Dominic Thiem kämpft in der Nacht ums Australian-Open-Achtelfinale

"Domi" Thiem wieder auf Lieblingsplatz

Freitag, 20.01.2017 | 20:23 Uhr
Dominic Thiem darf erneut im zweitgrößten Stadion der Anlage einlaufen
© GEPA
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Dominic Thiem trifft in der Margaret Court Arena auf Benoit Paire - im TV übertragen Eurosport und Eurosport 2 (auch im Eurosport Player), auf tennisnet.com im Liveticker und wie bei allen Matches in den Livescores zu verfolgen.

Nach Vier-Satz-Erfolgen über den Deutschen Jan-Lennard Struff (ATP 56) und den Australier Jordan Thompson (ATP 76) steht Dominic Thiem bei seinem 13. Grand-Slam-Turnierstart ein sechstes Mal in der dritten Hauptrunde. In der nächsten Nacht geht es für Österreichs Jungstar bei den Australian Open in Melbourne nun darum, zum vierten Mal in seiner jungen Laufbahn in ein Achtelfinale auf einer der vier größten Tennisbühnen einzuziehen. Der 23-Jährige (ATP 8) bekommt es im zweiten Spiel nach 1:00 Uhr nach MEZ am Samstag in der Margaret Court Arena erstmals mit dem Franzosen Benoit Paire (ATP 47) zu tun. Das Turnier wird im TV auf Eurosport und Eurosport 2 übertragen, auf tennisnet.com seid ihr in diesem Fall im Liveticker und wie immer in den Livescores live dabei.

Nicht nur aufgrund seiner Leistungssteigerung bei seinem zweiten Auftritt sollte die Partie für Thiem unter einem guten Vorzeichen stehen, der Niederösterreicher hatte sich nämlich bereits gegen Thompson mit dem drittgrößten Stadion der Anlage vertraut gemacht - und diese sehr liebgewonnen: "Ich finde, dass es in dem Stadion um einiges langsamer ist, was mir doch sehr entgegenkommt", hatte der Lichtenwörther, gemäß der "Austria Presse Agentur - APA", über die Margaret Court Arena gesagt. Diesmal wird das Publikum in dieser zudem nicht zu einem Lokalmatador helfen "müssen", sondern dürfte wohl stärker hinter Thiem stehen. Zumal Paire den Ruf einer launischen Tennis-Diva genießt - und sich zum Saisonauftakt in Chennai einen überaus gravierenden Fehltritt geleistet hatte, als er einen Ball (statt aufzuschlagen) mit voller Wucht in die Ränge geschossen hatte.

Thiem erwartet "sehr interessante" Aufgabe

Die menschlichen Qualitäten des 27-Jährigen erscheinen durchaus fragwürdig, die sportlichen freilich nicht. Von Letzterem ist auch Thiem überzeugt: "Das wird sehr interessant, er hat eine der besten Rückhände, die es gibt", sagte er über Paire. "Er variiert sehr viel, serviert gut - ich werde oft ans Netz vorsprinten wegen seinen Stopps", zeigte sich Thiem auf alles vorbereitet. Dass Paire gegen den Italiener Fabio Fognini über fünf Sätze gehen musste, sehe er zumindest nicht als Nachteil an: "Die haben es sich ganz schön gegeben. Ich hoffe, dass er's übermorgen (mittlerweile morgen, Samstag; Anmerkung) noch ein bisserl spürt", meinte Thiem grinsend.

Hier die Ergebnisse der Australian Open: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Dominic Thiem im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung