US Open

Mira Antonitsch scheitert an großer US-Zukunftshoffnung

SID
Dienstag, 06.09.2016 | 10:22 Uhr
Mira Antonitsch
© GEPA pictures/ Matthias Hauer
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
DoLive
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
DoLive
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa13:30
The Boodles: Tag 5

Das rot-weiß-rote Nachwuchstalent kassiert beim Jugend-Grand-Slam in New York eine Zweitrunden-Niederlage.

Mit einem erfreulich klaren 6:1, 6:3 gegen die Argentinierin Maria Lourde Carle (ITF 53) war Mira Antonitsch stark in ihr letztes Jugend-Grand-Slam-Turnier gestartet. Aber in der zweiten Runde der US Open in New York ist für die 17-Jährige dann das Aus gekommen: Sofia Kenin erwies sich fürs österreichische Nachwuchstalent als zu gut, die Niederösterreicherin (ITF 50) musste sich der Achtgesetzten (ITF 8) am Dienstagabend nach MESZ mit 4:6, 1:6 geschlagen geben. Ihre Bezwingerin gilt als eine ganz große US-Zukunftshoffnung, die mit erst 17 Jahren bei den Damen schon auf Platz 243 im WTA-Ranking geführt wird.

Antonitsch konnte mit Kenin lediglich im ersten Satz mithalten, sie konnte einen 0:2- und 1:3-Rückstand aufholen, das erneute Break zum 3:4 allerdings nicht mehr. Im zweiten Durchgang hielt sie bloß das erste Aufschlagspiel nach Abwehr von zwei Breakbällen, danach gewann sie nur noch sieben Punkte gegen die Übermacht auf der anderen Seite des Netzes. Im Doppel hat Antonitsch später auch verloren. Die Hinterbrühlerin unterlag mit der Ungarin Panna Udvardy zum Auftakt den Spanierinnen Paula Arias Manjon und Eva Guerrero Alvarez mit 4:6, 5:7, im zweiten Satz verspielten sie dabei eine 4:0-Führung, zwei Spielbälle aufs 5:1, zwei Breakbälle zum 6:5 und im letzten Servicegame ein 30:0.

Für Antonitsch ist das ITF-Kategorie-A-Hartplatzturnier in Flushing Meadows damit gelaufen - nächstes Jahr ist sie bei den Juniorinnen nicht mehr spielberechtigt, da sie am 16. Dezember ihren 18. Geburtstag feiert. Auch sonst ist Österreich im Jugendbewerb nicht mehr vertreten - Jurij Rodionov wäre im Hauptfeld gesetzt gewesen, trat die weite Reise aber diesmal nicht an.

Hier die Ergebnisse von den US Open: Burschen-Einzel , Burschen-Doppel , Burschen-Einzel-Qualifikation , Mädchen-Einzel , Mädchen-Doppel , Mädchen-Einzel-Qualifikation .

Hier alle gesammelten Ergebnisse.

Hier der Spielplan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung