Jan-Lennard Struff setzt auf Zusammenarbeit mit Carsten Arriens

SID
Montag, 24.08.2015 | 11:19 Uhr
© (c) GEPA pictures/ Hans Osterauer

Jan-Lennard Struff wird ab sofort von Ex-Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens betreut.

Am gestrigen Sonntag (23. August) begann in den USA ein neues Kapitel bei den US Open in New York, dem letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres, und der gemeinsame Start in eine möglichst erfolgreiche Zusammenarbeit: Jan-Lennard Struff trainiert mit Carsten Arriens. Der 25-jährige deutsche Tennisprofi, vor rund zehn Monaten bereits unter den Top 50 der Welt notiert und umjubelter Debütant – trotz der Niederlage der DTB-Nationalmannschaft – in der Frankfurter Festhalle bei der deutschen Davis-Cup-Begegnung gegen Frankreich, konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Obwohl, so wie Davis-Cup-Chef Michael Kohlmann sagt, „Er hat das Potential für die ersten 30 der Welt“, gelang es dem 1,92 Meter großen Warsteiner nicht, in die oberen Sphären der ATP-Weltrangliste vorzudringen. Im Gegenteil. Es folgte eine Reihe von Erstrunden-Niederlagen, und die bittere Folge ist in der jeweils Montag erscheinenden Weltrangliste abzulesen: aktuell Platz 111.

„Bei Carsten habe ich ein sehr gutes Gefühl”

„Mit meiner jüngsten Entwicklung war ich natürlich nicht zufrieden“, sagt Struff, „sodass ich einen neuen Weg einschlagen musste.“ Diesen ist der seit fünf Jahren für den TC Blau-Weiss Halle in der 1. Tennis-Bundesliga spielende Profi nun gegangen, der am 16. August erneut mit dem Team Deutscher Meister wurde, und hat sein Umfeld neu aufgestellt. Struff hat vor einigen Wochen seine langjährige Zusammenarbeit mit der DTB-Diplom-Trainerin Ute Strakerjahn (Lippstadt) und Christoph „Stoffel“ Reichert (Hamm) beendet. „Es war eine erfolgreiche Zeit und ein sehr langer Weg. Ich bin Ute und ‚Stoffel’ sehr dankbar für alles, was sie für mich getan haben und für alles, was wir zusammen erreicht haben.“ Dieses Kapitel ist beendet, ein neues wird aufgeschlagen.

Der deutsche Ex-Davis-Cup-Chef Carsten Arriens ist ab sofort Trainer von Struff, und in New York bereitet sich das neue Gespann auf die Qualifikation zu den US Open vor. Der in Frankfurt am Main geborene 46-Jährige ist heute in Köln beheimatet und DTB-A-Trainer. Seit vier Jahren ist er als Trainer bei Kurhaus Lambertz Aachen für die Bundesliga-Mannschaft zuständig und hat zudem unter anderem die nationalen Tennisprofis Alexander Waske (bestes ATP-Ranking 89) und den 29-jährigen Andreas Beck (bestes ATP-Ranking 33) trainiert. Verantwortlich für die deutsche Davis-Cup-Mannschaft war Arriens als Nachfolger von Patrik Kühnen in der Zeit von 2013 bis Februar 2015, bis ihn der Deutsche Tennis Bund degradierte und entließ. „Bei Carsten habe ich ein sehr gutes Gefühl und ich freue mich sehr auf unsere Zusammenarbeit“, sagt Struff. Weiterhin im Team des Warsteiners ist der Lüner Uwe Liedtke, Ex-Weltmeister im Powerlifting, der seit zwei Jahren als Fitnesstrainer und Physiotherapeut fungiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung