Tennis

Dominic Thiem mit Silbernem Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik geehrt

Von MaWa
Dominic Thiem - Hans Peter Doskozil
© GEPA pictures/ Andreas Pranter

Österreichs Jungstar wurde von Sportminister Hans Peter Doskozil und im Beisein etwa von Skisprung-Ass Gregor Schlierenzauer ausgezeichnet.

Mit seinem Vorstoß in die Weltspitze hat Dominic ThiemÖsterreich in der Tenniswelt wieder einen Namen verschafft und den Ruf des Landes als Sportnation unterstrichen. Diese Leistung wurde am Mittwochabend auch seitens der heimischen Politik honoriert. Im Rahmen der Generali Open Kitzbühel überreichte Sportminister Hans Peter Doskozil Thiem das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Der 22-Jährige ist einer der jüngsten heimischen Sportler, dem diese Ehre zuteilwurde.

Im "In-Thiemen" Rahmen und nur im Beisein seiner engsten Freunde und Familie wurde der Niederösterreicher durch Doskozil geehrt. "Dominic hat mit seinen Erfolgen als Österreicher weltweit für Bewunderung gesorgt und das Ansehen Österreichs als Sportnation unterstrichen", so Doskozil. Der Sportminister lobte dabei besonders die Vorbildwirkung des 22-jährigen Lichtenwörthers auf die Jugend: "Seine erfolgreichen Auftritte werden sich auch positiv auf den Breitensport auswirken. Dominic ist aber vor allem ein großes Vorbild für unsere Jugend."

Thiem: "Ich fühle mich sehr geehrt"

Nicht nur die Auszeichnung war für Thiem eine Überraschung, auch die Anwesenheit seines Freundes Gregor Schlierenzauer, den Thiem als eines seiner sportlichen Vorbilder nennt, und der extra nach Kitzbühel gereist war, um eine persönliche und sehr emotionale Laudatio zu halten: "Ich weiß sehr gut, wie du dich heute fühlst und dass du wahrscheinlich lieber irgendwo alleine für dich wärst(nach Thiems Erstrunden-Niederlage ; Anmerkung) , aber genau das zeichnet dich als Sportler aus, dass du immer weiterkämpfst und weiterarbeitest. Man muss schon ein gewisser Sturschädel sein, um mit 22 Jahren in den Top Ten der Welt anzukommen, und ich wünsche mir, dass du dir immer vor Augen hältst, dass es derzeit nur acht Spieler auf diesem Planeten gibt, die besser sind als du. Also ich finde das genial", sorgte der sechsfache Skisprung-Weltmeister, Olympia-Medaillengewinner und zweifache Weltcup-Gesamtsieger für Applaus.

Thiem zeigte sich von der Auszeichnung durch den Minister und der Überraschung durch den Freund gerührt: "Ich fühle mich sehr geehrt und freue mich über diese hohe Auszeichnung. Auf diesem Wege kann ich mich nur bei allen Menschen bedanken, die mir nahestehen und versprechen, dass ich so hart weiterarbeiten werde wie bisher", erklärte Thiem und fügte mit einem Schmunzeln hinzu: "Wenn Gregor die nächste Ehrung bekommt, dann hoffe ich nicht, dass ich die Rede halten muss. Darin hat er mich mit heute Abend schon um Längen geschlagen. Einfach genial, danke." Der Stolz von Freundin Romana Exenberger war Thiem aber auf jeden Fall sicher.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung