Moritz Thiem schrammt an der Finalpremiere vorbei

SID
Freitag, 15.07.2016 | 11:42 Uhr
Moritz Thiem
© GEPA pictures/ Mario Kneisl

Die heimische Nachwuchshoffnung scheitert beim dritten U18-Turnier in Griechenland erst in der Vorschlussrunde.

Erst einmal hatte er bislang bei einem internationalen U18-Jugendturnier im Einzel gepunktet. Beim ITF-Kategorie-5-Sandplatzevent in Ioannina pulverisierte Moritz Thiem nun sein bestes Abschneiden (Achtelfinale in Beer Sheva, Israel, im Mai), hatte drei Siege gefeiert, die letzten zwei dabei gegen die Nummern eins und sieben in der Setzliste . Gegen die Nummer fünf kam für den 16 Jahre jungen Niederösterreicher jetzt doch das Aus, der Lichtenwörther (ITF 1207) musste sich dem Italiener Federico Rebecchini (ITF 873) am Freitag im Semifinale bloß ganz knapp mit 6:3, 2:6, 5:7 geschlagen geben und verpasste somit eine Finalpremiere. Dank dieser trotzdem starken Leistungen, in Kombination mit dem Finale und Turniersieg der letzten zwei Wochen im Doppel mit Gabriel Huber , wird sich der jüngere Bruder von Österreichs Nummer eins Dominic Thiem in der Junioren-Weltrangliste erstmals unter die Top 1000 schieben - ein rasanter Fortschritt, der sich ohne Zweifel sehen lassen kann.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Ioannina.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung