Ganz großes Tennis beim Rado Day in der Wiener Stadhalle

SID
Freitag, 28.10.2016 | 13:37 Uhr
Rado Day - Karen Khachanov
© Maximilian Gauss

500 Rado-Fans fanden am Rado-Day den Weg in die Wiener Stadthalle und erhielten konstenlose Tickets.

Am Donnerstag, den 27. Oktober 2016, lud Rado im Rahmen der Erste Bank Open 500 zum Rado Day in die Wiener Stadthalle. Dieser Tag wurde allen Rado UhrenträgerInnen gewidmet, denn wer an diesem Tag seine Rado Uhr herzeigte, erhielt ein kostenloses Ticket für sich und einen Gast für die Erste-Bank-Open-Tennismatches. Rund 500 Rado-Fans folgten der Einladung zum ATP-World-Tour-500-Turnier. Die Marke freute sich ganz besonders, ehemalige und aktuelle Tennisgrößen in der Rado VIP-Lounge begrüßen zu dürfen. Zu den zahlreichen Gästen zählten unter anderem der Turnierbotschafter und ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster sowie die Tennisspieler John Isner und Rado YoungStar Karen Khachanov.

Auch Dominic Thiem unter den VIP-Gästen

Ein weiteres Highlight des Tages stellte das Meet and Greet mit dem österreichischen Tennisstar Dominic Thiem dar, der mit der limitierten Rado HyperChrome Match-Point-Uhr ausgezeichnet wurde. Auch Tennisexperte und langjähriger "Rado Friend of the Brand" Alexander Antonitsch gehörte zu den begeisterten Besuchern.

Rado unterstützt bereits zum fünften Mal als offizieller Zeitnehmer die Erste Bank Open 500 in Wien. Vom 22. bis zum 30. Oktober 2016 zählt Rado in der Erste Bank Wiener Stadthalle jede Sekunde der Spiele mit auffälligen Eckuhren in Form der sportlichen Rado HyperChrome. Die Besucher bekommen zudem die Möglichkeit, im Rado Smash Corner die Geschwindigkeit ihres Aufschlags zu messen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung