matthias Braun dem burgenländischenTeam Kropf-Scheidl, dem ehemaligen österreichisch-italienischen Nr. 1.-Duo De Jori-Gravogl und den HTT-French-Open-Finalisten Ernesto Peithner & Bernhard Strasser gegenüber.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung