Tennis

Juan Martin del Potro erneut am Handgelenk operiert

SID
© (c) Getty Images (Brett Hemmings)

Juan Martin del Potro hat sich einem „kleinen und erfolgreichen“ Eingriff am Handgelenk unterzogen.

Der ehemalige US-Open-Sieger Juan Martin del Potro hat sich erneut am linken Handgelenk operieren lassen. Das teilte das Management des argentinischen Tennisprofis am Mittwoch mit und wurde später von del Potro auf seiner Facebook-Seite bestätigt. Der 26-Jährige habe sich in den USA einem „kleinen und erfolgreichen“ Eingriff unterzogen. Damit hoffe man, die jüngst wieder aufgetretenen Schmerzen in den Griff zu bekommen. Der frühere Weltranglisten-Vierte hatte zehn Monate nach seiner ersten Operation vor einer Woche beim ATP-Turnier in Sydney sein Comeback gefeiert, musste aber für die Australian Open in Melbourne absagen . Wann der New-York-Sieger von 2009 wieder spielen kann, ist noch offen. Nach eigenen Angaben kann del Potro in zwei Wochen mit der Reha beginnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung