Wimbledon: Oliver Marach und Mate Pavic scheitern überraschend zum Auftakt

Von tennisnet
Freitag, 06.07.2018 | 20:16 Uhr
Mate Pavic und Oliver Marach in Paris
© GEPA

Der Österreicher Oliver Marach ist mit seinem kroatischen Partner Mate Pavic bereits in der ersten Doppel-Runde von Wimbledon gescheitert. Das erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier topgesetzte Doppel verlor trotz einer 2:0-Satzführung noch, nachdem das Spiel wegen Dunkelheit am Donnerstabend um einen Tag verlegt worden war. Marach hatte allerdings mit starken Rückenschmerzen zu kämpfen.

Nach 3:20 Stunden war die 6:4, 7:6 (7:3), 4:6, 5:7, 2:6-Schlappe gegen Federico Delbonis/Miguel Angel Reyes/Varela (Argentinien/Mexiko) besiegelt. Es herrschte große Ernüchterung auf Court 18, denn Marach und Pavic waren eigentlich nach London gekommen, um in diesem Jahr an der Church Road ein Match mehr zu gewinnen als 2017.

Australian Open gewonnen - und jetzt enttäuscht!

Als Nummer 16 war die steirisch-kroatische Combo vor zwölf Monaten in das bedeutendsten Rasen-Turnier gestartet. Der bis dato erste Grand-Slam-Titel lag damals für Marach und Pavic bis zum 11:13 im fünften Satz in der Luft. Mittlerweile ist diese Last von ihnen gefallen - mit dem Erfolg bei den Australian Open Anfang des Jahres. Umso größer war jetzt die Enttäuschung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung