Österreichs Doppel-Team eröffnet gegen Weißrussland

SID
Donnerstag, 04.08.2016 | 07:10 Uhr
Alexander Peya - Oliver Marach
© OEOC/ GEPA/ Spiess

Oliver Marach und Alexander Peya treffen in Rio de Janeiro in der ersten Runde auf Aleksandr Bury und Max Mirnyi.

Die Würfel sind gefallen, beziehungsweise sind die Lose gezogen: Mit dem österreichischen Doppelgespann Oliver Marach (ATP-Doppel 37) und Alexander Peya (ATP-Doppel 23) gehen letztendlich zwei heimische Top-Profis bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf Medaillenjagd. Bei der am Donnerstag um 16:00 Uhr (MESZ) vorgenommenen Auslosung erwischten der Steirer und der Wiener mit dem weißrussischen Gespann Aleksandr Bury (ATP-Doppel 92) und Max Mirnyi (ATP-Doppel 20) kein leichtes, aber ein durchaus machbares Los. Peya war 2012 in London an der Seite von Jürgen Melzer im Achtelfinale dem spanischen Team David Ferrer und Feliciano Lopez mit 9:11 im dritten Satz unterlegen gewesen.

Bury/Mirnyi waren auch vor vier Jahren beim olympischen Turnier in Wimbledon dabei gewesen, waren dort jedoch bereits in Runde eins am indischen Duo Mahesh Bhupathi und Rohan Bopanna knapp mit 6:7 (4), 7:6 (4), 6:8 gescheitert. Sollten Marach/Peya die erste Runde überstehen, würden im Achtelfinale die auf vier gereihten Franzosen Gael Monfils und Jo-Wilfried Tsonga warten. Für deren Setzung wurde allerdings das Einzel-Ranking und nicht die Doppel-Platzierung herangezogen. In Brasilien topgesetzt sind die aktuellen Wimbledon-Champions Pierre-Hugues Herbert und Nicolas Mahut vor dem Brüderpaar Andy und Jamie Murray aus Großbritannien.

Hier die Auslosungen vom olympischen Tennisturnier in Rio de Janeiro: Damen-Einzel, Herren-Einzel, Damen-Doppel, Herren-Doppel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung